» »

Wachstumsschmerzen mit Fieber?

MCäusFchenE1 hat die Diskussion gestartet


Hallo, mein Großer wird bald vier Jahre alt und hat seit etwa einem halben Jahr immer wieder (vermutlich) Wachstumsschmerzen. Sie treten eigentlich nur in den Beinen auf, manchmal klagt er nur über Schmerzen in einem Bein aber heut z.B. tun ihm wieder beide Beine so sehr weh, dass er ständig weint und nur schlafen will. Er beschreibt die Schmerzen nicht näher (also keine Ahnung ob Stechen, Druckschmerz, Brennen etc.) nur, dass sie sich meist so im Bereich der Knie befinden.

Nun meine Frage:

Mir ist aufgefallen, dass er häufig wenn er über diese Scxhmerzen klagt auch höheres Fieber hat - heut hat er wieder 39,2°. Kann das sein, dass das ein zusätzliches Symptom für Wachstum bzw. Wachstumsschmerz ist?

Und hat noch jemand nen guten Tip - bis jetzt hab ich schon gelesen, dass Calcium Phosphoricum, kalte oder warme Umschläge und Pferdesalbe helfen sollen. Aufgrund des Fiebers hab ich ihm aber Nurofen-Saft gegeben, allerdings etwas niedriger als empfohlen dosiert {:(

Antworten
FQlamex79


Hallo *:)

Meine Große wird auch 4 und hat Wachstumsschmerzen seit sie 2 ist :°_

Fieber hatte sie aber NIE!

An Anfang trat es echt furchtbar oft auf und ich hatte echt Angst. Bin dann zum KIA, weil ich gelesen hatte, dass es eigentlich gar keine Wachstumsschmerzen gibt.

Mein KIA sagte mir dann auch, dass man solche Schmerzen immer klären soll und wenn nix gefunden wird, dann kann man sagen, dass es " Wachstumschmerzen sind.

So war es dann auch bei uns. Wir waren beim Kinderorthopäden, dort wurde sie untersucht und geröngt und es wurde beim KIA ein Blutbild gemacht mit sämtlich denkbaren Werten ;-) Zum Glück war alles OK und so sagte mein KIA "Ihr Kind ist gesund, also nennen sie die nächtlichen Schmerzen Wachstumsschmerzen" ;-)

Inzwischen hat sie es nur noch selten. Aber wenn, dann weint sie bitterlich und ich kann sie kaum beruhigen. Ich geb ihr dann ein Paracetamolzäpfchen und ein Kirschkernkissen und streichel sie...

Ich kenn es selbst aus Kinderzeiten und meine Schwester hatte das auch. Aber das Fieber da im Zusammenhang steht, hab ich noich nicht gehört.

FXl<a/m1e79


PS: bei uns sind es auch meist die Knie, manchmal auch die Knöchel oder halt das ganze Bein. So richtig genau, kann sie es auch nicht lokalisieren...aber bei uns (und das ist auch typisch für Wachstumsschmerz) ist es nur abends und nachts....

F"l2ame7h9


[[http://www.elternwissen.com/gesundheit/kinderkrankheiten/art/tipp/aua-mein-bein-wachstumsschmerzen-sollten-sie-ernst-nehmen.html]]

ein toller link

r1osaV_lin9dxe


wachstumsschmerzen gehen nicht mit fieber einher. da muß was anderes dahinterstecken. habt ihr das mal vom kinderarzt abklären lassen. da könnte sich eine entzündung dahinter verbergen. dann macht auch das fieber einen sinn.

gegen wachstumsschmerzen hat bei meinen kindern immer magnesium geholfen oder das einreiben mit franzbranntwein.

Mmäus!chen1


Ja bei ihm ist es auch meist später nachmittag oder abends/nachts wenn die Schmerzen auftreten.. Ja ich werde auf jeden Fall mal den KA deswegen ansprechen um evtl. ne Gelenkartritis auszuschließen. Danke für den link, ich schau gleich mal rein *:)

MIäusfchenx1


rosa linde

mein Großer ist leider häufig krank immer im Bereich der Atemwege (Mittelohrentzündung, Mandelentzündung, Scharlach etc.). Er hat schon die Polypen raus, nu hat der HNO-Arzt empfohlen auch noch Paukenröhrchen legen zu lassen weil seit Wochen die Trommelfelle gerötet sind und auch etwas Wasser im Ohr ist. Ich möchte ihm eigentlich eine weitere OP ersparen und gehe nochmal zu nem anderen HNO-Arzt, der den Ruf hat, viel mit Homöopathie zu machen und auch ein Osteopath ist in seiner Praxis.

Daher kenne ich eigentlich die Symptome wenn er Fieber hat und sich etwas eben beschriebenes dahinter verbirgt. Aber erklagt heut z.b. weder über Ohrenschmerzen, noch Halsschmerzen oder Brustschmerzen. Ihm tun nur furchtbar die Knie weh und er hat eben Fieber. Aber wie du schon geschrieben hast, ich gehe auf jeden Fall zum KA um evtl. auch eine Gelenkssache auzuschließen ":/

F|lam/e79


ist bei euch Rheuma in der Familie?

M!äusc_hen1


Nicht dass ich wüsste.Hab mir gerade den link durchgelesen - ist wirklich sehr informativ, werde den einen oder anderen Tip mal ausprobieren, danke :)^

Aber ich habe einen Gendefekt, ein Faktor V Leiden, eine Gerinnungsstörung. Die ist leider auch vererbbar aber das wird frühestens im Schulkindalter getestet, ist soweit auch nicht gefährlich falls meine Kinder diesen Defekt auch haben sollten. Nur hab ich in dem link was von Gerinnungsstörung gelesen und da muss ich dann doch auch nochmal den KA fragen ob das evtl. damit zusammen hängen könnte.

Ach Mensch, tut mir immer so leid, wenn meine Kinder was haben und ich kann nicht helfen :°(

DBino20x00


Es kann auch einen Zusammenhang mit den ständigen Mandelentzündungen usw. geben. Das rheumatische Fieber, das häufig bei Kindern vorkam ist heutzutage dank Antibiotika fast ausgestorben. Trotzdem kann es heute auch immer noch zu rheumatischen Beschwerden nach Infektionen (Infektarthtiden)kommen.

Mjäusch#enN1


mh, na toll, hoffe mal dass es sich doch "nur" um Wachstumsschmerzen handelt und nicht irgendwas chronisches :-/

rPosLa_lDindxe


stell deine fragen dem kinderarzt und warte, was der zu sagen hat. wahrscheinlich wird er blut abnehmen, um festzustellen, ob dein kind eine entzündung im körper hat bzw. ihn zu einem rheumatologen schicken. dann wisst ihr mehr. drück dir/euch die daumen, daß es nichts entzündliches ist :)*

M!äusPch1en1


Danke @:)

rjosa_Mlindxe


ach so...eine frage noch: hat der saft gegen die schmerzen geholfen?

M äusFchenx1


Na eigentlich hab ich ihm den wegen des Fiebers gegeben :=o Ich habe vorhin mal nach ihm gesehen (er wollte schon um halb sieben ins Bett :-o )da war er noch zeimlich warm und hat auch noch über Schmerzen geklagt. Hab ihm dann auf sein Verlangen ein ColdPack gegeben, dass hat er sich auf die Knie gelegt :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH