» »

2 Jahre, 39,9°C Fieber sinkt nicht/ kaum trotz Zäpfchen

STteph-sBountxy hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben!

Heute Nacht um 2.15h wurde ich wach, weil sich ein Glühwürmchen an mich gekuschelt hat!

Gemessen: 39,9°C!!!! Ich habe ihm ein 125mg Zäpfchen Paracetamol gegeben, er hat was getrunken und dann weitergeschlafen. Für ihr super ungewöhnlich lange - bis 8.45h (sonst 6h!!!).

Nach dem Aufstehen habe ich nochmal gemessen - wieder 39,6°C! - Nochmal ein Zäpfchen, diesmal aber 250mg Paracetamol.

Zunächst war er schlapp, hat aber ~100ml Milch getrunken und etwas Tee.

Um 12h hat er einen Teller Spaghetti gegessen, einen Riegel Kinderschokolade zum Nachtisch und von heute morgen bis dahin etwa 150ml Tee getrunken. Er hatte kurz ein bisschen Durchfall, war dann aber an den Beinchen, Armen und Wangen kühl. Rein prophylaktisch vorm Mittagsschlaf (12.30h)noch einmal gemessen - erstaunliche 39,2°C!!! Nun durfte ich vom Zeitrahmen ja keine Paracetamol geben und habe ihm von einem 150mg Zäpfchen Ibuprofen ca. 2mm hinten abgeschnitten und gegeben.

Blöderweise war ich eben im Zimmer und wollte ihn mal anfühlen und dabei ist er aufgewacht... normalerweise schläft er bis 15.30h... auf jeden Fall liegt er jetzt neben mir auf der Couch, ist fit, aber noch immer sehr warm.

Ich glaube, ich habe eine Spitze am Backenzahn gefühlt... kann das der Zahn sein? Er hatte noch nie Probleme beim zahnen...

Was soll ich tun, dass das Fieber sinkt? Ich möchte ihm ja keinen Medikamentencocktail reichen! Wadenwickel und kühlen Waschlappen auf Stirn will er nicht, haut er weg...

Antworten
aRnnih+krüxmel


versuch mal ihm ein glas schattenmorellensaft zu geben, ist zwar etwas sauer, aber hilft bei fieber echt wunder :)^ :)z

a/nnit+k=rümexl


achso ein kleines glas reciht meist schon, muss kein grosses sein

oPrbit$us


Warum gehst du nicht zum arzt?? Man sollte die ursache finden und nicht ein schmerzmittel nach dem anderen verabreichen...

S>te6ph-Bo]unty


Das mit dem Schattenmorellensaft versuche ich - ich werde meinen Mann nachher gleich mal zum Rewe schicken. Vielen Dank für den Tipp.

Orbitus, selbstverständlich gehe ich mit meinem Kind zum Arzt! Aber heute ist leider Samstag und unsere Klinik hat nicht den besten Ruf. Außerdem hat er ja "gerade mal" 12 Stunden Fieber - und da wird man eher als hysterisch abgewimmelt, als dass man ernst genommen wird. Die geben mir auch nur fiebersenkende Zäpfchen - allerdings müsste ich zuvor mein Kind durch die Hitze ziehen, ins kochend heiße Auto packen, ihn dort Stress aussetzen um dann mit einer weiteren Packung Zäpfchen nachhause geschickt zu werden...

abnni+k r&ümexl


sag mir dann mal, obs geholfen hat

-hs.urn%_


gute besserung für deinen kleinen

o&rbixtus


Außerdem hat er ja "gerade mal" 12 Stunden Fieber

Ich finde 12 stunden mit annähernd 40 grad fieber (trotz medikamente!) bei einem kleinkind ist keine lappalie und wenn du nicht ins krankenhaus fahren willst, ruf doch den notarzt, damit zumindest mal die wichtigsten vitalparameter kontrolliert werden.

suomeone\ to t?rust


Ich finde 12 stunden mit annähernd 40 grad fieber (trotz medikamente!) bei einem kleinkind ist keine lappalie und wenn du nicht ins krankenhaus fahren willst, ruf doch den notarzt, damit zumindest mal die wichtigsten vitalparameter kontrolliert werden.

Wozu die Panikmache? Ich denke, sie wird die Situation ganz gut einschätzen können.

frranzxi81


Also Notarzt oder Krankenhaus finde ich jetzt ein wenig uebertrieben. Der Allgemeinzustand des Kleinen ist ja offensichtlich ok. Auch wenn er vorher nie Probleme beim Zahnen hatte, kann das doch gut sein, dass es diesmal der Grund ist.

Lass den Kleinen schlafen, gib ihm ausreichend zu trinken und lass dich nicht verrueckt machen. Sollte es ihm allgemein schlechter gehen oder das Fieber geht gar nicht runter, muesst ihr natuerlich zum Arzt.

Alles Gute fuer euch!

L^ola2501x0


Hallo :-) !

Meine Mutter hat uns bei Fieber immer anstatt Wadenwickel, "Fieberstrümpfe" angezogen...da wir die Wadenwickel auch nicht haben wollten ;-) . Das geht so: du nimmst Kniestrümpfe, machst sie nass und drückst sie gut aus, dann ziehst du sie deinem Kind an und darüber musst du dann auch nochmal Kniestrümpfe drüber ziehen, diese müssen allerdings trocken sein. Meine Mutter sagt, das hat immer ganz toll geholfen. Ansonsten hat sie uns Holundertee zu trinken gegeben!

hGamf;ri


unser kleiner hat das öfter. er wird im august 2. hatte im oktober letzen jahres schon einen fieberkrampf :(v :-( wir waren anfangs auch direkt immer beim arzt oder kindernotdienst. die horchen vor allem die lunge ab und schauen in hals und ohren. ist dort alles ok, gibt es halt fieberzäpfchen und fiebersaft. die paracetamol zäpfchen kann man mit dem ibu-saft kombinieren, also im wechsel geben, da es nicht der gleiche wirkstoff ist. so kann man spätestens alle 3-4 stunden etwas "verabreichen". 2 mal war es bei uns jetzt so, dass wir nach 3 tagen doch AB geben mussten, da sich einmal eine lungenentzündung und einmal eine fiese halsentzündung entwickelt hatte. aber sonst ist nach 2-3 tagen das fieber gesunken und der kleine war wieder ok. gegessen hat er die tage meist ganz ganz wenig, aber dafür um so mehr getrunken. er bekommt übrigens immer sehr schnell sehr hohes fieber, meist bis über 40°, soll aber laut aussage der ärzte bei kinder nicht schlimm sein ":/

ps: wadenwickel helfen bei uns wunder, besser als jede medizin, wenns halt "nur" fieber ist.

alles gute

T3rulYlaRulxla


Steph,

also wenn das Fieber bei deinem Kind so hoch ist, würde ich doch einen Arzt aufsuchen oder

kommen lassen. Ich denke, da steckt bestimmt was hinter, wo du deinem Kind ein Antibiotikum

verabreichen musst.

Wadenwickel und Schattenmorellensaft senken das Fieber zwar, aber wenn dein Kleiner ernsthaft

krank ist, macht dass das nicht weg.

Panik muss man nicht gleich bekommen, aber ich würde das abklären lassen, ob hinter dem Fieber

ein Infekt steckt.

Gute Besserung :[] @:)

Cehatncee0x07


Hallo Steph-Bounty *:)

Wenn der kleine Mann – abgesehen vom Fieber – keine Sympthome zeigt, würde ich auch nicht direkt in die Klinik fahren. :|N 40°Fieber ist bei Kleinkindern ganz anders zu bewerten als bei Erwachsenen, da die Körpergrundtemperatur schon über der von Erwachsenen liegt.

Meine Tochter hat mich bis 39,5°C immer noch fröhlich angelacht und war gut drauf, nur darüber wurde sie dann leicht maulig. :)z

Es könnten die Zähnchen sein, könnte genauso gut ein 3-Tages-Fieber sein. Nicht jedes Kind wird dagegen immun, wenn es einmal da war. Wir hatten das seinerzeit auch häufiger. Nurofen-Fiebersaft (Ibuprofen) hat uns jeweils gut über die Nacht geholfen, damit Kind und Mama regenerieren konnten. Tagsüber habe ich es lieber mit Wadenwickeln (die Fieberstrümpfe find ich alternativ ne supi Idee :)^ ) versucht zu senken. Wurde ja schon geschrieben, daß Du bei Bedarf im Wechsel Paracethamol geben kannst (konnten wir nicht, wegen Allergie dagegen).

Schön, daß Du zwar aufmerksam bist, Dich aber nicht gleich verrückt machen läßt. Solange keine Verschlechterung auftaucht, bekommt ihr das bestimmt gut allein in Griff. Ansonsten kannst Du immer noch die Klinik aufsuchen. :)z Du kennst Dein Kind am besten!

Gute Besserung @:) :)*

SnilvRer#Pearxl


Ich stimme Chance größtenteils zu. Hätte jetzt, wenn er sonst relativ fit ist, auch auf die Zähne oder 3-Tage-Fieber getippt. Allerdings sollte man bei so kleinen Kindern keine Wadenwickel machen, wenn die Extremitäten ohnehin schon kalt sind, wie sie schrieb.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH