» »

Implantierte Mikrochips

VGaGnn8y45 hat die Diskussion gestartet


Hallo

Meine Schwägerin und ich hatten heute das Thema Implantierte Mikrochips.

Sie meint es passiert so viel Schlimmes mit Kindern in dieser Welt, dass sie es für sinnvoll hält in ein paar Jahren ihren Kindern (wenn sie zur Schule gehen) so einen Chip einsetzen zu lassen.

Ich halte davon nichts, kenne mich allerdings auch nicht wirklich mit dem Thema aus. Zumindest die Infos, die ich im Internet gefunden habe, gefallen mir nicht und ich würde meinem Sohn sowas nicht antun.

Wie denkt ihr darüber?

Antworten
-zTheBl5aGckCaxt-


Kauf ihm ein iPhone und schmeiss das GPS an ;-) kann mir vorstellen dass besonders bruutale Entfuehrer den Chip herausschneiden und das ist sicher unangenehm. :-/

s-chnTatatergOusche


Was sollen die Mikrochips bewirken?

Im übrigen passiert Kindern heute weniger schlimmes als zu früheren Zeiten. Es scheint aber so schlimm zu sein, weil heute die Medien sich auf jede Sensation stürzen, und wir in Sekunden die Informationen aus der ganzen Welt abrufen können.

Vyannxy45


Ich sag ja ich halte davon nichts. Mein Mann regt sich darüber auf, dass seine Schwester das tatsächlich vorhat. Er sagt das grenst ja an Freiheitsberaubung usw.

J,CxL


Ja, herzlichen Glückwunsch, die dinger sind in erster Linie gut, um Leichen schnell identifizieren zu können.

Positionsdaten oÄ übertragen die dinger nicht, im wesentlichen haben die nur eine Nummer gespeichert, die drahtlos ausgelesen werden kann.

Anhand einer Datenbank kann man dieser Nummer Merkmale zuordnen. Namen, Adressen, Krankheiten, etc.

w$isema6n86


es geht hier doch nicht etwa um RFID-Chips....

ich hoffe dieses dinger werden sich NIE durchsetzen, sonst haben wir offiziell den gläsernen menschen eingeführt (und damit meine ich noch einiges gläserner als heute...)

J'CL


Sondern?

Ein GPS-Sender braucht so viel Strom dass man sein Kind jeden Tag in ne Ladestation stecken müsste damit das ding weiter funktioniert :D

SZhTaxk


Hmm... Eigentlich faende ich es ganz ok wenn jedem Menschen ein Chip eingesetzt werden wuerde, durch den herauszufinden waere, wo sich dieser gerade befindet.

Verschollene Kinder, Menschen auf hoher See weggetrieben, Verbrecher, Bankraeuber..... Es wuerde bestimmt sehr viele Leben retten und Verbrechen aufklaeren oder gar verhindern.

Und wenn man nichts angestellt hat, wird es einem auch nicht schaden, oder??

Der Standort koennte schliesslich auch nicht von jedem beliebigen abgerufen werden, das wuerde den Sinn verfehlen, sondern nur von der Polizei etc, wenn auch ein bestimmter Grund vorliegt..

-;TpheBrlack Cat-


In der Schule eben mehr Steckdosen verteilen. Neben jedem Kind 1 Dose und während dem Unterricht aufladen. Wo ist das Problem? :-p

-HThekBlackCxat-


Shak, das kann nicht dein Ernst sein, oder?

J/CL


Doch die könnten von jedem ausgelesen werden.

Das lässt sich nicht verhindern. Jede Verschlüsselung lässt sich knacken. Je interessanter desto härter wird dran gearbeitet. Personenbezogene Daten sind extrem interessant.

RFID kann trotz verschlüsselung mitgelesen werden.

Telefongespräche über Handy oder DECT lassen sich mithören

Alles wurde im Laufe der Zeit geknackt.

Der Staat wird das für Überwachungszwecke nutzen können. Nehmen wir die theoretische Möglichkeit, es gäbe wieder einen Staat wie die DDR oder das dritte Reich. Politisch unbequeme Leute sind dann schnell gefunden und ruhig gestellt.

NEIN DANKE! Gut dass das technisch auch nicht realisierbar ist weil jeder Sender auch eine Stromquelle braucht.

s]chnTatLtergxusche


Eigentlich faende ich es ganz ok wenn jedem Menschen ein Chip eingesetzt werden wuerde, durch den herauszufinden waere, wo sich dieser gerade befindet.

Wozu deshalb einen Chip einsetzen? Dann tragen wir noch den Akku am Gürtel. Denn ohne Stromversorgung kann der Chip kein Signal senden.

Diese Funktion ist übrigens längst abgehakt. Um herauszufinden, wo sich jemand befindet, muß man nur sein Handy suchen. Genial war, den Menschen diese Wanze als praktischen Gebrauchsgegenstand darzustellen.

Verschollene Kinder, Menschen auf hoher See weggetrieben, Verbrecher, Bankraeuber..... Es wuerde bestimmt sehr viele Leben retten und Verbrechen aufklaeren oder gar verhindern.

Aber nur so lange der Akku hält. Was nützt es, theoretisch die Bewegungen eines Verbrechers verfolgen zu können, wenn man gar nicht weiß, wer der Verbrecher ist? Wenn Kinder verschleppt werden ist es besser, die Kidnapper werfen das Handy weg, als das Ohr abzuschneiden, in dem der Chip ist.

Und wenn man nichts angestellt hat, wird es einem auch nicht schaden, oder??

Der Standort koennte schliesslich auch nicht von jedem beliebigen abgerufen werden, das wuerde den Sinn verfehlen, sondern nur von der Polizei etc, wenn auch ein bestimmter Grund vorliegt..

Wenn die Polizei den Standort herausfinden kann, dann kann es auch jeder beliebige andere. Er braucht nur die technischen Möglichkeiten dazu. Und ob man etwas angestellt hat, spielt keine Rolle. Das ist nur eine Frage der Definition.

m5iss_pmxary


Ich bin auch total dagegen.. irgendwo gibts ne Grenze :|N

Obwohl ich das Thema an sich sehr interessant finde.. solche Chips müssten sich schon bauen lassen.. Energiegewinnung aus den chemischen Prozessen, die sowieso im Körper ablaufen.. hmhm, Doktorarbeeeeit *lach*

WENN jemand unbedingt der Meinung ist, sein Kind überwachen bzw Orten zu müssen, gibts sicher auch besseres. Schmuck, vllt. ein Ohrring, sowas in die Richtung.

Wobei ich mich frage, wo man da die Grenze zieht.. Was ist "notwendiger" Schutz fürs Kind, was ist nur ne Erleichterung für die Eltern?

mXiss_mLary


Und ob man etwas angestellt hat, spielt keine Rolle. Das ist nur eine Frage der Definition.

:)^ :)^ :)^ :)^ :)^

A?leonxor


Aus Datenschutzsicht halte ich eine generelle Chippung für bedenklich.

Und wenn man nichts angestellt hat, wird es einem auch nicht schaden, oder??

Wenn man sich so anschaut was mit schon bestehenden Datenlücken passiert will ich gar nicht wissen was man alles mit kompletten Bewegungsmustern machen kann.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH