» »

Seit zwei Wochen Fieber

M7oney/sac


über antworten würden wir uns sehr freuen. :-)

Mhoney!sxac


heute morgen beim arzt waren die leukos wieder auf 11,2, also ganz normal.

die ärztin tippt nun doch auf einen virusinfekt. offensichtlich aber ein sehr hartnäckiger, wenn man den fieberverlauf betrachtet. :-/

blut abnehmen aus der vene hat nicht geklappt. weder die helferin noch die ärztin selbst konnte eine vene finden.

also heißt es für uns weiterhin: abwarten.

M^oneFysac


warum schreibt denn niemand mehr ???

d6erFqritzi


ich würde demnächst nochmal beim arzt versuchen blut abnehmen zu lassen .

nur zur sicherheit .

M,otne#ysxac


ob es dann besser klappt, steht aber noch in den sternen?

Wir haben uns jetzt entschlossen, einfach mal abzuwarten, ob sich das fieber und der virus noch ausschleicht. Heute hat er 38,1 grad gehabt, aber so langsam denken wir, es wäre besser, nicht mehr über tag zu messen, sondern höchstens noch am abend. Da ist die temperatur ja am höchsten.

Vielleicht müssen wir uns mal etwas entspannen und dann kann es der kleine auch?

P$apuFla


Aber nicht schwimmen gehen!!! :)^

MGoneRyPsac


hey,

das mit der entspannung hat nicht wirklich funktioniert. heute morgen ist er durch starke kopfschmerzen aufgewacht und hat geweint. und war fürchterlich am schwitzen. schlafsack aus, beruhigendes reden und streicheln hat ihn wieder einschlafen lassen. eine halbe stunde später das gleiche. kopfschmerzen, benommenheit und wackeliges laufen nach dem aufstehen. dann wollte er etwas trinken. nach einem schluck wasser hat er erst einmal erbrochen. meine partnerin dann um neun mit dem kleinen erneut zur ärztin. temperatur lag übrigens bei normalen 37,4 grad. ärztin meinte, der rachen sei diskret gerötet, aber nicht antibiotikabedürftig und verschrieb meditonsin und eine nasensalbe.

oh shit! jetzt hat er gerade wieder erbrochen. und immer noch kopfschmerzen. was ist bloß los mit dem kleinen? :°(

Pgapulxa


Wechselt den Kinderarzt!!

R[a7tlo;s2x3


Ich stimme Papula zu. Eure Kinderärztin ist doch eine Krampe. Bei so etwas braucht man ein großes Blutbild, dann kann man schonmal schnell vieles feststellen, insbesondere ob Entzündungsherde im Körper vorliegen.

Einfach mal immer irgendwelche kleinen Symptome zu behandeln (leicht gerötet?? schnell mal was draufgeschmiert) zeugt doch davon das die Frau keine Ahnung hat. :(v

MMone^ysaxc


wir haben uns schon einen anderen kinderarzt ausgesucht. haben heute mit ihnen telefoniert und sie sagten, dass bei nicht vorhandenen venen noch die möglichkeit besteht, aus dem schädel (also wie bei säuglingen) blut abzunehmen. ich meine, der kleine kann ja alles mögliche haben und wir wissen es nicht. :-/

langsam machen wir uns wirklich richtige sorgen und denken auch an schlimmere krankeheiten. eine freundin gab uns auch noch den tipp, mal zum neurologen zu gehen wegen der kopfschmerzen usw. und zum urologen. morgen kümmern wir uns darum.

ünrigens hatte der kleine, nachdem er satte zwei stunden geschlafen hatte, eine temperatur von 38,8 grad. er war kochendheiß. zwei stunden später, ohne medikamentengabe waren es wieder 37,4 grad. haben ihm aber vorhin trotzdem ibuprofen gegeben gegen die starken kopfschmerzen.

eigentlich sind wir drauf und dran, mit dem kleinen in die kinderklinik zu fahren und zu hoffen, dass die dort einiges abschecken könnten.

wäre das eine idee?

M8oeneyssac


{:(

MmoneOy?sxac


:=o

Pmaepuxla


Ja das wär gut. Ibuprofen ist glaub ich zu stark für so kleine. Nehmt lieber Paracetamol und fahrt ins Krankenhaus.

RShus Tx.


solche temperaturschwankungen bei kindern sind normal, wenn sie einen infekt haben. typisch ist dass gegen 17 uhr das fieber am niedrigsten ist (biorhythmus)

medis senken das fieber , klassisch für kinder wäre hier paracetamol, nicht ibu . dies ist jedoch kein dauerzustand, es muss eine ordentliche diagnostik her. wenn das mit ka nicht geht dann kh mit kinderabteilung. fieber über eine solange zeit (selbst mit dem fehler schwimmmbad) deutet schon auf was anderes hin als eine kleine virusinfektion.

cUh-uch1u8x7


Ich hoffe für euch, dass der Kleine nichts schlimmes hat! :)* Wenns um mein Kind ginge, wäre ich schon in der Kinderklinik! Lieber einmmal mehr schauen lassen!

Halt uns auf dem laufenden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH