» »

Meine Tochter (8) wird immer dicker

LEi=an-oJi.lxl


laut bmi-rechner ist sie ziemlich knapp an der grenze zwischen normalgewicht und übergewicht,

Entsprechend diesem Rechner liegt ihr BMI bei 17,8, was bei einem 8jährigen Kind vollkommen normal ist.

Normaler BMI für das angegebene Alter: 14 - 19.2

Einer Mutter, die hier um Rat fragt, einzureden, das Kind wäre "ganz schön dick", ist für mich gelinde gesagt eine Ungeheuerlichkeit.

LaiNaUn-TJilxl


Vergessen:

[[http://www.bmi-rechner.net/bmi-kinder.htm]]

sMcuPllVixe


Wenn Kinder dick werden hat es oft psychische Gruende,z.b. wenn sie sich nach mehr Liebe,Geborgenheit,Harmonie sehnen oder unter Stress stehen.

S<amKlexma


Getränke bergen auch oft Kalorien (Säfte, Cola etc).

G6änsXe&blüm6lei?n


Also die Bewegung scheint schonmal zu stimmen :)^

Vielleicht magst du mal so nen typischen Ernährungstagesablauf schreiben?

Ich war immer ein Strich in der Landschaft, konnte unmengen essen ohne dass ich zugenommen habe. Mit 14 war das schlagartig anders. Vielleicht ist das bei deiner Tochter eben früher. Heutzutage bekommen die Mädchen die Regel auch deutlich früher. (Wie schon erwähnt, dazu sind mind. 40kg nötig). Vor einem Wachstumsschub nehmen Kinder auch zu (vielleicht wars nur sonst nicht so extrem, dass es dir aufgefallen ist).

Der BMI bei Kindern muss anhand dem Perzentillenmuster ausgewertet werden, ich weiß nicht was hinter dem Internetrechner liegt *:)

suoWnnenDaufYgang


Ich habe jetzt nicht alles durchgelesen.

Mein Sohn war mit acht Jahren in etwa gleich groß wie deine Tochter und genauso schwer. Und ich muss sagen, ich hatte immer angst, dass er zu dünn ist. Er war nur ein Strich in der Landschaft.

Nach einem BMI- Rechner würde ich nicht gehen. Mädchen in dem alter haben oft noch etwas Babyspeck. das ist normal. Solange sie nicht zu ungesund isst, würde ich weder Diät noch sonstiges machen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie sehr dick ist. Warte ab, das verwächst sich bestimmt bald. Mach dir keine Sorgen @:)

s^cu`llxie


Ich kenne auch Kinder ,die wurden dick,weil sexuell missbraucht wurden (in arbeite mit schwierigen Familien zusammen) oder weil sie suchtkranke oder streitfreudige oder psychisch schwierige Eltern haben.

Ich vermute,dass dies nicht auf euch zutrifft.

Viele Kinder essen gerne viel Schokolade und andere Dickmacher(bei manchen Kinder setzt es an,bei anderen eher spaeter in der Pubertaet) ,um sich selber zu beruhigen,zu troesten, sich abzulenken..z.B. bei Aerger mit Gleichaltrigen in der Schule, um ihre Aengste zu lindern,um ihre Nerven zu staerken,sich froehlicher zu stimmen(um nicht so traurig zu sein),um nicht so ihre Einsamkeit zu spueren,um ihre Sehnsucht nach mehr Liebe zu kompensieren....aber oft stecken eben Probleme dahinter,die sie haben .

Manchmal kann auch Sport helfen,Diaet oder eine Elternberatung oder Therapie.

Es ist wichtig herauszufinden,was dass Kind tatsaechlich belastet

s)cupllixe


es sollte heissen :.....ich arbeite beruflich mit schwierigen Familien (auch dicken Kindern ) zusammen

s cuZlPlxie


Manche Kinder werden auch dick,weil die Eltern dick sind (z.B.ungesunde Essgewohnheiten oder mit viel Essen/oder Suesses essen... haben sie ihre Konfliktbewaeltigungloesungsstrategien)

s6o^nnen8aufmgianxg


Entschuldige mal scullie, was soll das?

Das Mädchen ist nach den Angaben der Mutter keineswegs zu dick.

Willst du ihr ein schlechtes Gewissen machen?

Ich finde das nicht in Ordnung

s)cullxie


Ich schrieb allgemein davon,warum Kinder dick werden koennen.Es kann gut sein,dass ihr Kind nicht zu dick ist, ich habe nicht alle Beitraege gelesen, bezog mich auf die Ueberschrift und bestimmte Beitraege.Ich wollte Marikas Frage beantworten,warum Kinder dick werden koennen.......

s@onne:naufg]ang


Bevor ich geantwortet habe, habe ich aber erstmal nach Größe und Gewicht von der Kleinen geschaut. Auch ich habe nicht alles gelesen, aber von psychischen Problemen zu sprechen ist doch sehr weit her geholt. Solche Kinder, von denen du schreibst, sind wohl deutlich übergewichtig.

Diese hier liegt aber völlig im normalen Bereich.

BKibogliMncLhen


Manche habe auch ne Allergie gegen bestimmte Lebensmittel, die dann zu Übergewicht führen.

M@iss{_T


Also ich denke nicht, dass man mit 30 kilo bei 1,30 von zu dick sprechen kann, oder? Wenn sie noch ein bisschen Babyspeck dran hat, dann dauert das bei ihr eben etwas länger bis es sich richtig aufteilt, man darf sich da nicht immer so an anderen Mädchen in dem Alter orientieren!

Ich war als Kind auch eher etwas mehr, meine Mum hat auch sehr viel schauen müssen dass ich nicht zu viel esse (hat aber nie gesagt ich wäre zu dick, nur Grieskoch mit Kakao spätabends gabs halt nur als Ausnahme). Also ich war nie spindeldürr und musste als Kind schon "aufpassen". Jetzt bin ich 22 und bin schlank, würde ich essen was mir in den Sinn kommt wäre ich wahrscheinlich nicht schlank aber man lernt es halt mit der Zeit!

Sport schadet übrigens auch nicht.

Syan!dra{2006


Entschuldige mal, sonnenaufgang, was soll das?

Marika schreibt doch selbst, dass sie findet, ihre Tochter sieht auch dick aus! Wie ein kleiner Buddha, hat sie gesagt..(das klang süß x:) ) das hat ihr doch keiner eingeredet...einfach die Augen vor bestehenden oder noch kommenden Problemen zu verschließen, finde ICH nicht in Ordnung.. scullie hat doch nur gesagt, dass eine plötzliche Zunahme seelische Gründe haben kann, und dafür einige Beispiele genannt. Das heißt doch nicht dass marika ein schlechtes Gewissen haben braucht...

So wie ich marika immer lese bei Erziehungsfragen, hat sie schon Ahnung und kümmert und engagiert sich sehr. Also hat es sicherlich einen Grund, wenn sie sich jetzt Sorgen um das Gewicht ihrer Tochter macht.

Ich kann natürlich auch nur spekulieren, woran es liegen kann.. es erstmal etwas aufmerksamer zu beobachten, wäre vielleicht nicht schlecht, also regelmäßig (auf eine spielerische, nicht alarmierende Art) wiegen und genauer aufpassen, was sie isst. Man muss ja jetzt nicht megadramatisch einen ganz neuen Essensplan aufstellen, sondern erstmal nur beobachten. Wenn es wirklich eine kritische Schwelle erreicht, dann kann man gegensteuern durch noch mehr Bewegung. Wenn Blutuntersuchungen ok sind und keine Stoffwechselerkrankung vorliegt, hilft das bei so jungen Menschen doch meist recht prompt, vor allem, wenn sie dann wachsen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH