» »

Bei Meningitis immer Nackensteife?

Gkri1nsSiBälrli hat die Diskussion gestartet


Das ist meine Frage: Hat ein Kind bei leichter Hirnhautentzündung immer zwingend eine Nackensteife? Der Kleine hat dieses Jahr schon zum vierten Mal eine Mittelohrentzündung und muss Antibiotika einnehmen. Und jedes Mal hat er dabei schlimme Lichtempfindlichkeit und Kopfschmerzen, verbunden mit hohem Fieber.

Antworten
FqasllMenAnSgel4xu


eine meningitis kuriert sich nicht so einfach aus wie eine mittelohrentzündung. hätte er jemals eine meningitis gehabt wäre es um leben und tod gegangen. sei froh und glücklich, dass ihr das nicht durchmachen mußtet.

ich hatte zwei mal als kind meningitis und stand beide male auf der schwelle zum tod. für meine eltern muß es die hölle gewesen sein :°(

G)rinsi\xrli


Hallo FallenAngel4u,

das tut mir leid, dass du so etwas Schlimmes erleiden musstest. Du hast Recht, es wird alles in Ordnung sein bei ihm. Vielleicht hat das mit der Lichtempfindlichkeit andere Gründe, wie Migräne etc.

:)*

Fualle0nAnQgel4u


du kein problem, glücklicher weise haben sich die epileptischen anfälle in der pubertät verwachsen.

wie alt ist dein kind denn? mein großer sohn hatte ziemlich früh migräne, so ab 7 jahren. er war dann auch immer sehr lichtempfindlich. :)*

GcrinsMiBärxli


hallo @:)

mein sohn ist dreieinhalb Jahre. :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH