» »

5 Tage nach Hodenhochstand- OP ...

iGneMmurxi hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

meine Frage richtet sich an diejenigen unter euch, die Erfahrungen mit einer Hodenhochstand- OP bei ihren Kindern gemacht haben.

Mein Sohn wird im Juli 2 und wir hatten vor 5 Tagen die OP, die ambulant durchgeführt wurde.

An Sich ist er kaum zu bändigen aber seitdem er liegt sogar freiwillig. Das ist natürlich- so meine Information- für die Heilung Ideal und rein Wohnungschaostechnisch auch in meinem Sinne :-p

Laufen geht, aber nur mit "überreden".

Heute allerdings ist er nicht gut drauf, jammert viel und der Hoden ist sehr rot. Sieht aus, wie eine polierte Glatze, ganz straff, glänzend und rot. Wir haben zwar täglich einen Termin (außer heute) aber ich traue der Sache irgendwie nicht.

An der Naht hat er einen kleinen Eiterfleck, der aber auch normal sein soll. ???

dass der Hoden aussieht wie eine polierte rote Glatze soll an der Betaisadona Salbe liegen, die wir die ersten drei tage auftragen sollten.

jetzt haben wir Rivanol 0,1% Lösung verschrieben bekommen...und das tun wir fleissig nach jedem Windelwechsel auf die Naht.

Er hatte zweimal ne volle Kack-Portion auf der Naht, an den ersten beiden Tagen- und wir hatten alle Mühe das halbwegs zu reinigen. Jetzt lasse ich ihn soweit möglich untenrum nackt liegen.

hört sich das alles soweit normal an? Mir macht es Sorgen, denn wir fahren in drei Tagen in den Urlaub....und ich habe mich schon hundertmal geärgert über meine Terminplanung diesbezüglich.

sorry für den langen Text, und danke schonmal vorab für eure Erfahrungen und Infos!

Antworten
isnecmu+ri


keiner ":/

schade....

naja, mittlerweile sieht es auch schon besser aus. ich hoffe mal, dass es dabei bleibt. die spannung im hoden ist aufgelöst, scheinbar war tatsächlich eiter oder wasser? oder irgendeine flüssigkeit . örks....darin, die sich mittwoch abend in die windel verabschiedet hat.

seitdem läuft er rum und ist frech wie immer. die schmerzen sind weg und die wunde sieht viel besser aus.

für den urlaub haben wir ein antibiotikum verschrieben bekommen. das werden wir aber hoffentlich nicht brauchen.

viele grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH