» »

Komische Nackensteife bei 4-jährigem

m2uLmmi1 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mein Kleiner ist seit Dienstagabend ziemlich krank. Ich habe keine Vorzeichen erkennen können, es kam total plötzlich für mich. Eben noch im faschingskostüm glücklich durchs Haus, und dann auf einmal hohes fieber.

Der Ka hat ihm ein Ab verschrieben, Diagnose: Mandelentzündung und beginnende Mittelohrentzündung.

Nun haben wir das alles ja schon mit dem großen durch und sind recht fit im umgang mit kranken kindern, aber mich irritiert der steife nacken meines kleinen. er kann sich kaum bewegen und hat starke schmerzen und will auch partout nichts essen, nicht mal nen joghurt oder so.

ist dieser steife nacken normal, hat da jemand erfahrungen mit?

vielen dank fürs lesen! und sorry für wirr schreiben, habe 2 grauenhafte nächte hinter mir....

Antworten
EbrdbeaerUeixs


Bitte unbedingt nochmal zum Arzt! Nackensteifheit weist auf eine Meningitis hin!!!!

Alles Gute! :)* :)* :)*

mrum2mi1


vielen dank!

war auch mein erster gedanke, aber der ka meint, das das von der mandelentzündung käme. ??? ich weiß nicht so recht.

aber du hast recht, ich werd heut nochmal dahin mit ihm.

SIchwarze+s Blut


Fahr besser ins Krankenhaus.

DqarkanRdCr%azy


würde ich auch auch sagen,sofort zum Doc...

mDum]mi1


okay, ich hab gleich einen wichtigen termin und hab aber eben schon beim ka angerufen und warte noch seinen rückruf ab. je nachdem, was er sagt, werden wir hut noch ins kh fahren, bin mittlerweile mehr als beunruhigt.

DxarkRaQn<dCraxzy


Der Termin kann nicht so wichtig sein wie dein Kind

GSockswexib


Mir wäre das völlig schnurz, was der Kinderarzt sagt oder welche Termine ich habe. Mit Nackensteifigkeit ist nicht zu spaßen. Zumal Fieber mit dabei ist.

Ich würde den Krankenwagen rufen!

Hab ich auch schon mal gemacht. Meine Tochter konnte sich nicht mehr bewegen! Die kamen sofort und haben sie im KH "auseinander genommen"! Es war ein Wirbel ausgerenkt. Sie war tagszuvor auf dem Trampolin...

Also...ab zum Telefon...

:)* und gute Besserung

mTummNi1


so...nachdem mein sohn sich heut morgen auch noch übergeben mußte, bin ich sofort mit ihm zum ka.

ich hab mal wieder dazu gelernt: nackensteife ist nicht gleich nackensteife! eine links/rechts-blockade ist kein anzeichen für menghitis. in seinem fall ist es ein symptom, ausgelöst durch die angeschwollenen lymphknoten. eine vorne/hinten-blockade hätte eine sofortige einweisung ins kh bedeutet.

bin jetzt sehr erleichtert und froh, das es abgeklärt ist. *:)

HGyperdioxn


eine links/rechts-blockade ist kein anzeichen für menghitis. eine vorne/hinten-blockade hätte eine sofortige einweisung ins kh bedeutet.

Das stimmt.

Hier zum Nachlesen

[[http://www.onmeda.de/krankheiten/meningitis-diagnose-1327-11.html]]

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Brudzinski-Zeichen Brudzinski-Zeichen]] mit [[http://www.fotosearch.de/bthumb/LIF/LIF139/NU107006.jpg Bild]]

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Kernig-Zeichen Kerning-Zeichen]]

ntanSchexn


Hey,

mein Bruder hatte das auch mal, zwar war er nicht mehr so jung da, aber bei ihm kam das auch durch eine Erkältung. Der hatte seinen Kopf richtig schief und konnte ihn nicht bewegen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH