» »

Seit zwei Wochen Fieber

miarikLa stexrn


geb doch mal einfach "sport" und "fieber" oder "schwimmen" und "fieber" bei googel ein ;-)

M\oneLysaxc


willst du es nicht verstehen? das fieber war seit donnerstag weg. der kleine war die ganze zeit gut drauf. sogar als die temperatur kurz auf 38,6 anstieg, war er fit. es kann auch eine harmlose erklärung geben, wie die frau von der ambulanz meinte. aber es kann eben auch auf krankheiten hindeuten, die so nicht sichtbar sind wie eine grippe oder erklältung. das ist es, was uns sorgen macht. wäre er nicht so fit, dann wären wir längst mit ihm in der klinik.

m-ar5ikaF sterxn


donnerstag war vorgestern.

vorher hatte er zwei wochen lang hin und wieder fieber. auskurieren sieht echt anders aus :|N.

kinder in dem alter sind meistens erstaunlich fit, wenn sie krank sind. dieses krank-gefühl, das wir erwachsene kennen kommt oft erst mit dem schulalter auf.

M;oney<sac


die lymphknoten sind auch nicht geschwollen, wegen pfeifferisches drüsenfieber oder ähnliches.

M1oneTysaxc


als der kleine fast 40 fieber hatte, merkte man ihm das auch an. am sonntag hatte er noch 39,6 und die tage danach immer unter 39. daher ist meine partnerin am dienstag zum arzt. mittwoch war dann noch mäßiges fieber und seit donnerstag nichts mehr. was das heute im schwimmbad war, weiß keiner so genau. :-/

m/arikZa xstern


er hatte eine mittelohrentzündung, oder?

das heißt, sein immunsystem ist schonmal gut geschwächt worden. darauf setzt sich jetzt quasi jeder infekt fest, den er irgendwie einfangen kann.

also müßt ihr erstens dafür sorgen, dass sich das immunsystem wieder erholt und zweitens dafür, dass er sich nicht noch irgendwas richtig übles einfängt.

SXunifloweZr_7x3


Die Kleine von einer Freundin (18 Monate) hatte das auch. Als es genauer untersucht wurde, stellte sich heraus, dass es Pfeiffer'sches Drüsenfieber war. Mit dem sie dann auch noch ihre Mutter angesteckt hat. Sicherheitshalber mal eine Blutuntersuchung machen lassen.

Abgesehen davon:

Das Kind braucht Ruhe. Spielen ist ja okay, wenn er selber Lust hat. Aber belastende Aktivitäten (schwimmen, zu viel toben,...) sollten bei Fieber wirklich unterbleiben.

Muo`neysxac


der kleine ist ein echter wirbelwind. der will spielen und toben. wir können ihn nicht festbinden.

mFari#ka sqtern


es gibt schon noch zwischenschritte zwischen schwimmen gehen und festbinden ;-)

N"ovDalinxe


Ihr lieben,

also ich würde einfach gucken, dass sich der kleine jetzt noch die nächsten 2-3 Tage schont. Sollte das Fieber bis dahin runtergehen oder ganz aufhören ist alles gut- wenn es weiter anhält oder gar ansteigt,ab in die Klinik bzw. zum Kinderarzt.

Und wenn der kleine nicht still bleiben kann, soll er ruhig spielen. Man kann ja Spaziergänge durch den Wald oder Park machen. Frische Luft tut immer gut und macht die kleinen auch müde und sie können sich austoben.

Schwimmen war wohl einfach noch zu früh. Ich kenne Kinder, mit denen kannst du direkt nach einer Grippe alles machen und sie bekommen nichts. Andere Kinder sollten aber nach der Krankheit noch einige tage aus feuchten Gegenden fernbleiben, da man sich da schneller wieder einen wegholt.

Macht euch da keine Vorwürfe,es ging ihm ja vorher gut.

Geht es ruhig an! Gute Besserung! :)_

MioBne1ysac


guten morgen!

heute morgen hatte der kleine mann 37,8 grad. er ist gut drauf, hat gut gefrühstückt und gespielt. hier gehen die meinungen ja auch auseinander.

einige sagen, 37,8 wäre schon erhöhte temperatur, andere sehen diese erst ab 38 grad gegeben.

M*oney=saxc


im moment geht es ihm richtig gut und seine temperatur ist bei 37,8 grad geblieben. :)^

Mvoney<saxc


meine partnerin hat mich gerade angerufen und mir gesagt, dass er jetzt seit 2 stunden wieder 38 grad hat. daher hat sie beschlossen, morgen früh noch mal zur kindrärztin zu gehen. denn die ist ja gott sei dank aus dem urlaub wieder zurück. er leidet auch ein wenig an appetitlosigkeit am mittag. früher hat er immer aufgegessen und seit einiger zeit läßt er oft die hälfte drauf. wir hoffen, die kinderärztin wird sich etwas mehr zeit nehmen und auch mal das blut untersuchen. das wäre doch sinnvoll, oder?

MAone"ysaxc


":/

MyoneIysQaxc


der kleine war heute bei der kinderärztin. sie konnte bei der untersuchung selbst nichts feststellen und hat dann mit blut aus dem finger ein kleines blutbild erstellt. die leukozyten lagen bei 16,2 nl (alte einheit?) und sie meinte, sie wären erhöht. schaut man sich diesbezüglich im internet um, dann findet man werte für kleinkinder, die bis 17,5 nl (?) gehen. jetzt sind wir irritiert, aber morgen wird um acht noch mal blut für ein richitges blutbild abgenommen, denn eigentlich sind wir jetzt nicht schlauer als gestern. heute nacht hat er schlecht geschlafen, hat um eins etwas trinken wollen und um fünf kam er zu uns ins zimmer. er war kochend heiß und meine partnerin maß sofort die temperatur. er fühlte sich an, als hätte er fast 40 grad, aber es waren 38,6 grad. heute morgen dann vorm gang zum arzt nur noch 36,9 grad. finde ich alles äußerst merkwürdig. von schwimmen etc. werden wir vorerst absehen.

wie sind denn jetzt eigentlich die werte für kinder bei den leukozyten?

weiß das jemand ganz genau?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH