» »

Tochter (10) macht plötzlich ins Bett

pEansikmauxs09 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Meine Tochter hat 2 Nächte in Folge ins Bett gemacht.

Jetzt mach ich mir natürlich Gedanken.

Ich gehe seit dieser Woche mehr arbeiten. Sie aber stört das nicht. Ist sehr fröhlich und auch stolz, dass sie mal ne halbe Stunde allein erst ist, bis ich komme.

Könnte es auch am Mond liegen? Dass sie einfach so tief schläft?

Antworten
H*oppel_Häsqchxen91


hat sie stress in der schule?

oder streit mit einer guten freundin? :)*

p!acnikmauxs09


Nein, sie hat keinen Streit. Es ist glücklicherweise auch bei den beiden Malen geblieben... Sie hat so geweint und sagte, sie hats nicht mal gemerkt. Arme Maus...

lKe psang, real


Trinkt sie abends denn noch viel?

b{ud+dldexia


Lass am besten einmal vorsichtshalber den Urin untersuchen. Manchmal steckt auch eine Harnwegsinfektion dahinter, die nicht unbedingt schmerzhaft sein muss.

Alles Gute der Kurzen, :)*

m#opsiLmon


ja, das würde ich auch empfehlen. Einfach mal vorsichtshalber einen schnellen Urintest machen lassen, ist ja fix gemacht.

D^ie LAllerschüxrfste


die schwester meines exfreundes hat auch ab dem alter von 10 ab und zu mal ins bett gemacht und war immer total geknickt und es wurde und wurde nicht besser. irgendwann ca ein jahr später war sie einmal über nacht im krankenhaus und dort hatte sie dann einen krampfanfall und in folge dessen wurde epilepsie festgestellt. sie hatte also nachts immer anfälle und hat dadurch die blase entleert. möchte das nur erwähnt haben, falls es öfter vorkommt und man es sich sonst nicht erklären kann :-)

sbcul/lie


Wenn ein Elternteil aufeinmal weniger Zeit hat und das Kind weniger Aufmerksamkeit bekommt ... kann dies schon ein Grund fuer das Einnaessen sein..

Das Kind reagiert unbewusst..

MKARIE]CHEN1


vllt hat deine tochte ihre regel bekommen und ist unsicher oder so. glaube ich hab das hier mal gelesen das es daran leigen kann!

ALLES GUTE FÜR DEINE KLEINE! :)*

Barutbefoprxc


mögl. probleme

stress,angst,tod in der familie oder bekannten//verlustängste, streit ,schlechter traum ...

H9asxe


Mein Sohn war Bettnässer, bis er 5 war, mit das was Du da schreibst ist das was Eltern immer erstmal versuchen, hilft aber nur sehr wenig. Natürlich sollte ein Kind immer ausreichend zu trinken bekommen, das ist sehr wichtig. Hat ds Kind eine zu kleine Blase oder Wahrnehmungsstörungen hilft auch der Toi-Besuch vor dem Schlafen gehen nichts, das Kind kann seine Blase nicht kontrollieren.

nKanchuen


Mir wurde als Kind oft gesagt, dass ich nicht so viel trinken soll. Ganz toll. Jetzt als Erwachsener Mensch sind meine Nieren angegriffen. Vergesse oft das trinken und dann gibts fiese Nierenschmerzen. Ganz tolle Sache. Auch Trinken kann anerzogen werden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH