» »

Waldorfpädagogik

p^e-<pxe


Achtung! Nicht niveaulos werden...

Achtung! Die Waldorfpädagogik läßt sich in 2 Sätzen sicher nicht erklären, erst recht nicht in einem Forum für "Kinderkrankheiten"!

Die Beiträge von "Anton J." jedoch bitte ich mit Vorsicht zu genießen, sie sind unsachlich, diskriminierend und faktisch falsch! Ganz besonders beachtenswert erscheint mir das I-Tüpfelchen: nämlich der Verweis auf das Forum der "kidmed"-Seite! Dessen "Hauptschreiber" nämlich wegen genau dieser Eigenschaften und auch Nichtbeachtung der Netiquette aus sämtlichen Foren gestrichen wurde und wird! Es gibt überall enthusiastische Befürworter wie auch Gegner! Es wäre sehr hilfreich, wenn Anton J. und seine angepriesene "kidmed-Seite" in der Lage wäre, etwas sachlicher und niveauvoller auf diese Frage einzugehen! Es ist sehr leicht, gewisse pädagogische Richtungen "herunterzureden" – man sollte jedoch ein gewisses Hintergrundwissen vorweisen können, um zu wissen, WOVON man redet! Das erkenne ich weder bei "Anton J.", geschweige denn bei "kidmed"!

Das gleiche gilt auch für den Beitrag von Flow: Wer "Rudolf Steiner" gelesen hat und auch versteht, darf sich ein Urteil darüber bilden! "Waldorfgegner" versuchen seit Jahrzehnten, Vergleiche zum Okkultismus herzustellen; wenn das misslingt, sind es die "typischen Pausenkiffer" oder andere Vorurteile, die seit jeher gegen jede "Denkart" unzähliger Menschen hervorgebracht werden. Die Waldorfpädagogik bzw. vielmehr die Anthroposophie ist keine Sekte! Sie verfolgt nicht das Ziel, aus allen Kindern freie, im Schlamm und ohne Spielzeug spielende, sich zu Handwerkern entwickelnde Kinder hervorzubringen! Das ist schierer Quatsch! Auch hier gilt, sich durch Wissen eine eigene Meinung zu bilden anstatt Drittlektüre zu lesen!

VG Pépé

Wfanlxi


Die Anthroposphie ist eine sehr fragwürdige Sache und hat schon mit okkulten Dingen zu tun oder solchen, die sich am Rande des Okkulten befinden. Nicht alles ist deswegen falsch, jedoch die Grundrichtung schon, die sich auch von Christentum deutlich durch falsche Lehren auf dem Gebiet unterscheidet. Man kann biologischen Anbau usw. auch anderswo finden. Die Anthroposophen, die ich kenne, sind meist verhärtet und versteinert, tragen ihre angebliche Humanität vor sich wie ein Schild her und sind genau das Gegenteil, nämlich rücksichtslos bis dahin. Offenbar wird man so bei dieser Sekte oder aber es sammel sich da entsprechende eingebildete Leute.

BXigNicxkXXY


Sorry!

Tut mir leid, das mein Beitrag 3mal hier drin steht, hab gedacht die weiterleitung funktioniert nicht und noch 2 mal auf schreiben gedrückt.

N(oah_xC


Ich war gestern noch auf einem Vorstellungsabend der Waldorfschule bei uns im Ort.

Mir gefällt dieses System, aber ich glaube nicht, dass es für jedes Kind passend ist! Meiner Meinung nach, ist die goldene Mitte am besten, doch es war recht interessant, was einem dort im kleinen Kreis erzählt wurde!

Warum diese Schuleform einen schlechten Ruf hat?

Hmm.. als schlechten Ruf würde ich das nicht bezeichnen, aber bei uns die Schule im Ort kostet im Monat 160€ Beitrag + 500 € Eintrittsspende!

Außerdem gibt es in unserer Gesellschaft immer noch diese Waldorfsterotypen.

Öko-Schuhe etc. ;-)

Diese Schulart entspricht einfach nicht der Norm und somit fällt es Leuten schwer, diese Form von Schule an sich heranzulassen!

LG

Noah

Npoahx_C


Ich war gestern noch auf einem Vorstellungsabend der Waldorfschule bei uns im Ort.

Mir gefällt dieses System, aber ich glaube nicht, dass es für jedes Kind passend ist! Meiner Meinung nach, ist die goldene Mitte am besten, doch es war recht interessant, was einem dort im kleinen Kreis erzählt wurde!

Warum diese Schuleform einen schlechten Ruf hat?

Hmm.. als schlechten Ruf würde ich das nicht bezeichnen, aber bei uns die Schule im Ort kostet im Monat 160€ Beitrag + 500 € Eintrittsspende!

Außerdem gibt es in unserer Gesellschaft immer noch diese Waldorfsterotypen.

Öko-Schuhe etc. ;-)

Diese Schulart entspricht einfach nicht der Norm und somit fällt es Leuten schwer, diese Form von Schule an sich heranzulassen!

LG

Noah

MqilcDhbubxi


ich noch mal

also wie gesagt: ich war 2 jahre im waldorfkindergarten, danach 14 jahre auf der waldorfschule (ups: abi wiederholt9 und mache jetzt Zivi im Waldorfkindergarten.

ich finde es äusserst amüsant was hier so über waldorfpädagogik abgelassen wird. eigentlich ist es eine ganz normale pädagogik die ein bischen mehr auf die seelischen bedürftnisse des menschen rücksicht nimmt und nicht nur die rein kognitive, sondern vor allem die persönlichkeitsentwicklung des menschen fördert. das dabei auf den ersten blick etwas unkonvetionelle methoden angewand werden ist sicher gewöhnungsbedürftig, hat aber auf keinen fall etwas mit indoktrination oder ideologisierung zu tun.

aber leider suchen die meisten leute immer etwas auf dem sie herumhacken können und da sind unkonventionelle denkrichtungen wie z.B. antroposophie / waldorfpädagogik natürkich ein gefundenes fressen. aber erst mal ausprobieren, dann meckern.

N-oaFh_C


Hi Milchbubi!

Sag mal, auf dem Elternabend auf dem ich war, kam öfters die Frage auf: "Wie verhalten sich die Kinder in der normalen Arbeitswelt, wo hauptsächlich die Leistung zählt sprich Noten und nichts anderes?"

Hast du damit schon Erfahrungen gemacht?

Lg

Noah

RKad"fahprerixn


Es gibt Kinder, denen wird auf einer normalen Schule die Seele zerbrochen und es gibt Kinder, die auf einer Waldorfschule nicht lebenstüchtig werden (von wegen nur Leistung zählt). Ich denke einfach, man kann da kein allgemeines Urteil fällen, sondern muß das einzelne Kind, die bestreffenden Lehrer etc. sehen.

Meine Schwägerin war übrigens Waldorf-Schülerin und ist in einer sehr harten Lebenssituation eine der lebenstüchtigsten Menschen, die ich kenne. Echt Hut ab!

Damit kein falscher Eindruck entsteht: meine Kinder schicke ich nicht zu den Anthros. Ich habe versch. gute Gründe dafür. Würde sie aber nie verteufeln, was soll diese Schwarz-weiß-Malerei ??? ??

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH