» »

Kein Kindergeld und Hartz 4 für übergewichtige Kinder

LpillDyx_24


Sicherlich sind diese Nudeln mit Sauce für 65 cent billiger als Fleisch etc.

Dennoch kann man gesund und billig kochen.

[[http://www.med1.de/Forum/Ernaehrung/535265/]]

Find ich klasse diesen Link.

FuallMenAng+elx4u


natürlich kann man das. ich muß für 6 personen mit 800 euro im monat an haushaltsgeld auskommen und hier wird immer frisch gekocht.

aber man kann immer schlecht von sich auf andere schließen.

die mutter meines mannes lebt schon seit jahrzehnen von h4 und da gibt es mehrmals die woche nudeln mit nem spiegelei drüber. sonntags gibbet mal fleisch mit ein paar erbsen und möhren aus dem glas.

dafür wird aber geraucht ohne ende. ich denke einfach wenn das geld knapp ist, wo spart man da am ehesten? die meisten menschen wohl an der qualität des essens.

und in meinen augen ist der beitrag für einen sportverein auch ohne probleme zu wuppen. aber verschiedene menschen setzen unterschiedliche prioritäten. ich würde eher aufhören zu rauchen als einschnitte bei meinen kindern oder der qualität des essens zu machen.

aber man kann nicht immer nur von sich ausgehen. andere leben ihr leben halt anders.

Luil7ly_>24


@ fallen

Ja wenn man rauchen kann, dann ist auch genug Geld da :|N

Sorry das ich das jetzt so sage, aber solchen leuten die lieber rauchen anstatt ihren Kindern was ordentliches zu essen zu machen, denen sollte man nur noch Essensmarken in die Hand drücken und geld eben fürs nötigste, besonders für die Kinder und das müssten die dann noch nachweisen.

Ich hab nicht gegen rauchende H4 empfänger, wenn geld über bleibt gerne, aber nicht, wenn die Kinder drunter leiden.

Da war letztens auch ein beitrag im fernseh die eltern haben überr 200€ verqualmt und die Kinder haben dann nur Tütensuppe bekommen und das kanns ja nicht sein!!

F"alle=nAngel4xu


lilly

da bin ich zu 100% deiner meinung. ich finde das auch völlig daneben. aber sowas ist leider keine seltenheit.

aber diese diskussionen hatten wir hier im forum ja schon sehr oft.

es gibt ganz klar solche und solche. alle über einen kamm scheren bringt nichts.

allerdings denke ich dass es nicht die bohne bringt das geld zu kürzen. dann gibt es halt in den familien die erh schon falsch verteilte prioritäten haben, noch weniger für die kinder.

man müßte solche eltern anders packen und wieder für die bedürfnisse ihrer kinder sensiblisieren.

eventuell sollte man für solche kinder auch die pflicht zum besuch einer ganztagsschule einführen. in der mittags gesund gekocht wird mit den kindern um es dieser generation von klein auf beizubringen. und nachmittags könnte es sportangebote geben.

da es schon viele schulen mit nachmittagsbetreuung gibt wäre der finanzielle aufwand das auszubauen auch vielleicht tragbar.

L]ill>y_24


allerdings denke ich dass es nicht die bohne bringt das geld zu kürzen. dann gibt es halt in den familien die erh schon falsch verteilte prioritäten haben, noch weniger für die kinder.

Ne dann wirds ja noch schlimmer ":/

wenn das ganze Kindergeld gekürzt wird fehlen ja 184€ dann ist erstrecht kein geld mehr da für garnichts, dann gibts wirklich jeden Tag Nudeln mit Ketchup :-X

das mit den ganztagsschule ist ne gute Idee, nur dann mault der Staat wieder rum, dass kein Geld dafür da ist etc...

Und das essen in ner ganztagsschule kostet ja auch, oder?

Wenn ich mir hier die Mittagspreise im Kindergarten angucke :-o 2,90€ Pro mittag^^

FBall3enAngxel4u


naja, aber das könnte der staat dann ja z.b. vom kindergeld kürzen. das hätte die familie dann ja auch wieder weniger an kosten pro tag.

das wäre vielleicht ein entsprechender anreiz. solange ein kind chronisch übergewichtig ist, wird es verpflichtet eine gesunde mahlzeit in der schule einzunehmen und am sportangebot nachmittags teilzunehmen.

ziehen die eltern mit und das kind ist wieder normalgewichtig, fällt die verpflichtung wieder weg und der haushalt bekommt wieder das volle geld.

so würde das abgezogene geld zumindest direkt dem betroffenen kind zugute kommen.

UXnau%sgbel}astet


die ganze Sache wird woh nicht sehr praktikabel sein. dies wuerde mehr Buerokratie erfordern, was gewiss den Buerokraten recht ist, denn die haben ja wohl diesen Schwachsinn ausgebruetet, aus Langeweile wohl? Zu entscheiden welche Kinder fett sind weil sie krank sind ist nicht leicht. Um ungesunde Lebensweisen zu eliminieren muss man bei den Eltern anfangen! Uebergewichtige Kids haben oft auch uebergewichtige Eltern. Die Schulen snd auch gefordert! Gesunde Schulspeisung und mehr Sport sind noetig! Leider ist ungesundes Essen immer noch billiger als gesundes. Da liesse sich doch was mit der MWSt machen??

LG

WGilHlowV 33


Wenn das Kindegeld nicht mehr gezahlt werden würde wovon soll ich dann das essensgeld meiner Kinder nehmen ??? ?

bezahle 120 Euro davon. ganztags betreuung danach haben die zwei auch noch Hunger sind sehr gute esser aber absolut nicht übergewichtig.

DUräg#er01


@ FallenAngel und Lilly

Genau das war ja auch meine Argumentation! Kinder müssen was essen, das kein Fastfoodmüll ist. Die beste Kontrolle, dass kindbezogene staatliche Zahlungen nicht in Zigaretten und Schnaps bei den Eltern landen und die Kinder zu kurz kommen, erfolgt durch verpflichtende Teilnahme dieser Kinder am Essen in Kindergärten und Schulen. Wenn dann die dafür anfallenden Kosten von der öffentlich finanzierten Zahlung abgezogen und direkt an Schule/Kindergarten überwiesen werden, hat das Kind dadurch keinen Nachteil, denn es bekommt einen realen und auf sich bezogen wichtigen Gegenwert. Und Eltern, die sich darüber aufregen, sind vermutlich diejenigen, die einen Teil des für das Kind bestimmten Betrages nicht für das Kind verwenden, sondern für ihre eigenen Bedürfnisse, und dem muss vorgebeugt werden, denn in vielen Hartz IV-Familien darf leider an Eigenverantwortung und Eigenkompetenz nicht allzu viel erwartet werden.

m?arik?a sxtern


@ dräger

nochmal meine frage: hast du schon jemals in einer schule gegessen ???

großküchenessen geht nicht besser als mensaniveau, dass ist einfach fakt. und das find ich ehrlich gesagt alles andere als gesund.

eine alternative wäre essen auf gutem restaurantniveau – aber das kann wirklich leiner bezahlen, auch nicht der deutsche staat ;-)

und das ist der grund, weswegen ich mich darüber aufrege: weil ich nicht will, dass mein kind nur noch von todgekochten, überfettetem essen ernährt wird und mir dann das geld fehlt, ihm zumindest im ausgleich dazu abends was richtig gesundes aufzutischen.

t>egquil&aflVoh


ich find diesen faden ja eigentlich sehr spannend, aber eins stört mich doch gewaltig. ich wußte noch nicht, das es nur in hartz 4 familien ungesundes essen und übergewichtige kinder gibt. :-o

dwimethVylglyoxixm


Also ich war seinerzeit für 6Mark im Monat im Turnverein ;-)

z(uzxa


@ tequila:

ja hier gibt es einige, die gerne ihre vorurteile kultivieren – haben anscheinend keine zeit für eine tiefergehende informationsgewinnung jenseits der bildzeitung ....

meiner meinung sollte das kindergeld gänzlich gestrichen werden – und zwar für alle! das geld könnte vielmehr für eine kostenfreie unterbringung in krippe sowie kindergarten als auch z.b. studium eingesetzt werden, oder auch zudem mitgliedschaft in einem frei wählbaren sportverein. in schule/kindergarten sollte das essen für die kinder kostenfrei sein.

dies scheitert allerdings daran, dass diese leistung des bundes nicht eins zu eins an die kommunen transferiert werden wird – und die kommunen die leistungen natürlich nicht selbst zahlen können (wie so viele andere leistungen auch!)

EIleonoWrxa


@ DickDickDickens

Wir können gerne bei den "weniger verdienenden" und "staatliche Hilfe beziehenden" Anfangen, damit sie nicht zu Armen werden. Jo.

Sorry, aber arm hat nunmal eine Absolution.

D6u(mHaxl


tequilafloh

ich wußte noch nicht, das es nur in hartz 4 familien ungesundes essen und übergewichtige kinder gibt.

Man lernt halt nie aus...Oder aber man hat einfach noch keinen Weg gefunden reiche, moppelige Kinder bzw. deren Eltern zu schikanieren. Ich glaube aber, dass es diese Kombi gar nicht gibt. Fett = H4. :)z H4 ist ja auch gleich blöd, keine Ausbildung, faul, Alkoholiker...Das alles summiert sich zu H4 = schlechter Mensch! Klingt komisch. Ist aber so.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH