» »

Nasenbluten, Kopf- und Augenschmerzen, Schwindel

A=ile1en7x5 hat die Diskussion gestartet


Huhu an alle

ich habe ein süsses mädchen bei mir in den ferien

die leider hier nicht krankenversichert ist

darum frage ich euch mal was dass sein könnte

die kleine hat ohne grund einfach nasenbluten

kopfschmerzen auf einer seite die kommen und gehen

augenschmerzen auch ein kommen und gehen

dan leichter schwindel

und jedesmal wen sie kopfschmerzen hat wird ihr leich schlecht

ihr papa hat ihr jetzt magnesuim und calzium gegeben

vietamine die vielleicht etwas helfen

habt ihr ne idee was das sein könnte

wir sind ratlos

Antworten
SVurfe:rfixx


Kopf irgendwo angeschlagen?

Hie<lia x80


Ich würd dir jetzt am liebsten raten: Bring die Kleine zum Arzt.

Ruf doch einfach mal an beim Arzt und frag wie das läuft mit der Versicherung??

Was sagen denn die Eltern des Kindes dazu? Hast du die schon informiert?

K_iiSeMxi


Wie alt ist das Mädchen denn, und isst sie sonst gut?

Schwindel und Kopfschmerzen können natürlich vom Unterzucker kommen oder auch vom Kreislauf.

Zu hoher Blutdruck z.b. kann sowas auch auslösen.

Falls sie nicht zu klein ist und ganz schmale Handgelenke hat und ihr ein Blutdruckmessgerät zuhause habt kannst du es ja mal überprüfen.

Hier gibt es eine Tabelle die ungefähre Werte für das entsprechende Alter zeigt:

[[http://www.onmeda.de/arztbesuch/untersuchung_behandlung/blutdruckmessung-blutdruckwertetabelle-bei-kindern-2381-5.html]]

Symptome von Bluthochdruck bei Kindern:

Erste Warnsignale können sein:

-Kopfschmerzen

-Schwindel

-Nasenbluten

-Herzrasen und Unruhe

-Übelkeit und Erbrechen

-Brustschmerzen

-Kurzatmigkeit

-Sehbehinderungen

KziSeOMxi


Mein Tipp daher:

keine Cola, kein Tee (nichts koffeinhaltiges), nicht zu viel salziges... vielleicht etwas Zitronensaft in ihr Getränk/Essen geben.

PQapuxla


Mein Tip: Ab zum Doc!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH