» »

Husten bei Kleinkind, nachts immer besonders schlimm

EXhemaliger> Nutzer (#{23010C) hat die Diskussion gestartet


Ich habe zwei Söhne, 2,5 Jahre und 4 Jahre alt. Gerade sind beide erkältet. Der Große hustet tagsüber und schläft nachts problemlos durch. Den Kleinen erwischt es IMMER viel schlimmer; er keucht beim Atmen, hustet sich fast die Seele aus dem Leib, und die Nächte sind die reinste Katastrophe. Er wacht stündlich auf, hustet, brüllt wie am Spieß, möchte trinken, schläft weiter. Wirklich stündlich, jede Nacht, 1-2 Wochen pro Erkältung. Und bei ihm wird wirklich jeder Husten schlimm. Das ging letzten Herbst/Winter/Frühling die ganze Zeit so; zwei gute Wochen, dann zwei schlechte. Und jetzt geht es wieder los...

Er bekommt tagsüber Prospan Hustensaft, für nachts Capval Hustenstiller. Wir inhalieren mit Kochsalzlösung, wird es ganz schlimm verschreibt der KiA Salbutamol. Ich habe ihm ein Tuch unter seine Matratze gelegt, so dass ein Kopf höher liegt. Und ich schmiere ihn abends mit Transpulmin ein.

Was kann ich sonst noch machen? Gibt es was zur Vorbeugung, dass es gar nicht erst so schlimm wird?

Antworten
SBkinnxy1


Ist normal. Nachts wird durch das liegen das Abhusten erleichtert. Codeintropfen stillen zumindest bei mir den Husten nachts. Sind aber verschreibungspflichtig.

E<hemaligeLr NutzYer (#2x3010)


Na ja, abhusten tut er nicht wirklich, der Husten ist ziemlich trocken.

Und dass es ihn jedes Mal, wenn er erkältet ist, so dermaßen schlimm erwischt, finde ich nicht wirklich normal. ":/ Mein großer Sohn hatte noch nie so dermaßen schlimmen Husten, wie der Kleine den ganzen Winter über immer wieder.

S@ki9nnxy1


ich habe diesen husten auch von kleinauf. 1x im jahr. bei mir geht es leider auch immer sehr leicht auf die bronchien. ich rede nicht davon, dass husten normal ist- sondern dass es nachts stärker ist. wenn man liegt hustet man mehr.

A]kas6ha7x67


Hi Sanndy!

Mein Sohn hat bei seiner letzten Erkältung auch die Nächte durchgehustet, ist davon allerdings zum Glück nicht wach geworden – dafür war ich dann fast die ganze Nacht wach...

Was uns geholfen hat – einiges davon hast du ja auch schon probiert:

- Kopfteil hochgestellt – mein Sohn war durch den schlechten Schlaf ziemlich kaputt und hatte schließlich auch Fieber, da ist es passiert, dass er fast im Sitzen eingeschlafen ist und dabei endlich nicht gehustet hat. Unsere Polsterung war also deutlich höher als nur ein Tuch – der Oberkörper liegt dabei schon relativ aufrecht – fast so als wolle er im Bett ein Buch anschauen-, das hat ihm sehr geholfen.

- Dann hänge ich überall in seinem Zimmer feuchte Tücher auf um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen (das hilft besonders bei trockenem Husten)

- Fenster immer offen halten

- viel Trinken

- und ein selbstgekochter Hustensaft aus Zwiebel, Honig und Wasser – der schmeckte zwar anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, hat aber viel besser geholfen als die gekauften Säfte

Gute Besserung!

ERhem:ali-ger N{utzeir (#2i301x0)


Huhu Akasha! *:)

Der Husten meines Sohnes wurde nachmittags so schlimm, bzw. nicht mal der Husten sondern das begleitende Keuchen, dass wir nun wieder mit Salbutamol inhalieren. Ich hoffe sehr dass es über's Wochenende besser wird; am Montag haben wir sowieso einen Termin beim KiA.

Fenster haben wir nachts nicht auf; wir haben eine kontrollierte Wohnraumlüftung und daher sowieso immer recht frische Luft in den Zimmern. Im Moment, wo es draußen regnet, auch relativ feuchte.

Wie hast du denn den Hustensaft gekocht? Den möchte ich auch mal ausprobieren! Und ich werde ihm noch mehr unter seine Matratze stopfen, damit der Kopf noch höher liegt.

Ich verstehe echt nicht, warum dieses Kind immer gleich eine Bronchitis kriegt... ":/

QJuiet!schgrxün


Was ich noch empfehlen kann sind gekochte Pellkartoffel, leicht zerstampft und in ein Baumwolltuch eingewickelt und dann um den Hals gelegt. Die feuchte Wärme erleichtert das Husten. Ich kenne es zum Teil auch mit kleingeschnittenen und mit den Kartoffeln gekochten Zwiebel, die ätherischen Öle sollen das Atmen noch mal erleichtern.

Ich persönlich schlaf dabei immer ein, aber es hilft ganz wunderbar.

pVsy0choxsocial


Ich hab auch irgendwo mal gelesen das eine aufgeschnittene Zwiebel helfen soll (die neben dem Bett liegt)

Aber Pseudokrupp oder so ist es hoffentlich nicht?

Akkaisha7x67


Ich habe mich an das Rezept von [[http://www.elternwissen.com/gesundheit/hausmittel-fuer-kinder/art/tipp/die-besten-hausmittel-fuer-kinder-bei-husten.html dieser Seite]] gehalten. Man findet aber auch viele andere Rezepte für "Zwiebel-Honig-Hustensaft" im Netz – die hab ich allerdings noch nicht probiert.

Eine Lüftungsanlage haben wir auch – haben die aber über die wärmeren Monate ausgeschaltet. Unser Kinderarzt hat uns aber auch für den Winter geraten das Fenster – gerade wenn das Kind erkältet ist – offen zu lassen. Die Lüftung kann man ja je nach Raum regulieren/ausschalten. Ich habe den Eindruck, dass die Luft bei uns dadurch in den Schlafzimmern besser ist. Ich würde das einfach mal ausprobieren.

fAant<asiyxa


meine 8 jährige tochter die auch an asthma leidet hat auch immer sehr stark mit husten zu tun, besonders ind er kalten jahreszeit.

wenn es meine kids mal wieder erwischt hat mache ich bei den ersten anzeichen den zwiebel-honig-sirup.

ich schneide eine zwiebel in kleine würfel, gebe sie in ein schraubglas und gebe dann ca. 2 EL honig dazu. gut verrühren und ab in den kühlschrank, nach ein paar stunden kann man ihn dann schon einnehmen. (nur den saft, nicht die zwiebeln) meine kinder sind verrückt nach dem zeug, mein kleiner kommt sogar an und tut als ob er husten hat nur damit er einen löffel bekommt. :-) ich gebe ihnen davon ca. 3-5 TL am tag, bei älteren kindern auch gern mal EL.

nachts wenn der husten besonders schlimm ist koche ich auch kartoffeln und lege sie in eine kleingeschnittene mullwindel und lege die dann auf die brust. wäsche aufhängen ist auch sehr gut wegen der luftfeuchte, wurde ja schon erwähnt.

tagsüber inhalieren wir auch ab und zu mit kochsalzlösung. das sollte man aber nicht vor dem schlafengehen tuen da es schleimlösend wirkt und dann der husten erstrecht losgeht.

früher habe ich viele hustensäfte- und stiller ausprobiert aber es hat keiner geholfen. mit dem zwiebel-honig-sirup fahren wir echt super und rechtzeitig eingenommen wird der husten meist gar nicht erst so schlimm.

f8an|taKsi7ya


ach ja, wegen dem fenster auflassen im winter. wenn meine kids husten haben verschlimmert es das offene fenster meist.

wollte es schon öfters ausprobieren doch sobald ich das fenster ein paar minuten auf kipp öffnete fing das husten durch die kalte luft noch mehr an. besser find ich echt das aufhängen feuchter wäsche. ich hänge dann meist ein handtuch auf das kopfteil des bettes, etwas auf die tür und wenn gerade vorhanden auch ein wäscheständer mit wäsche ins zimmer stellen.

bei schnupfen oder verstopfter nase schneide ich eine zwiebel in kleine stücke und lege sie mit ins bett. bei kleinkindern in eine mullwindel gewickelt so nah wie möglich neben das gesicht und bei größeren kindern lege ich sie einfach auf eine untertasse. wirkt hundertpro.

habe meinem sohn als er ca. 8 monate alt war und er starken schnupfen hatte zwiebelwürfel um den hals (tagsüber unter aufsicht!) gehängt und es ging ihm super. sobal ich die zwiebel abmachte fing die nase wieder an zu laufen.

zwiebeln wirken echt wunder!

EEhemazliger pNutzer a(#23010x)


Danke euch!!! @:)

Nein, Pseudo-Krupp ist es nicht. Oder noch nicht? ":/ Das geht scheinbar gerne gegen Mitternacht los, und darauf kann ich echt gut verzichten. Für den Notfall haben wir allerdings Zäpfchen hier.

Beim nächsten Husten werde ich sofort einen Zwiebel-Honig-Saft aufsetzen und hoffen, dass wir damit eine Bronchitis verhindern können!

Akasha, ich habe ihm jetzt seine Matratze am Kopfende nochmal erhöht. Zum Glück hatte ich mein Stillkissen aufgehoben, das ist ein super Polster! Jetzt ist er ENDLICH eingeschlafen; mal gucken, wie lange es gutgeht.

Wir können unsere Lüftung übrigens nicht je Raum einstellen; da kann man nur an der Wärmepumpe direkt die Lüftungsstufe für Zu- und Abluft einstellen.

SUilv4erPMearxl


Lass mal das Transpulmin weg.

Viele Berichte lassen darauf schließen, dass solche ätherischen Öle Husten verschlimmern und sogar einen Krupp auslösen können. War bei meinem Sohn auch so, dass er durch Bronchofortonbalsam für Kinder nen Krupp bekam. Alles ätherische weglassen, diese Zwiebel-Honig-Säfte versuchen und die restlichen Tipps befolgen. Viel mehr wirst nicht machen können.

Eshemaligetr Nut[zer \(#230i10)


Heute hatte ich ihm kein Transpulmin mehr gegeben; auch den Prospan-Saft habe ich abgesetzt wegen der Inhalation mit Salbutamol. Auf Prospan-Saft werde ich dann sowieso verzichten und stattdessen Zwiebelsaft geben.

Ganz vergessen: Mit Kochsalzlösung hatten wir schon seit gestern morgen inhaliert; wir haben einen Pari boy zu Hause. Allerdings wurde der Husten trotzdem schlimmer, und das Keuchen kam dazu. Kenne ich ja schon; er entwickelt immer aus einer ganz normalen Erkältung eine Bronchitis. Also, aus jeder.

jAanexll


oh sanndy,

ich kann dir ein lied von deiner geschichte singen :=o

ich habe hier zuhause auch so einen "experten", der aus jeder normalen erkältung gleich eine bronchitis entwickelt. er hat mittlerweile asthma. asthma bronchiale.

wir inhalieren immer, das hilft super. und wenn gar nichts mehr hilft, kortisonzäpfchen. die helfen immer und ziemlich schnell.

wir haben hier drei verschiedene sachen zum inhalieren.

budiair, salbutamol, und noch eine "flasche" in lila, mir fällt der name grad nicht ein. aber "lila" kommt nur im einsatz, wenn es wieder ganz schlimm wird.

aber so wie du erzählst, könnte es mein sohn sein. so fing das bei ihm auch an. bei uns war eine erkältung mit husten immer eine katastrophe.

doch mittlerweile weiß ich damit umzugehen und weiß schon was kommt. obwohl es immer wieder schlimm für mich und für ihn vorallem ist, wenn es mal wieder soweit ist.

gerade jetzt die zeit, nass und kalt, ist ganz schlimm.

doch mir hat gestern noch mein eigener hausarzt mut gemacht, er meint, im teenyalter "verwächst" sich sowas oft. na dann wollen wir mal hoffen!!!!

übrigens will ich den zwiebelsaft auch mal nächste mal ausprobieren. falsch kann man damit ja nichts machen.

gute besserung, und starke nerven!!!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH