» »

Verdickung unter der Brustwarze bei Tochter

eCmmel$inhe200x2 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

meine Tochter hat seit ca. 2 Wochen eine Verdickung/Knubbel direkt unter der Brustwarze. Vor zwei Wochen sagte sie, daß sie heftig auf die Brust gefallen wäre, ich dachte, daß das evtl. eine Prellung sei und hab die Sache auch wieder vergessen, weil sie nichts mehr gesagt hat. Heute kam sie nun wieder und meinte, daß es immer noch nicht weg sei, aber überhaupt nicht wehtue und jetzt mache ich mir doch irgendwie Sorgen..... was könnte das denn sein? Irgendwas hormonelles schon (sie ist erst 8 geworden ":/ )?, eine Irritation? Man kann es von aussen ganz genau ertasten, erst recht, wenn man gleichzeitig die andere Seite befühlt. Hat hierzu jemand ne Idee? @:)

Antworten
V>irytuxosa


Ich würde das beim Kinderarzt mal anschauen lassen. Vielleicht rührt es tatsächlich vom Sturz (obwohl es nicht wehtut) oder aber es ist eine pubertäre Veränderung (obwohl deine Tochter erst 8 ist). Die Tochter einer Freundin hatte das selbe (ebenfalls erst 8 Jahre alt) und meine Freundin war daraufhin beim Kinderarzt, der ihr erklärte, dass das Brustwachstum bereits begonnen habe. @:) Ist so ungewöhnlich nicht.

R!ubNy9x0


Meine Cousine ist gerade 9 geworden und hat ihre Tage schon seit einem halben Jahr...

Geht immer früher los...

e#mmelineY2002


Ich war heute morgen beim Kinderarzt mit ihr, es ist tasächlich so, daß es beginnendes Brustwachstum ist und das der Beginn der Pubertät sein soll :-o :-o :-o :-o :-o :-o

GCour:mexta


@ emmeline2002

Mach dir keine zu großen Gedanken. Meine Tochter hatte das als 8-Jährige auch. Der Kinderarzt meinte damals auch, beginnendes Brustwachstum. Der Busen ließ noch 5 Jahre auf sich warten, die erste Periode hatte sie mit 14.

e}mmeIline2x002


Puh, also kann dann doch noch alles offen sein.... mehr als zuwarten kann man eh nicht. :-/

l/aafrxee


Ich kann Dich auch beruhigen, ich hatte das auch, allerdings erst mit 11 damals. meine Mutter hatte auch den Schreck ihres Lebens, aber es ging von selbst weg.

S üsse^mauAscooxl


Hallo,

Ich bekam das Ding ca. mit 9.

Meine erste Periode erst mit 13.

Heute bin ich 14 und habe das "Ding" noch immer.

LG

dsainnyHx19


Wollte mal anmerken, dass der Frühe Beginn der Pubertät vorallem mit der Ernährung der Mutter aber vorallem mit der Ernährung der Tochter zusammenhängt.

Schlechte Ernährung führt zu einer früh einsetzenden Pubertät.

zum Thema: Der Knubbel ist ganz normal. Sogar das Männliche Geschlecht hat in der Pubertät diese Knubbel hinter den Brustwarzen – nichts außergewöhnliches.

Liebe Grüße,

Dennis

m:arik.a ;stxern


Schlechte Ernährung führt zu einer früh einsetzenden Pubertät.

ist es nicht eher genau umgekehrt ":/

oder menst du mit "schlecht", was jahrhundertelang weltweit als "gut" betrachtet wurde, also wohlstandsernährung ;-)

und was hat die ernährung der mutter damit zu tun ???

d<annEyH1x9


Es ist Fakt, dass schlechte Ernährung & Übergewicht eine frühe Pubertät auslöst (Regeblutung mit 8 J.)

mMarikia sxtern


es ist ebenso fakt, dass übergewicht eben keine "schlechte" ernährung im globalen sinne ist ;-)

daher meine nachfrage.

m?arikqa sVt~erxn


es ist ebenso fakt, dass übergewicht eben keine "schlechte" ernährung im globalen sinne ist ;-)

daher meine nachfrage.

GWourUmxeta


Ja klar die Mutter ist wieder "schuld". ;-D

MFonddhäsc\hexn91


":/ also ich war als kind dünn und hab trotzdem meine periode schon mit 9 bekommen :=o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH