» »

Sohn hat verschimmelte Wurst gegessen

s?hwepra!h999 hat die Diskussion gestartet


Hallo –

mein Sohn (5 Jahre) hat gerade verschimmelte Wurst (kleine Partywürstchen) gegessen.

Nachdem die in so einer Schale eingepackt waren, haben wir das nicht gesehen, erst, als er uns frage, was da so weiß daran ist.

Bin total erschrocken.

Was kann ich machen? Abwarten? Ihn zum Brechen bringen?

Im Internet findet man ja teils beunruhigende Texte zu dem Thema. Danke an alle Ratschläge.

Gruss

Sherah999

Antworten
A<de,lRixna


Leider weiss ich keine Antwort darauf aber ich würde jetzt z.B dem Hausarzt telefonieren und nachfragen. Das mach ich selbst ab und zu wenn was ist. Die Sprechstunde kann dann den Arzt grad fragen!

Weil wenn es grad jetzt war kann man sofort handeln! Ich vermute wegen einmal passiert nichts aber bin kein Arzt habe da echt keine Ahnung!

M7ae8s2


Ich würde getrost abwarten, ob ihm schlecht wird. Dann kommt eh alles raus.

Wenn ihm davon nicht schlecht wird, glaube ich nicht, dass etwas passiert. Wenn ich an die Geschichten meiner Oma denke, was die alles essen mussten in den Hungerjahren... :-o . Und sie haben überlebt (meine Oma ist 103 Jahre alt geworden) :)^ .

Z}uvve;r;sicxht1


Euren Hausarzt wirst Du heute wahrscheinlich nicht erreichen, nachdem heute ja Feiertag ist. Ich würde aber auf alle Fälle eine ärztliche Meinung einholen: Ärztenotdienst, Krankenhaus. Oder auch bei dieser Vergiftungs-Hotline. Es handelt sich bei Deinem Sohnen ja zwar um keine Vergiftung. Aber bei dieser Hotline sitzen die Experten, wenn es darum geht, dass jemand was zu sich genommen hat, was er nicht sollte.

Du musst ja wissen, ob jetzt irgendein Handlungsbedarf besteht. Alles Gute für Deinen kleinen Mann. Und sag uns Bescheid, wie die Sache ausgegangen ist.

sSabbms


Hi sherah,

ruf wie Adelina schon schrieb am besten erstmal beim Hausarzt an. Selbst wenn der gerade beschäftigt ist kann dir die Sprechstundenhilfe schon sagen ob du eventuell mit deinem Sohn zu Arzt musst/was du weiter tun solltest.

Mehr kann ich dazu leider auch nicht sagen :)*

Joundaxlia


Da wird in der Regel gar nichts passieren.

Fsusion^istiHn


Oh mann....

wenn es wirklich sooooo viele Würstchen waren, dann wir er bald Durfall bekommen, oder eben ihm wird schlecht und es kommt so oder so raus.

Aber in der Regel passiert da nicht viel....Kindermägen können ne ganze Menge ab!!

Warte einfach mal ab...

dpeLrxe


ich glaub das zum erbrechen bringen ist gar keine so schlechte idee wenn er starke beschwerden bekommt!aber fürher nicht

CZhance0x07


Kinder in dem Alter NICHT zum Erbrechen bringen!!!!!!!!!!!! Der Mageninhalt landet ganz schnell in der Luftröhre und dann ist das Problem größer als zuvor.

Außerdem ist es nicht besonders sinnvoll, Giftstoffe ein zweites Mal durch die Speiseröhre zu transportieren (gilt in dem Fall aber eher für Reiniger o.ä.).

Viel Wasser zum Trinken geben, keine Milch.....und abwarten. Wenn das Kind nicht extrem allergisch auf den Schimmelpilz reagiert, dürfte nichts passieren außer ev. ein wenig Durchfall (meist nicht einmal das).

Damit die in bestimmten Schimmelarten enthaltenen Toxine wirklich gesundheitliche Auswirkungen haben, müßten sie in enormen Mengen aufgenommen werden. Denke, das war hier nicht der Fall.

Es ist schädlicher, über lange Zeit kleine Mengen aufzunehmen als einmalig die paar Würstl.

Z_uve~rsicxht1


Wie geht es Deinem Sohn mittlerweile? Wie hat er diese verschimmelte Wurst denn überstanden. Ich hoffe, gut.

Liebe Grüße

s,heraDh9x99


Hallo an alle,

ich habe im Bekanntenkreis einen angehenden Zahnarzt angefragt (er hatte auch einige Semester Humanmedizin studiert) – er meinte, nichts machen, kommt von allein wieder raus – entweder oben oder unten....

Passiert ist nichts. Mein Kleiner ist eh recht zäh und war mit seinen 5 Jahren erst einmal krank.

Danke für alle Ratschläge und Meinungen.

Sherah999

CAh_aEn"ce0x07


Passiert ist nichts

Prima! :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH