» »

Symbioflor 1

AunTxa hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe heute "Symbioflor 1" empfohlen bekommen, weil mein Sohn zum 6 mal in Folge mit AB behandelt wird. Was haltet ihr von dem "Mittel"?

Wie ich schon in anderen Beiträgen geschrieben habe, ist mein Sohn (17 Monate) extrem Infektanfällig und hat nun schon zum vierten Mal dieses Jahr eine Angina. Haltet ihr es für sinnvoll ihm das zu geben? Und wenn ja sollte ich erst damit anfangen wenn das AB zu ende ist und jetzt schon?

LG

Antworten
F+alle1n2Angerl4xu


hi.

sinnvoll ist es auf jeden fall. das immunsystem wird dadurch gestärkt. da symbioflor das immunsystem durch den darmtract stärkt ist es unsinnig vor oder während einer antibiotika einnahme damit zu beginnen, da das AB die darmflora eh wieder zerstört.

also beginn nachdem das AB zuende genommen wurde @:)

AknxTa


Hi,

na dann werd ich es mal ausprobieren. Wollte das jetzt bestellen, aber welche Packungsgröße sollte ich denn nehmen? Es gibt jeweils 1x; 2x oder 3x 50 ml?! Wieviel sollte er denn davon bekommen bzw. wie lange?

F*alleXnAngelx4u


sinnvoll ist, die tropfen kurmäßig über längere zeit zu geben. also mindestens die doppelpackung.

g#ol?f77=_uCnd_xTim


Also ich kenn das aber so, dass man erst mit Symbioflor Pro anfängt und dann weiter mit der 1 und dann kommt die 2, wobei die 1 ausreichend ist und man die 2 nicht wirklich braucht.

Meine Heilpraktikerin hat mir bei mehrmaliger Einnahme von Antibiotika zu Mutaflor geraten. Mein Sohn (jetzt 3) war im ersten Kitajahr auch dauerkrank und musste ständig Antibiotika (wegen Bronchitis und Lungenentzündung) nehmen. Bin dann zu einer Heilpraktikerin. Mutaflor ist allerdings sehr teuer, aber bei uns hat es geholfen. Mache jetzt jedes Jahr 1x über 4 Wochen eine Kur damit und es hilft. Er ist kaum noch krank. Mal ein Schnupfen oder einen Husten, aber es endet nicht mehr in einer Lungenentzündung, so wie früher.

A|nTa


Hi

@ golf77_und_Tim

Ich habe jetzt auch sowohl Pro Symbioflor als auch Symbioflor 1 bestellt. Wie sieht so eine Kur denn dann aus? Erst bekommt er über 1 – 2 Monate Pro Symbioflor und gleich danach Symbioflor 1? Ohne Pause? Sollte ich mit einer geringen Menge anfangen und dann stetig steigern? Hat jemand Erfahrung damit?

FIalllenA'ngel4xu


du gibst es dem kleinen nach packungsbeilage. gesteigert werden muß da nichts. @:)

SBte-rnch@en52


Hallo,

kann man Symbioflor auch ohne vorherige Einnahme von Antibiotoka geben? Ich meine so als Vorbeugung geben. Mein kleiner kommt im Januar in den Kiga und ich fände es nicht so doll, wenn er da immer krank werden würde.

FqallenAyngel4xu


ja das geht. symbioflor, contramutan, alles was das immunsystem stärkt @:)

Awrya20x07


Also ich kenn es so, dass man so einen Stuhlstatus machen lässt, wo dann geguckt wird, von welchen Bakterien man wie viele im Darm hat und wie überhaupt so die Darmflora aussieht. Die schicken dann vom Labor aus auch meist Empfehlungen mit, welche Mittel man nehmen sollte. Der Arzt stellt mit den Daten dann einen Plan zusammen. Normalerweise beginnt man mit ProSymbioFlor. Dann steigert man die Dosis täglich um einen Tropfen bis man bei 20 ist. Das nimmt man dann einige Wochen oder Monate und dann kommt die zweite Stufe: SymbioFlor1. Manchmal nimmt man danach dann auch noch Symbio2. Das ist aber alles von Patient zu Patient unterschiedlich und deswegen denke ich, dass man erstmal die Darmflora analysieren lassen sollte, damit es auch wirklich zu einem passt.

g?olf7D7_unKd_Tixm


Stimme Arya2007 zu: meine Heilpraktikerin hatte von unserem Sohn auch eine Stuhlprobe verlangt, bevor wir mit Mutaflor (in deinem Fall dann Symbioflor) angefangen haben. Mein Sohn musste nämlich , bevor wir mit Mutaflor angefangen haben, noch ein Antipilzmittel nehmen, weil er in seinem Darm ganz viele Hefepilze hatte. Hätten wir gleich mit Mutaflor oder Symbioflor angefangen, hätte dies gar nix genützt. Vielleicht solltest du vorher doch noch mal zum Arzt.

Symbioflor solltest du dann nach Packungsbeilage geben. Ich glaube 3x 10 Tropfen. Du fängst, glaube ich, mit 5 Tropfen an und steigerst dann.

BTirkendblattx10


du gibst es dem kleinen nach packungsbeilage. gesteigert werden muß da nichts.

Doch, ich musste die Dosis langsam steigern, bei "ProSymbioflor". Ich habe mit 3 x 1 Tropfen angefangen, und bis auf 20 Tropfen gesteigert. Ich habe es damals aber nicht so gut vertragen, und deshalb die Therapie abgebrochen.

@ ANTA:

Aber das ist wahrscheinlich bei jedem anders, und bei Kindern sowieso. Frag am besten Deinen Kinderarzt, wie er es einnehmen soll!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH