» »

Ab welchem Alter Ohrlöcher für Tochter?

siweet6heartH83


Verletzungsrisiko lässt sich vermeiden bzw vermindern, wenn man besser aufpassen würde. Hätte ich das Streugut früher in der Kurve bemerkt, wäre ich sicher langsamer und vorsichtiger gefahren.

Und wo ist der Sinn sich in den Finger zu schneiden? Schön, dass jetzt sämtliche Arten der sinnlosen Verstümmelung mit hinzugezogen werden %-|

Ich rede hier nicht von iwelchen Piercings an irgendwelchen Körperstellen, sondern an Ohrläppchen. Etwas, dass man in der heutigen Gesellschaft als völlig normal ansieht. 2 Ohrlöcher, mehr nicht. Es entstellt hier niemanden.

Aber gut, ich kann es verstehen, wenn man einem Kleinkind ohne wirklicher Willensbekundung Ohrenlöcher sticht, jedoch, wenn es das will, steh ich ihr nicht im Weg, solange es richtig gemacht wird.

Oder gilt das jetzt gleich wieder als Selbstverstümmelung? %-|

j_ak/kxi


Bei den Longnecks sieht man die Halsringe als ganz normal an, deswegen haben wir sie hier trotzdem nicht eingeführt ...

m%arika) sLtexrn


so, ich weiß jetzt, was mich beim ohrloch-stechen bei sehr jungen kindern stört ;-D:

dass es ein eingriff in den körper ist, der evtl. gegen den willen des kindes stattfindet, wenn das kind noch nicht in der lage ist, den zu äußern.

was ich daran so schlimm finde ist die message: ich darf an deinem körper modifikationen vornehmen und "ästhetische" nicht wieder umkehrbare veränderungen machen, weil ich es schön finde.

irgendwie hat das vom grundgedanken her was mißbräuchliches und ist etwas, dass ich meiner tochter nicht vermitteln wollen würde.

wenn das kind dann älter ist und sich selber ohrringe wünscht ist die message: es ist dein körper, an dem du veränderungen vornehmen kannst, weil du es schön findest.

und das finde ich genauso wichtig.

im prinzip bin ich also sowohl dagegen, kleinkindern die ohren zu durchstechen als auch dagegen, es älteren kindern zu verbieten, da beides "besitzsignale" am körper des kindes sind, die niemandem zustehen sollten.

aI.fuish


@ sweetheart

Verletzungsrisiko lässt sich vermeiden bzw vermindern, wenn man besser aufpassen würde.

Und das soll ein Kind überblicken können? Es soll eine Konsequenz, die so weit in die Zukunft reicht, verstehen?

fnairMytxale


@ Marika

:)^

MKmeU V"alxois


wie wenn Eltern, die ihren jüngeren Kindern Ohrlöcher stechen lassen, Rabeneltern sind.

die meisten eltern lassen sie ja eben nicht stechen & das stört mich zb sehr.. ;-)

g;omkyo


warum muß man "unbedingt" Löcher in Körperteile gestochen haben? Ich habe nichts gegen Körperschmuck oder Piercings, bei manchen sieht das auch gut aus.

im prinzip bin ich also sowohl dagegen, kleinkindern die ohren zu durchstechen als auch dagegen, es älteren kindern zu verbieten, da beides "besitzsignale" am körper des kindes sind, die niemandem zustehen sollten.

:)^

s>weeuthea@rt8x3


Bei den Longnecks sieht man die Halsringe als ganz normal an, deswegen haben wir sie hier trotzdem nicht eingeführt ...

Ich lebe von heimischen normalen Ansichten und nicht von irgendwelchen kulturell anderen Exoten.

Und das soll ein Kind überblicken können? Es soll eine Konsequenz, die so weit in die Zukunft reicht, verstehen?

Als ob diese Konsequenz jetzt etwas schlimmes ist, die ihr Leben in drastischer Weise verändert...

aW.fiMsh


@ sweetheart

Als ob diese Konsequenz jetzt etwas schlimmes ist, die ihr Leben in drastischer Weise verändert...

Das beurteilst Du so. Und genau weil das Kind das nicht selber beurteilen kann, wie "schlimm" es das findet, darf man es niccht machen. Das eine Frage des Prinzips.

fzairyHtalxe


die meisten eltern lassen sie ja eben nicht stechen & das stört mich zb sehr.. ;-)

Schießen würde ich sie auch nicht lassen. ;-)

mkarikag stexrn


kennt hier wirklich irgendjemand igenwen, der ob seiner löcher in den ohren ein unglückliches leben führt ???

nein, oder? dafür kenn ich etliche leute, die wegen solchen verboten und ähnlichen sachen (ich mußte trage, was meine eltern wollten, ich durfte nicht das hobby haben, dass ich wollte, etc.) auch als erwachsene noch ein angespanntes verhältnis zu ihren eltern haben.

fZaiPrytalxe


kennt hier wirklich irgendjemand igenwen, der ob seiner löcher in den ohren ein unglückliches leben führt ???

Also ich nicht ??? genau deswegen find ich das so übertrieben...

ar.fixsh


kennt hier wirklich irgendjemand igenwen, der ob seiner löcher in den ohren ein unglückliches leben führt

Oder ob dem "Klaps" auf den Po oder der einen Ohrfeige oder oder .. die Auswirkungen müssen ja nicht verheerend sein, damit eine Sache prinzipiell als nicht gut einzustufen ist.

(Jaaa, wie kann ich nur Gewalt gegen Kinder mit Ohrlöchern vergleichen ... aber das Argument ist doch dasselbe: es schadet ja nicht).

Außerdem halte ich es nicht für erwiesen, dass Eltern, die ihren Säuglingen und Kleinkindern keine Piercings verpassen, solche Spleens

(ich mußte trage, was meine eltern wollten, ich durfte nicht das hobby haben, dass ich wollte, etc.)

entwickeln.

spwee*theaxrt83


Das beurteilst Du so. Und genau weil das Kind das nicht selber beurteilen kann, wie "schlimm" es das findet, darf man es niccht machen. Das eine Frage des Prinzips.

Und wer legt nun fest, wann es das beurteilen darf? Die Eltern? Und das machen sie woran fest? An dem Alter? Ich hätte ja wenigstens erwartet, dass man es an der geistigen Reife festmacht, aber gut, anscheinend sind die Eltern kaum reifer. Ist leider keine Seltenheit...

eine Frage, die viel weitreichendere Konsequenzen hat:

Kannst Du es beurteilen, was dein Kind in seinem Leben für Konsequenzen ertragen muss? Hast Du das bei der Zeugung bedacht? Ich glaube kaum...

Du entscheidest quasi über ihren Kopf heraus, dass sie nun dieses Leben leben muss...

HYop;po


Hallo,

habe meine mit 3 geschossen bekommen und auch wenn ich länger keine Ohrringe drin hab, dann wachsen sie nicht zu. Aber damals gabs halt öfter nur das Ohrlöcherschiessen ...

Viele Grüße

Hoppo

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH