» »

Grippeschutzimpfung bei Kleinkind sinnvoll?

pzrodQuce]r


Gehts auch ein bisschen freundlicher?

Ich hab meinen Standpunkt, du deinen. Ist doch alles paletti.

Sehe ich genau so, ABER habe ich mich unfreundlich ausgedrückt? Nicht, das ich wüsste. :)_

Damit wollte ich nur sagen, dass die Medien viel dramatisieren, wenn nicht sogar "erfinden".

Um bei der Schweinegrippe zu bleiben: ist doch klar, das sie höchst geläufige Symptome nehmen, wie "normale" Erkältungszeichen, so sprechen die ja die meisten Menschen an, denn so eine "verstopfte" Nase hat jeder mal und schwups geht dieser Mensch zur Impfung, da es ja die nicht vorhandene Schweinegrippe sein könnte, dabei war es eine harmlose Erkältung, wie jede andere auch.

Wenn einem die Medien eintrichtern, dass Schluckauf und Husten Zeichen für die tötliche "Rattengrippe" sind, wird das von den meisten auch geglaubt und schwups gehts zur Impfung. Ich glaube ihr wisst, was ich damit sagen will. Die Medien nehmen einem das Denken (Beeinflussung) ab, was dort gesagt wird, (MUSS) stimmen. Dann noch ein bestätigendes Interview vom Oberchefarzt Pappalap und die Suppe wird einem abgekauft.

Meine letzte Impfung war ärgerlicherweise gegen Tetanus.

Ich war auch immer der Meinung, nur das Nötigste in Sachen Impfung (also Tetanus), aber ich werde mich in Zukunft wohl gar nicht mehr impfen lassen.

Aber bald wird alles, was einen beeinflussen kann, zur Pflicht, WILLKOMMEN NEUE WELT ORDNUNG :(v

tXe[quilaxfloh


also mir hat noch kein fernseh oder sonst was das denken abgenommen. :|N

über impfungen kann man ja geteilter meinung sein, aber seinen weltfrust hier so abzulassen? ich weiß nicht......

hast du schon mal jemanden gesehen, der kinderlähmung hat? ich ja und das werde ich meinem kind ersparen. dank impfungen gibt es das kaum noch, aber durch leute wie dir, rasen wir wieder ganz schnell in die vergangenheit und diese krankheiten kommen wieder.

K6ittZy7C8x9


@ producer

warum willst du dich nicht gegen Tetanus Impfen lassen ?

Ich meine das ist deine ganz persönliche Sache, mich würden nur mal die Beweggründe Interessieren. Ich selber denke das es eine wichtige Sache ist. Und vorallem Kinder und bestimmte Berufe sollten unbedingt zumindest diese Impfung bekommen.

[[http://www.netdoktor.de/Gesund-Leben/Impfungen/Impfungen-A-Z/Tetanus-Impfung-1269.html]]

Wenn ich die Wahl habe mal einen Tag Magen-Darm zu haben, oder Tod zu sein, dann entscheide ich mich doch lieber für den Magen-Darm Infekt... Bislang hatte ich bei noch keiner Impfung merkbare Nebenwirkungen, und meine Tochter auch nicht.

meanux+4


Scharlach

da ;-) gegen gibts keine impfung

p-rodgucxer


Wollte grad sagen, für einiges gibt es doch gar keine Impfung? Wieder ein schöner Vorwand, sich was reinpumpen zu lassen. {:( Geld stinkt ja nicht.

Für die einen ist es Weltfrust, für mich ist es einfach nur die Wahrheit.

Nebenwirkungen, die gibt es schon sehr lange, nur bringt das niemand in Verbindung, da dies schleichend ist.

Was meint ihr, woher Krankheiten kommen wie Depressionen, Abgeschlagenheit usw.

Von dem ganzen Zeug. Da wird einem verklickert, Fluorid sei gut für die Zähne, kein Wunder, denn durch die Schleimhäute zieht das Gift gut ein. Krankenkassen, Zahnärzte empfehlen das ja auch, MUSS ja gut sein.

Und dann sagt ihr, das Denken würde einem nicht abgenommen. Und dann, bei Fragen, statt einer gut beweisbaren Antwort kommt so eine läppische Aussage wie: DAS HAB ICH IM FERNSEHEN GESEHEN. ":/

Oder Aspartam. Lightprodukte seien ja so gesund. Zeit zum Aufwachen Leute.

Dadurch entstehen dann diese schleichenden Krankheiten, die bringt aber natürlich keiner in Verbindung mit den o. g. Mitteln.

@ tequilafloh

ich höre immer Krankheit X ist zurückgegangen. Woher hast du das denn? Hast du eine Statistik gemacht und dir Millionen-Kinder persönlich angesehen und einen Früher/Heute-Vergleich getätigt? Das musst du doch vom Hörensagen oder in den Medien gesehen haben oder nicht? Ist nicht böse gemeint, sondern nur eine ernstgemeinte Frage. @:)

AIleronor


Hast du eine Statistik gemacht und dir Millionen-Kinder persönlich angesehen und einen Früher/Heute-Vergleich getätigt? Das musst du doch vom Hörensagen oder in den Medien gesehen haben oder nicht?

Da gibt es Studien zu...

Ich habe hier irgendwo auch nen Wikipediaartikel verlinkt und teilweise zitiert wo der Rückgang der Polio Infektionen beschrieben wird.

pyrFoduc5exr


Das es Studien gibt, weiß ich. Aber eine Studie muss keine Wahrheit beinhalten, um als solche anerkannt zu werden. ;-)

Ein kleiner, womöglich erfundener Text auf Wikipedia beeindruckt mich nicht.

AJleoVnoxr


Dann gehörst du zu den Leuten mit denen man einfach nicht vernünftig argumentieren kann. Das einzige was dich beeindrucken würde wäre ein Poliofall in der Familie.

Aber bis dahin ist mir dann meine Zeit zu schade.

t'epquildafloxh


kann mich da nur aleonor anschließen.

wenn ich mich an meinen großvater erinner und daran, wie er gelitten hat, mit der kinderlähmung, dann reicht es mir. früher waren diese ganzen krankheiten normalität. viele aus meiner familie sind im kindesalter gestorben, oder haben spätschäden von masern und co. dafür brauche ich keine studien ( die fakten enthalten und nicht alle gefälscht sind)

hör auch mal den menschen in deinem umfeld zu und seh nicht überall verschwörungen.

p!rodyucxer


Mit mir kann man diskutieren. Ich habe nach deinem Argument man könne mit mir nicht diskutieren eher denselben Eindruck über dich, aber das wage ich nur anhand eines im Internet geschriebenen Textes nicht zu beurteilen, im Gegensatz zu dir.

Das geht nicht direkt an euch, sondern ist allgemein gehalten.

Ich bin halt nicht jemand, der alles glaubt, nur weil es irgendwo öffentlich als Studie breitgetreten wird.

hör auch mal den menschen in deinem umfeld zu und seh nicht überall verschwörungen.

Ich frag mich, wer hier seinem Umfeld mal lieber zuhören sollte.

Schmeißt lieber mal euren Fernseher weg und seht euch die Realität an.

Das hör ich von fast jedem, der den Medien verfallen ist. Jemand, der nicht naiv ist, kritisch hinterfragt oder beweisbare Indizien haben möchte gilt heutzutage als Verschwörungstheoretiker, ja klar. :=o Ich sehe schon, die mächtigen Männer aus Amerika haben schon das erreicht, was sie wollten, denn es ist schon lange keine Theorie mehr.

Was glaubt ihr, wieso Kennedy vom Geheimdienst ermordert wurde? Weil er die FED entmachten und die Kriege beenden wollte (was für die mächtigsten Menschen der Welt sehr viel Verlust bedeutet hätte). Die mächtigsten Männer der Welt führen die FED (und wer hat's erfunden, die Amerikaner).

Präsidenten dieser Welt sind nur Marionetten und wenn jemand nicht nach deren Nase tanzt, der wird halt zum Schweigen gebracht, siehe Lincoln, Kennedy etc.

Hier einige mögliche Erfindungen aus Amerika, die zum Denken anregen (ich schreib gewiss die Wörter "mögliche" und "zum Denken anregen"):

- Schweinegrippe

- Vogelgrippe

- Bankkrise

- Wirtschaftskrise

- 11. September 2001

früher dachte ich auch, das muss so stimmen (oder ich hatte mich nicht näher damit befasst), aber jetzt wird es mir klar (zumindest bin ich jetzt skeptischer als davor), dass es eine Sprengung gewesen sein muss, denn physikalisch ist die Theorie mit den Flugzeugen ziemlicher Bullshit. So ein mächtiges Gebäude stürzt nicht mit so einem rasanten Tempo ein, es sei denn, es würde gesprengt. Wie können Flugzeuge, die fast oben an der Spitze einschlagen, dass Grundgerüst am Boden so derart schwächen?

Außerdem ist in dem WTC 7 scheinbar kein Flugzeug reingeflogen ]:D.

Das ist aber nur die Spitze des Eisbergs.

- 1. Weltkrieg

daran kann man gut verdienen, erst recht, wenn man die Macht über das Geld hat, s. Rockefeller etc.

Zeitlich macht das auch Sinn, Gründungstermin der FED ist angeblich der 12.1913 und ein Jahr später war auch schon der 1. Weltkrieg. Zufall, ich denke nicht.

- 2. Weltkrieg

wer hat diesen wohl finanziert, richtig, Amerika und außerdem; wie kann ein nicht-deutscher und nicht unbedingt arisch aussehender Mensch, soviele beeinflussen, für mich hatte er ziemlich dunkles Haar, vielleicht täuscht das ja auch.

Aber ich sagte ja bereits, man muss eine Lüge nur häufig genug erzählen, dass sie einem geglaubt wird.

Aber, ich drifte jetzt ab, sorry.

Schaut euch mal Reportagen an, die nicht abhängig sind von den öffentlichen Medien, z. B. Zeitgeist. Komisch das sowas nie oder selten im Fernsehen ausgestrahlt wird.

Klar, wird es da auch die eine oder andere Lüge bzw. Spekulation geben, aber es regt zumindest zum Denken an und seien wir mal ehrlich, Vieles macht, bei näherer Betrachtung, einen recht unlogischen Eindruck (s. 11. September 2001).

Wie gesagt, ich wollte hier niemanden angreifen oder mich als den sonst-wer-weiß-was aufspielen. Hauptanliegen war halt, zum Denken anregen und nicht alles schlucken, was einem so erzählt wird, denn schließlich kann ich es ja auch nicht beweisen, aber ich finde Reportagen, die scheinbar unabhängig von den öffentlichen Medien berichten, um einiges interessanter.

Aber habt ihr euch auch schon mal Gedanken gemacht, wieso euer Ausweis ausgerechnet PERSONALausweis heißt? Mir scheint es als sei die BRD nur eine GmbH, denn Personal nennt man doch die Angestellten einer Firma, oder etwa nicht? Richtiger wäre: Personen- oder Menschenausweis.

So, genug zum Denken angeregt, ;-D ich wünsche euch noch eine stressfreie Restwoche. ;-)

p@roducxer


Sorry nochmal, dass ich soweit abgedriftet bin, aber ich wollte etwas hinter die Kulissen gehen, um meine Sichtweise über die Impfung noch etwas zu untermauern und zu verdeutlichen. :-)

A_leonxor


Äh .... neee.

Mehr sag ich dazu lieber nicht.

M#onxiM


@ producer:

Verschwörungstheoretiker sind nun nicht wirklich die besten Diskussionspartner ;-)

Weißt du denn auch schon das hier [[http://de.wikipedia.org/wiki/Bielefeldverschw%C3%B6rung]] ;-D

Ich habe das fragwürdige "Glück", Tetanus und Polio-Fälle in der Verwandtschaft miterleben zu dürfen-macht keinen Spaß. Deswegen ist meine Tochter auch (fast) durchgeimpft-die 6fach habe ich gegen die 5fach ausgetauscht, da mir das Nutzen-Risiko-Verhältnis der 6fach zu ungünstig war.

Gegen Grippe lasse ich sie dennoch nicht impfen, da sie weder immunsupprimiert, noch sonstiger Risikopatient ist.

Hpubmmingb[irxd


Dessen schliesse ich mich an, ich selbst hatte Mumps und Röteln als Kind, und es war nicht witzig. Warum sollte ich meinen Kids das antun, wenn es nicht sein muss ??? Grippeimpfung hatte ich nie und auch meine Kids nicht. Werden wir auch so beibehalten. Auch von der Schweinegrippe habe ich mich nicht wild machen lassen.

Hqummin;gbixrd


.... und Keuchhusten hatte ich ebenfalls. {:(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH