» »

Ab welchem Alter Ohrlöcher für Tochter?

lfa/be%/mi


entschuldige ich habe nicht alles gelesen, aber ich seh da keine probleme, das einzige was passieren kann das sich das ohrloch entzündet, na und? dann entferne ich die ohrringe und fertig, oder seh ich da was falsch ???

Im Laufe des Wachstums können sich die Ohrlöcher auf dem Ohrläppchen unvorteilhaft verschieben. Bei einer Freund von mir ist das passiert, sieht nicht sehr hübsch aus und kann nicht mehr geändert werden.

BzlauJer[Lotuxs


Das Problem hab ich auch :(

snun?shinxey


Wenn das Kind also eine Entzüdnung bekommt, Fieber bekommt und sich die Entzüdnung verbreitet, weil es nicht bemerkt wird...was dann?

BlauerLotus

normalerweise bemerkt man das frühzeitig, man beobachtet das ja ......ich persönlich würde mir da keine gedanken machen, man verletzt sich ständig irgendwo und theoretisch könnte daraus immer eine entzündung oder gar blutvergiftung entstehen, aber das sind einzelfälle.... zum glück !

B"laueXrLo]tuxs


Bei nem Piercing geht's aber um eine eingeschlossene Entzündung sozusagen im Körper und nicht nur oberflächlich.

Und nein, leider werden solche Entzündungen oft erst viel zu spät entdeckt, so, dass es gleich das ganze Ohr bzw. das halbe Gesicht betrifft.

Eine Piercingswunde ist etwas ganz anderes, als eine normale Schirfwunde oder Schnittwunde, also nicht mit alltäglichem zu vergleichen!

Wie auch immer, ich finde, man stünde nicht vor dieser Frage, wenn man das Kind einfach mit 14 oder älter zum Piercer schickt, den das fachmännisch machen lässt und sieht ob/dass das Kind weiß, wie es mit einer Entzündung umzugehen hat etc.

B(a6rcelonexta


Bei nem Piercing geht's aber um eine eingeschlossene Entzündung sozusagen im Körper und nicht nur oberflächlich.

Jep, einen entzündeten Ohrring einfach rauszunehmen ist das dümmste, was man machen kann. Man sollte ihn dann lieber erstmal beim Piercer gegen geeigneten Erstschmuck tauschen lassen. Eine verkapselte Entzündung ist echt nicht schön.

@ FallenAngel

Ich habs jetzt nicht gesehen, lässt du deine Kinder tackern oder wenigstens stechen? Und was sagst du zu dem Einwand mit dem wandernden Ohrloch? Dann war das doch alles vergebliche Liebesmüh..

F_all3engAnCgel4xu


Aber der Vergleich hinkt gewaltig: Kleinwüchsigkeit kann ein Problem darstellen, nicht gepiercte Ohrenläppchen hingegen nicht.

ein im rumfummelalter gestochenes ohrloch kann auch ein problem darstellen.

Ich versteh auch nicht, warum man nicht einfach warten kann, bis das Kind 14 ist.

jetzt sind wir schon bei 14.

Es geht hier um Ohrringe. Wer wird da zum Aussenseiter?

das kind wird sich so fühlen.

frage: warum hast du keine ohringe?

antwort: ich hätte so gern welche, aber meine eltern sagen ich muß erst 14 sein.

frage: warum mußt du dafür 14 sein? ich hab sie schon seit ich ein baby bin.

antwort: wegen der risiken. ich find das auch voll blöd.

Ich hatte dann auch Entzüdungen mit den Ohrringen. Aber besser, als sie aufgezwungen zu bekommen.

meinst du wirklich du würdest deine eltern jezt hassen weil sie dir in frühester kindheit ohringe hätten machen lassen? ;-)

s~unlshinexy


Jep, einen entzündeten Ohrring einfach rauszunehmen ist das dümmste, was man machen kann

ich hatte als kleines kind schon ohrringe, irgendwann mit 13 jahren hat es sich entzündet und wurde eitrig, ich wollte sie partout nicht raustun......hab dann doch irgendwann aufgegeben, aber ich lebe noch ;-D im normalfall verheilt es wieder problemlos, wobei ich von normalfall rede ;-)

F_allRenAng!el4xu


Ich habs jetzt nicht gesehen, lässt du deine Kinder tackern oder wenigstens stechen? Und was sagst du zu dem Einwand mit dem wandernden Ohrloch? Dann war das doch alles vergebliche Liebesmüh..

wenn das ohrloch wandern sollte wäre das in der tat vergeblich gewesen. das hoffe ich natürlich nicht. allerdings sind ohrläppchen im alter von 4 oder 5 auch noch nicht ausgewachsen, sie wachsen ja tatsächlich ständig bis ins hohe alter weiter. das kann also leider immer passieren.

ich muß gestehen ich habe die ohringe schießen lassen. ich habe diverse piercings und bin daher schon darüber informiert dass es diese möglichkeit gibt, aber da ist die prozedur an sich soweit ich weiss langwieriger als das schießen lassen und kann auch nicht paralell gemacht werden, deshalb haben wir uns für die herkömmliche methode entschieden. oder irre ich mich da? wenn ja bitte ich um aufklärung :)*

a\.fxish


das kind wird sich so fühlen.

frage: warum hast du keine ohringe?

antwort: ich hätte so gern welche, aber meine eltern sagen ich muß erst 14 sein.

frage: warum mußt du dafür 14 sein? ich hab sie schon seit ich ein baby bin.

antwort: wegen der risiken. ich find das auch voll blöd.

??? Ein weiteres zerstörtes Leben.

Wie hab ich nur meine Kindheit ohne Ohrringe, Klamotten der jeweils angesagtesten Marke und Pony überstanden.

Aber das ist wohl Einstellungssache. Du hältst es für seelisch grausam, einem Kind die Modetrends zu verwehren, ich halte es für viel schädlicher, es zum Spielball von Trends und zum Mitläufer zu machen, der die Zugehörigkeit zur Gruppe so hoch bewertet wie die eigene oder fremde körperliche Gesundheit.

P_ipiyLan(gstxrumpf09


@ zwetschge 1

Man merkt das du der alten Schule angehörst... :-D

Man sollte jeder Mutter selbst überlassen wann sie dem Kind Ohrlöcher machen läßt!

Ich brauche hier bestimmt nicht ausdiskutieren, warum meine Tochter ihre mit 3 Monaten bekommen hat! Sie hat sie.Punkt!! Ich habe es nicht bereut. Und was die Schmerzen betrifft, wenn ein Kind hinfällt im Beisein seiner Mutter kann es sich auch Schmerzen zufügen. Finde das Gelaber hier sehr überzogen. Hier wurde gefragt, wann man Ohrringe hat machen lassen und nicht wieso?, weshalb?, warum?, tat es weh?, doll weh?, hat das Kind daran gefummelt? :|N..etc...

PPipiLaJngstorumpxf09


Im Alter von 14 geht es wohl eher schon um Piercings :-) als um einfache Ohrlöcher wenn man sich mal so umschaut.

sQunsh}iney


finde es auch übertrieben, hier werden reine horrorgeschichten erzählt, im normalfall verheilt das problemlos und selbst wenn es sich entzündet . und jeder soll das halten wie er will :)^

PAipiHLangstwrumpf0x9


Teilweise völlig daneben was hier geschrieben wird. Meine hat sie wie schon geschrieben mit 3 Monaten bekommen ist heute 12 Jahre alt. Hat sie zwischenzeitlich Jahre nicht getragen, das Loch war weder vereitert noch entzündet, geschweige denn wuchs es zu, noch hing es plötzlich an einer anderen Stelle ;-D

s9unshinxey


da hatte deine tochter wohl sehr grosses glück das sie überhaupt noch ohren hat ;-D (ironisch gemeint!)

a+d0re


Ja, lustelich, machen wir alle Scherze über entzündete Kinderohren ;-D

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH