» »

8 Jahre altes Mädchen: Ausgeprägte Körperbehaarung normal?

w{ieynx73 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Seit einiger Zeit habe ich bemerkt dass meine 8, 5 -jährige Tochter Haare in Intimbereich und unter den Achseln bekommen hat :-o

Sie war immer schon sehr behaart, hat am unteren Rücken richtigen Flaum, sehr dichte(helle)Haare, auch behaarte Beine.

Aber diese Schamhaare machen mich stutzig.Ist es möglich dass das erste pubertäre Anzeichen sind?

Sonst ist sie sehr, sehr dünn(22 kg mit Strumpfhosen;), keine Anzeichen für Busenwachstum oder ähnliches.

Hat wer ähnliche Erfahrung?

KÄ war sehr locker wie ich ihr das erzählt habe, allerdings hat sie es nicht wirklich angeschaut.

Was meint ihr?

Antworten
Hdas$e


Es gibt Schlimmeres ;-) Thematisiere das bitte nicht ihr gegen über, damit sie sich dann keine Komplexe einredet. Wen die KIÄ das nicht ungewöhnlich fand, würde ich abwarten.

E6ishuoern@chxen


Das sie jetzt Schamhaare bekommt ist zwar sehr früh,trotzdem noch grade so im Normalbereich.

Mit sieben,oder Sechs ist es bei Mädchen eine verfrühte angefangene Pbertät.Eine Pubertät dauert mehrer Jahre.Also nicht traurig in die Zukunft blicken.

Aber wenn du erzählst,dass sie schon für Ihr alter sehr behaart ist,abgesehnen von dem beginnenden Schamhaarenwuchs,würde ich dir anraten,dich mit Ihr bei einem Endokrinlogikum,oder Endorinologiestation

vorzustellen und alles zu berichten.Eine Untersuchung wegen deiner Ungewissheit ist doch richtig.

Und wenn alles ok,dann ist doch super.

Die Pubertätsanfanghat nicht unbedingt mit der Behaarung ein Zusammenspiel.Mach das bitte.Du hilfst Dir und vielleicht Ihr auch. :)* :)* :)* :)* :)*

dpeastZgt


es ist garnicht so selten,das kinder mit acht schon schamhaare bekommen.manche mädels bekommen sogar schon ihre periode mit acht.

mach dich nicht verrückt,es ist bestimmt alles im grünen bereich ;-)

RWFiqchte


Ich glaube von Hase habe ich schon öfter kluge Worte gehört. Lies dir ihre beiden Zeilen gut durch. Sie liegt sicherlich richtig.

Vor fast einem Jahr gab es einen Faden mit viel Wirbel, als sich eine Mutter besorgt meldete, weil sie ein einziges langes Haar im Intimbereich (ich benutze die Worte mit Scham....nicht) ihrer 7-jährigen Tochter gefunden hat und auch ansonsten stärker behaart war (hatte aber auch südländisches Blut in den Adern und dunkle Kopfhaare).

Ich habe mich damals furchtbar aufgeregt, als gleich mehrere "Mütter" rieten, eilig zum Arzt...und wurde dafür gesperrt.

Diesmal sage ich nichts ;-) und verweise auf den kurzen knappen Text von Hase, oben.

fFla/me hxaze


Vor fast einem Jahr gab es einen Faden mit viel Wirbel, als sich eine Mutter besorgt meldete, weil sie ein einziges langes Haar im Intimbereich

Hehe, ich glaub, den hab ich auch mal gelesen! :=o

Naja, ich denk, man sollte sich nicht so verrückt machen. Heutzutage kommen Kinder/Jugendliche viel früher in die Pubertät als die Generationen zuvor.

E2ish6oerncxhen


ja,da hast du recht,trotzdem bin ich etwas stuzig,wegen der Behaarung,die zusätzlich zu der Schambehaarung eingesetzt hat.....und das muss nicht mit der Pubertät zusammenliegen.Es gibt verschieden Gründe,wieso was so ist.

f,lame >hazxe


Ich finds eher seltsam, dass sie bei so geringem Gewicht Schambehaarung bekommt. Das passt eher nicht zur Pubertät.

hat am unteren Rücken richtigen Flaum, sehr dichte(helle)Haare

Und das hört sich irgendwie nach Lanugobehaarung an.

c8lauHdia07


Hallo Wien 73,

Ich finde es gut, dass du dein Kind so aufmerksam beobachtest und auch Veränderungen bemerkst.

Wie ist es denn mit dem Verhalten, ist deine Kleine auch bereits zickig oder hat öfters mal schlechte Laune?

Ich selber habe 3 Mädels, die sind heute 30,25 und 20 Jahre alt,- und ich hatte keine Probleme mit der vorzeitigen Entwicklung.

Aber meine Älteste hatte eine Freundin, die dieselben Anzeichen hatte, dieses Mädchen hat ab dem Anfang der 1. Klasse sehr gelitten, sie hat sich in der Sporthalle immer als letzte ausgezogen, vor dem Schwimmunterricht hat sie regelmäßig einen Heulanfall bekommen, da bei ihr die Busen angefangen haben zu wachsen.

Die Mutter hat auch bei ihrem KA nur so ausweichende Antworten bekommen,- er meinte es sei alles noch im mormalen Bereich.

Die Mutter hat mir damals gesagt dass das Kind bereits mit 7 Jahren die komplette dunkle Schambehaarung hatte,- bei einem mittelblonden Kind total auffällig.

Da ich im medizinischen Bereich arbeite habe ich ihr geraten dass untersuchen zu lassen, sie hat dann eine Ambulanz einer Kinderklinik aufgesucht die auf Wachstumsstörungen spezialisiert sind.- (Findet man im Internet)

Dort wurde festgestellt, dass das Kind vom körperlichen Zustand einer 12-13 jährigen entsprach, die Hormone anzeigten, dass sie wohl bald ihre Periode bekommen wird.

Vom Geistigen war sie absolut altersgerecht entwickelt.

Der Arzt hat ihr zu einer Hormon-Therapie für das Kind geraten, die Mutter hat das erst mal abgelehnt, wollte noch etwas warten.

Etwa 5 Wochen später hat die Kleine in der Schule das erste Mal Blutungen gehabt,- das Kind hat sich so erschrocken, sie hat nur noch geweint - war völlig traumatisiert.

Die Mutter macht sich heute noch Vorwürfe, dass sie die Hormontherapie nicht sofort begonnen hat.

Ich kann dir aus dieser Erfahrung nur raten, suche dir einen guten Kinderarzt- der in einer Ambulanz für Wachstumsstörungen arbeitet,- lasse deine Tochter untersuchen, und den tatsächlichen Entwicklungszustand feststellen.

Deine Tochter wird dir später dankbar sein, und es wird ihr einiges an Hänseleien erspart werden.

Lieben Gruß aus dem Rheinland

Claudia

EGismhoe2rncRhen


ich find schlimm,wenn die Mutter des Kindes,vom Mädchen mit den Tagen,die altersentsprechend geistig entwickelt ist ,die Therapie verweigert,weil sie noch warten will.Sie sieht doch,dass ihre Tochter leidet....und das ist anscheinend sehr ausgeprägt.Hoffentlich wird die kleine nicht krank dadurch.

Die Mutter find ich hat nicht richtig gehandelt,will sie lieber reslieren,dass ihr kind irgendwann pssychisch kabutt geht und in eine kinderklinik eingeliefert werden muss.

Die Kleine versteht nicht,was mit ihrem Körper los ist und die Mutter ist berechtigt und der Arzt eigentlich auch alles ihr zu erklären.Es darfen keineGeheimniss vorkommen.

Ich würde deiner Freundin in den A....treten und ihr dazu raten.Die Therapie nicht mehr hinauszuzogern.

Wenn die Psyche lidet,dann lässt die Leistung nach,Freunde können gehen....Die Kleine kann aus Verzweiflung einen falschen Weg einschlagen.

Unverantwortlich. >:( >:( >:( >:( >:( >:( >:(

j?ungep Katxze


Aber meine Älteste hatte eine Freundin, die dieselben Anzeichen hatte, dieses Mädchen hat ab dem Anfang der 1. Klasse sehr gelitten, sie hat sich in der Sporthalle immer als letzte ausgezogen, vor dem Schwimmunterricht hat sie regelmäßig einen Heulanfall bekommen, da bei ihr die Busen angefangen haben zu wachsen.

Die Tochter der TE ist nicht Anfang 1. Klasse und leidet auch nicht. Brüste wachsen auch noch keine. Sie ist 8,5 Jahre. Es gibt durchaus schon Mädchen, die mit 9 Jahren ihre Periode schon bekommen. Schamhaare mit 8,5 Jahren sind nicht mehr so außergewöhnlich und rechtfertigen meiner Meinung nach in keinsterweise eine Hormonbehandlung.

EHishoe-rncphen


Ich rede vom Claudias Beitrag.Da ist das Kind 7 jahre und leidet darunter und der Arzt hat gesagt,dass sie eine Therapie doch machen sollte.Aber die Mutter will noch warten.Lieber lässt sich Zeit,aber Ihre Tochter leidet darunter.Und anscheind ist doch nicht alles ganz sooooo normal.Aber noch aksebtabel.

j6ungeU Katze


Ich rede vom Claudias Beitrag.(..)

Ist mir klar. Unsre Beiträge hatten sich überschnitten. :-D *:)

EDishXoermnchevn


Kinder die früh in die pubertät kommen,sind geistig wie die andere kinder entsprechen auf gleiche Wellenlänge,aber der Körper ist schon weiter.Das kommt dazu,dass die Kinder sich zu Schaämen anfangen.Das ist aber normal.Sie wollen noch Kind sein,sind auch noch Kind,aber der Körper macht,was er will.Das ist sehr schwierig fürs Kind.

Und wenn es krankheitsbedingt ist,dann ist es noch viel schlimmer.Kinder die eine unnormale Pubertät erleben,das heitß,eine Pubertät ,die überfrüh,also nicht in der orm liegt,ist es unerträglich.

Das ist dann auf jeden Fall ein Trauma für diese.

Wieso ein Kind zu viele Haare hat,muss mit der Pubertät nicht zutun haben.Das Kind kann eine normale Pubertät durchlaufen,aber der Haarwuchs ist entweder normal,oder durch eine andere Ursache erklärbar.es kann manchmal auch durch eine medizinische Behandlung ausgelöst werden,aber die Eltern werden auggeklärt sein vom Arzt.Es kann so viele Ursachen haben.

E2isho1ernchxen


Claudia

Ich habs überlesen.Die Mutter bereut es doch.Wenigstens das.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH