» »

Sie verkneift ihr großes Geschäft

dIiRewHoerxms hat die Diskussion gestartet


.... ich weiß langsam nicht mehr weiter. Meine Tochter,3 Jahre, verdrückt sie ihr großes Geschäft. Nichts hilft, kein Loben, kein Schimpfen und kein Ködern... Ich habe zur Zeit 5 bis 10 Unterhosen mit Spuren am Tag, weil das Verkneifen nicht immer rechtzeitig ist... Kennt jemand einen Rat oder ein Lebensmittel, wodurch sie einfach machen muss... Ich will ihr jetzt keine Zäpfen geben...

Antworten
dBeastxgt


was sagt sie denn,weshalb sie nicht aufs klo/topf will?

J+u}lesH


Hat sie Schmerzen?

Ekelt sie sich davor?

Was sagt sie denn, wenn ihr "Puh" macht?

m&oognnight


ohhh das hab ich als kleinkind auch immer gemacht das ging bis ich 5 oder 6 war. warum ich nie machen wollte weiß ich auch nicht ":/ das was ich ständig davon trug waren verstopfungen ohne ende. :=o

meine mutter hat mir dann immer rizinus in essen getan.

J%ulesxH


Pflaume hilft auch sehr gut!

Kpamik5azi0x815


Pflaume hilft auch sehr gut!

Oder Naturtrüber Apfelsaft.

Bevor ich meiner Tochter aber etwas anbiete, sodass sie möglicherweise unter Schmerzen aufs Klo muss (abführende Mittel können ganz schön Bauchkrämpfe machen), würde ich auch lieber herausfinden, wo das Problem liegt.

Also genau den Fragen auf den Grund gehen, die hier auch schon gestellt wurden.

dniew?o7ermxs


sie sagt immer nur sie will nicht machen... und das was nun rauskommt, ist natürlich eher hart durchs ewige verdrücken... und das, denke ich, ist dann auch unangenehm.... naturtrüber apfelsaft trinkt sie schon... >:(

pFiDn!ky6x9


Meine Tochter hat und macht das auch noch immer. Sie ist mittlerweile 5.

Bei ihr ist das Problem, daß sie vor 2 Jahren mal so verstopft war und dann kam alles auf einmal raus und sie hatte einen Analriss. Zwar minimal, denn ich hatte ihn ehrlich gesagt nicht bemerkt, aber der Arzt. Und seit dem hat sie Angst davor.

Die Folge ist, daß sie jetzt praktisch dauerverstopft ist. Wir haben schon alle Mittel durch. Jetzt wollte ich was homeopathisches versuchen. Denn es ist so, daß sie an sich nur geht, wenn sie nicht mehr zurückhalten kann und da kommt dann ne Wurst raus :-o also das würde mir auch wehtun.

Ich wollte jetzt Natrium chloratum D12 probieren.

Was du auch probieren kannst ist Nux vomica D12.

Das ist wenn das Kind starken Stuhlgang hat, aber innerlich so angespannt und verkrampft daß entweder kein Stuhl kommt oder nur kleine Mengen entleer werden.

NbilDpmferd


Eine Kollegin meiner Schwester hatte das Problem auch (bzw. deren Tochter ;-) ). Bei ihr war es tatsächlich so, dass das "große Geschäft" so negativ besetzt war, dass sie es nicht machen wollte. Einige Eltern neigen ja dazu, jeden Stuhlgang mit "Iiih, das stinkt aber" oder "Das ist aber nicht lecker" oder ähnlich überflüssigen Kommentaren zu versehen, und es gibt Kinder, die sich das merken und unbewusst versuchen, diese negativen Bemerkungen ihrer Eltern zu vermeiden, indem sie gar nicht zur Toilette gehen.

Sie haben sich dann bemüht, jeden Stuhlgang positiv zu kommentieren, und das hat auf Dauer dann auch wohl geklappt. Ich würde allerdings erstmal beim Arzt abklären lassen, ob das Problem psychische oder physische Ursachen hat.

Viel Erfolg *:)

doiewoedr$mxs


hallo pinky... wunderbar, da werde ich morgen erstmal in die apo... wozu ist denn das natrium? und 3x3kügelchen ???

d4itewo]erxms


hey nilpferd, sie hat ja schon aufs Töpfchen gemacht und wir loben sie für jedes Geschäft in den Himmel... Es ging ja schon, deswegen bin ich jetzt auch so ratlos...

pcink-y6x9


Das Natrium ist, wenn das Kind Stuhl hat, der wie Schafkot in kleine Bällchen zerbröselt und ihm beim Absetzen Schmerzen bereitet. Dabei kommt es häufig zu Blutungen und kleinen Rissen am After, deshalb möchte das Kind den Gang zur Toilette am leibsten vermeiden.

Also hier steht, 3-mal täglich 5 Globuli, 2 Tage lang

d+ie<woerxms


super, probiere ich aus, zwei tage ist ja auch absehbar... hoffe es ändert sich was...

dZeast8gt


ist abgeklärt das nichts körperliches ,die ursache ist??

ich denke ,dass ist wichtig,bevor du das kind ,mit irgendwelchen pillen,egal ob homöopathisch oder schulmedizinisch ,vollpumpst

mNar2ya


Also auch von mir erstmal die Beruhigung: Das ist nicht selten. Meine kleine Nichte macht das auch noch, sie ist fünf. Sie macht dann immer nachts in die Windel wenn sie schläft. Da sie das aber tagsüber immer zurückhält ist der Stuhl sehr dunkel und hart. Und das Mit den Bremsspuren in der Unterhose hat sie auch. Der Arzt hat nun so einen Saft verschrieben, der soll das Ganze erleichtern. Mal sehen, wie es klappt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH