» »

Fast 8-jähriger Sohn hat oft Bauchschmerzen + harten Bauch..???

POete(rx22


Na ja, sicher, dass man jetzt eine Krankheit ausschließen kann ist auf jeden Fall eine gute Sache. Was die Allergie betrifft, heißt es jetzt wohl abwarten und Tee trinken.

Mal eine ganz doofe Frage:

Hast du es schon mal mit einem Placebo versucht?

Gruß

Peter

BPeatxCh


Hallo Regina und Peter

Du hast natürlich recht, alles kann Nebenwirkungen haben, aber Nystatin führt nicht zum Tod, hingegen wird Candida für

20 bis 30 000 Tode jährlich in Deutschland vermutet von Fachleuten auf dioesem gebiet. Siehe dazu auch [[http://www.candida.de]]

Regina pass auf, im Blutbild wird der Pilz nicht erkennbar sein, sonst wäre es seeeeehr schlimm. Hoffe dass der Arzt auch ein IgG Nahrungsallergietest machte (unbedingt am Schluss G), sonst wird er wahrscheinilch kaum was anzeigen, auch wenn er UV auf Gluiten oder so ist.

Peter Dein Hinweis auf Vitamin 6 Mangel ist interessant und richtig, aber auch Candida kann einen solchen Mangel verursachen, da der Körper dann oft B6 nicht absorbiert.

War ein IgG (G!) test dabei und wie waren die Resultete? Ganz gespannt bin und allen gutes Neues wünsche

Beat

BBeaLtCh


Reguina und Peter

ups noch etwas vergessen, Paracetamol maCHT DEN dARM DURCHLÄSSIG, WAS WIEDERUM NAGHHERUNGSMITTELUNVERTRÄGLICHKEITEN AUSLÖSEN KANN.

So nebenbei, als betroffener Vater von Kindern mit Nahrungs UV gebe ich deshalb meinen kindern nie (dh ab 41C Fieber würde ich es wahrscheilch tun) Paracetamol.

Gruss

Beat

eKi'nfuacZhich


Re:...

Woher nimmst du dein Wissen mit dem Paracetamol ??? ??? ??? Und wie kommt es ,das du dich sooo sehr den Pilzen tuwendest? Ich mein,du machst es ja nicht nur hier....

B@eastxCh


Hallo einfachich

Das Wissen betreffend Paracetamol habe ich von Prof. Dr. Shadock (GB). Bei "normalen" Kindern wirkt sich diese negative Wirkung nicht aus, wenn das Kind aber anfällig auf Nahrungsallergieen, psychischen Sachen, Immunprobleme oder anderes hat, dann kann Paracetamol über die erhöhte darmdurchlässigkeit dies etwas verstärken oder zur Verursachung beitragen.

Als Vater eines betroffenen Kindes habe ich mich intensiv mi der Problematik verursacht. Oft wenn die Ärzte nnicght weiter wissen. oder bei psychiscxhen Problemen spielen Darmabnormalitäten eine Rolle. Siehe doch einfach mal die ehemalige Bundesdeutsche Candidahilfe [[http://www.candida.de]], dort stehen einige Erfahrungsberichte, latent gibt es davion abertausende

Gruss

beat

R7eginda6x7


BeatCH

Hallo.

Der Allergietest samt Nahrungsmittel und alles mögliche war negativ. Tja, nun bin ich mit meinem Latein auch am Ende. Der Arzt meinte zu mir, sollten dennoch Bauchschmerzen und Übelkeit auftreten, dann soll ich natürlich wieder mit ihm zu ihm kommen. Und dann ??? Was weiter ??? Was, wenn psychischer Natur ??? Das glaube ich nämlich allmählich. Könnte auch gut möglich sein, da er wie gesagt schon einiges in seinem jungen Leben erlebt hat.. :-(

Gruß Regina

B:ea:tC2h


Hallo Regina

Resultate erstaunen mich nicht, wenn es kein Nahrungsmittel IgG (G!!!!) Allergietest war. War es ein IgG! Test? würde mich erstaunen. . Wenn nicht, dann mach entweder den IgG Test, oder lasse doch einfach mal 14 Tage jegliche Glutennahrung.

Im weiteren wäre eine Lactoseintoleranz LI möglich, das kann man leicht mittels Blastest testen und ist kassenpflichtig.

LI würde ich testen lassen, insbesondere, wenn er schon Ohrenentzündungen hatte.

Da der Pilzbefall bei ihm unwahrscheinlich ist, wäre ich dann diesbezüglich erstmals im meinen Leben mit meinem Latein am Ende (wenn es nicht LI wäre und die 14 Tage Gluten-Diät keine Besserungen brächten) wenn der IgG Test nichts anzeigen würde.

Würde also viel wetten, dass Li, 14 Tage sehr strickte Glutendiät (Achtung: Inhaltsstoffe) und der IgG Test nichts bringen würde!

Wegen Deinem jüngeren Kind, die Anzeichen auf einen Pilzbefall sind sehr gross, 80% der Neurodermitiskinder scheinen es zu haben (konnte entsprechende Angaben nicht überprüfen), 80 bis 90% der hyperaktiven Kinder haben es (Angabe eines spezialisierten Labors aus Ihrer statistik), roter Anus sind ein sehr grosses Anzeichen dafür, auch weicher Stuhlgang ist ein relativ starkes Anzeichen. Vorliebe auf Süsses und weiteres sind weitere Anzeichen die dafür sprechen. Würde also eine vierstellige Wette eingehen, dass er darunter leidet.

Lass also zumindest mal den Stuhltest beim Kleinen machen (kassenpflichtig), aber behalte im Hinterkopf, dass rund 30% davon falsch negativ sind, wie ich schon einmal schrieb.

Mach dies schnell, da der Pilz den Darm angreift, ihn durchlässig macht, was wiederum Nahrungsunverträglichkeiten verursachen kann. Im weiteren greift der Pilz das Immunsystem an und seine giftigen Stoffwecghselprodukte können im Gehirn verschiedene Sachen wie Hyperaktivität, Aufmerksamkeitsdefizite etc verursachen. Kenne dies von einem eigenen Kind, ist nicht zu verharmlosen.

Gruss

Beat

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH