» »

Grippeschutzimpfung bei Kleinkind sinnvoll?

Loamiwa4x0


ja, dann würde ich sehr gerne erfahren, was in einen impfstoff Zb gegen Grippe für wirkstoffe enthalten sind. nicht wie sie heissen, sondern was genau das ist ;-)

Enhe'malIiger NuBtzerf (#2828m77)


ja, dann würde ich sehr gerne erfahren, was in einen impfstoff Zb gegen Grippe für wirkstoffe enthalten sind. nicht wie sie heissen, sondern was genau das ist

na dann google ich dir mal das zusammen, du stehst ja anscheinend auf mundgerecht servierte Häppchen

M{aydfloGwer


Leute, streitet Euch nicht. Bei der Grippe geht es um einen individuellen Schutz, nicht um einen Erreger/eine Krankheit , die flächendeckend ausgerottet werden muss.

Die ursprüngliche Frage "Grippeschutzimpfung bei Kleinkind sinnvoll?" würde ich auch so beantworten, dass ein Kind, welches schon mit einer Krankheit leben oder einen Entwicklungsrückstand aufholen muss, präventiv gegen Grippe geimpft werden sollte. Kinder, die gesund sind und gut im Futter stehen, haben i.d.R. ein Immunsystem, welches auch mit einer echten Grippe fertig wird.

Ausserdem, ob ein Kind (oder auch Erwachsener) tatsächlich an einer echten Grippe oder "nur" an einem schweren grippalen Infekt leidet, müsste jeweils per Laboruntersuchung untersucht werden. Ein geschwächter Mensch kann auch an einem grippalen Infekt sterben oder es kommt häufiger zu Komplikationen.

Kinder würde ich nicht mit alten Menschen vergleichen. Ein gesundes Kind bewegt sich viel und kommt auch täglich an die frische Luft. Das stärkt das Immunsystem und den Organismus. Alte Menschen, die krank oder bettlägerig sind, haben diese Möglichkeit nicht mehr. Wenn sie erkranken – egal an was – erkranken sie schwerer und gesunden sie nicht mehr so leicht.

E_hemal\iger qNutzer L(#282x877)


Arzneilich wirksame Bestandteile:

Auf Basis dieser Empfehlung und der Entscheidung

für die Saison 2003/2004 enthält

jede Impfdosis von 0,5 ml Hämagglutinin

und Neuraminidase entsprechend der nachfolgenden

Stämme:

A/Moskau/10/99 (H3N2)-ähnlich

(A/Panama/2007/99 RESVIR-17

reass.) 15 mg HA

A/Neu Caledonien/20/99 (H1N1)-ähnlich

(A/Neu Caledonien/20/99 IVR-116

reass.) 15 mg HA

B/Hong Kong/330/2001-ähnlich

(B/Shangdong/7/97) 15 mg HA

Sonstige Bestandteile:

Kaliumchlorid, Kaliumdihydrogenphosphat,

Dinatriumhydrogenphosphat 2 H2O, Natriumchlorid,

Calciumchlorid, Magnesiumchlorid-

Hexahydrat, Thiomersal, Wasser für Injektionszwecke.

Rückstände von: Hühnerei- und Hühnerprotein,

Desoxycholsäure, Natriumsalz, Formaldehyd,

Cetrimoniumbromid, Natriumcitrat

2 H2O, Sucrose.

Möglicherweise in Spuren enthalten: Polysorbat

80, Gentamicinsulfat, Hydrocortison,

Tylosin(R,R)-tartrat.

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Kaliumchlorid Kaliumchlorid]]

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Kaliumdihydrogenphosphat Kaliumdihydrogenphosphat]]

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Dinatriumhydrogenphosphat Dinatriumhydrogenphosphat]]

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Natriumchlorid Natriumchlorid]]

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Calciumchlorid Calciumchlorid]]

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Magnesiumchlorid Magnesiumchlorid]]

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Wasser Wasser]]

[[http://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%BChnerei Hühnerei]]

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Desoxychols%C3%A4ure Desoxycholsäure]]

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Natriumsalz Natriumsalz]]

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Formaldehyd Formaldehyd]]

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Cetrimoniumbromid Cetrimoniumbromid]]

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Natriumcitrat Natriumcitrat]]

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Sucrose Sucrose]]

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Polysorbat Polysorbat]]

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Gentamicin Gentamicin]]

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Hydrocortison Hydrocortison]]

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Tylosin Tylosin]]

L`amia/40


hast dir mühe gegeben und kennst du die bedeutung von diesen wirkstoffen?

ich rede nicht von einigen. sondern allen ;-)

Snamlkemxa


Kennst du sie ???

Eshemasliger 5Nutz6er (#2820877x)


Klick einfach auf die blau unterlegten Zeilen, dann wirst du zu einem Wikipedia Artiekel umgeleitet wo super erklärt wird was das im einzelnen ist.

Und wenn dann noch fragen offen bleiben hilft dir bestimmt google weiter.

N/ur_egin_Ocpa


@ Lamia40

Ich frage mich schon die ganze zeit, was dich dazu veranlasst, dermaßen arrogant und von oben herab mit anderen Menschen aus diesem Forum zu reden/schreiben?

Samlema wollte doch lediglich wissen ob es zu deiner Behauptung auch eine dazu passende Studie gibt und ehrlich gesagt würde mich das auch interessieren – aber man traut sich bei dem Ton ja fast nicht zu fragen ...

SEamlexma


@ Aleonor

;-D

p_rod&u"cexr


Ach ja? Was ist mit Diphterie, Scharlach und so weiter? Das wird schon im Kleinkindalter geimpft, weil das lebensbedrohliche Krankheiten sein können. Und Betrug ist daran gar nix, man sieht ja, dass diese Infektionen seit den Impfungen zurückgegangen sind.

Eine Lüge wird zur Wahrheit, wenn sie einem nur häufig genug eingetrichtert wird.

Die wollen doch nur, dass ihr euch mehr von dem Sch..ß reinpumpt. Oder hast du stichfeste Beweise, dass es diese Krankheiten gibt (ich weiß, etwas hochgegriffen, aber das Prinzip dürfte klar sein) bzw. die Anzahl der Fälle gesunken ist?

Wer sagt dir das, etwa eine Statistik, vielleicht noch aus dem Fernsehen? :|N

Vogel-, Schweinegrippe etc. waren alles nur Erfindungen oder wieso gibt es diese Vorfälle plötzlich nicht mehr.

Die haben die Meldungen nur solange gesendet, bis die einen schönen Batzen Geld zusammen hatten und dann war Funkstille.

Die größte Massenvernichtungswaffe sind die MASSENMEDIEN und anhand solcher Beispiele sehe ich leider auch den Erfolg dieser Waffen.

Und wer stopft sich die Taschen mit diesen Geldern voll, die TÄTER, die hinter diesen Machenschaften stecken.

Aber es beruhigt ja das Gewissen, also schaut weiter schön Fernsehen, pumpt euch diesen Sch..ß rein und glaubt weiterhin irgendwelchen dahergekommenen Statistiken.

S>apmlxema


Gehts auch ein bisschen freundlicher?

Ich hab meinen Standpunkt, du deinen. Ist doch alles paletti.

E6hema]ligenr NutzerX (#P28287x7)


Die Kritik an der Vogel- und Schweinegrippe Hysterie teile ich ja (bin auch nicht SG geimpft).

Aber ernsthaft so Sachen wie Tetanus, Polio und Keuchhusten Impfungen in Frage zu stellen halte ich für einen bodenlosen Leichtsinn.

Ach ja, heute in der Zeitung gelesen ... in Amiland häufen sich in einer Ecke grad die Keuchhusten Fälle ... aufgrund der immer weiter um sich greifenden Impfmüdigkeit.

H<umminLgbird


Die normalen Impfungen im Kindesalter haben meine Jungs bekommen, und Tetanus ist sogar Pflicht, weil ohne Tetanus Impfung die Schule sich quer stellt. Zur Einschulung wollen die den Impfpass sehen. Aber Grippeimpfungen nur bei chronischen Krankheiten. Meine sind sogar gegen Windpocken geimpft, hatten auch nie einer dieser ansteckenden Krankheiten.

Kqit>ty7'89


Wer sagt dir das, etwa eine Statistik, vielleicht noch aus dem Fernsehen? :|N

Vogel-, Schweinegrippe etc. waren alles nur Erfindungen oder wieso gibt es diese Vorfälle plötzlich nicht mehr.

Erstmal muss man dich wohl beglückwünschen das du keinen kennst der an Schweinegrippe erkrankt ist.

Und offenbar sind die Medien für dich ein Teufelszeug, oder wie ? Mal ganz im ernst, man hört doch immerwieder in Berichten wie in Ärmeren Länder Menschen an "Kinderkrankheiten" sterben. Durch die große Impfdichte die wir hier haben gibt es glücklicherweise weniger dieser Fälle. Ich werde aber sicherlich nicht in diese Länder fahren, um mir vorort anzusehen ob es den Menschen auch wirklich schlecht geht.

Jede Impfung hat auch Nebenwirkungen, das sollte allen klar sein. Und es gibt auch Kinder die aus bestimmten Gründen nicht geimpft werden (auch in meinem bekanntenkreis). Ihr solltet dabei aber auch berücksichtigen das jedes Medikament nebenwirkungen hat...

Hsummi]n-gbixrd


Ich kann nur sagen, dass ich froh bin, das es bestimmte Impfungen gibt, die auch in den meisten Fällen ohne Nebenwirkungen verträglich sind. Wenn denn mal Fieber oder Durchfall für 1-2 Tage auftritt, na was ist denn das im Vergleich zu nem dicken Ausbruch von Mumps ??? Ich hatte Mumps als Kind und ich kann die Schmerzen heut noch spüren, obwohl es schon über 30 Jahre her ist. Das wünscht man niemanden so zu leiden. Von daher sehe ich solch Impfung als selbstverständlich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH