» »

Dellwarzen mit Rötung und Ausschlag

rXotetDomatexnrot hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mein Kind hat seit zwei Wochen Dellwarzen zwischen den Oberschenkeln. Angeblich hat sie sich das im Schwimmbad oder Turnhalle eingefangen. Die Warzen haben sich entzündet und wurden richtig rot, blutig und wurden zu dicken Beulen. Ganz schlimm.

Vom Kinderarzt gab es Fucidine Salbe. Es wurde noch schlimmer.

Vom Hautarzt gab es dann Diprogenta Salbe für eine Woche.

Die Warzen an sich wurden etwas besser, beruhigten sich nach zwei Tagen. Aber der ganze Körper reagierte mit Hautausschlag und schlimm an Armen und Beinen und Popo.

Dann meinte der Hautarzt, jetzt großflächig auf den Körper die Diprogenta Salbe auftragen 4 Tage lang.

Jedoch überall lese und höre ich, diese Salbe soll man bei Kindern nicht großflächig auftragen.

Hautarzt: Doch doch, schmieren sie schön weiter.....

Mein Kind sieht furchtbar aus und ich weiß nicht weiter. In zwei Tagen sollen wir zum Hautarzt kommen, und dann würden die Dellwarzen eventuell weggeschnitten!!! An der Stelle!!!! Aua!!!

Die Kinderärztin meinte vor zwei Wochen, man kann die nicht entfernen, nur eincremen.....

Bitte um Rat ???

Antworten
HDase


Versuch es mal mit Thuja Extern, hat bei meinen Kindern gut geholfen (könnte aber brennen).

aRnnxi9


hi,

ich habe diese warzen auch +ich bin neurodemitiker dh nachts kratze ich >:( >:( >:(

dann entzünden die sich hab jetzt 4 fette narben am oberschenkel ich nehme thuja

infecto dell ist ganz gut da entzündet sich die stelle und heilt dan narbenfrei ab :)^ :)^ :)^

ich kann es nur empfelen

KVitkty7x89


meine Tochter hatte auch ganz viele Dellwarzen, haben ständig gecremt und nochmal gecremt, nichts half.

Die kinderärztin hat mir dann Empfohlen zu einer Homöopathin zu gehen. Haben dann eine Eigenblut Therapie mit Homöopatischen Tropfen gemacht. Die Dellwarzen waren dann recht schnell verschunden.

Also mein Tipp: such dir eine Allgemeinärztin die auch Homöopathie macht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH