» »

Nach OP - Durchfall und Blähungen über mehrere Tage normal ??

wrhit!e magixc hat die Diskussion gestartet


Mein Sohn hatte am Donnerstag eine ambulante OP. Seit dem Tag hat er mit übelsten Blähungen zu kämpfen. Gleichzeitig hatte er Husten für den ich ihm Zwiebelsaft gegeben habe, den ich aber nach 1,5 Tagen wieder abgesetzt haben, weil er so sehr Probleme mit dem pupsen hat.

Also er hockt sich hin und weint dann knattert es und es ist auch Stuhl in der Windel und es stinkt sehr dolle.

Der Stuhl war erst breiig und mittlerweile ist er eher schleimig, wie Muttermilchstuhl. Er ißt auch sehr wenig.

DIE OP ist ja nun mittlerweile 4 Tage her, kann das immernoch mit zusammenhängen?

Oder muss ich mir ersthaft Sorgen machen. Wenn ich im KH anrufen, meinen die nur lapidar kann aber muss nicht. Toll. Damit ist mir ja auch super geholfen.

Hat jemand damit Erfahrungen?

Zur sSuhlverfestigung hab ich ihm auch schon das Wochenende über Bananen gegeben, aber gebracht hat es nichts. Er quält sich so der kleine. Er ist 2 Jahre alt.

Antworten
rTosa]_l3indxe


was war das denn für eine op?

hat er irgendwelche anderen medikamente bekommen? ein antibiotikum eventuell?

wohite kmagixc


Hallo Rosa-Linde

es war die entfernung eines Fett-Lipoms. Ob er andere medikamente bekommen hat weiß ich leider nicht.

Wir haben zumindest nichts mitbekommen.

Den Arztbrief hab ich noch nicht, da die ambulante Station um 14:30 Uhr dicht machte und uns die praktisch rauskomplimentiert haben, als der Kleine endlich um 14:29 Uhr Pipi machte. Der operiende Arzt war da aber immernoch im OP.

Daher nur de freundliche Rat mit der Wundversorgung, sonst nichts.

r]osao_lixnde


dann spricht es eher nicht dafür, daß der durchfall durch die op kommt.

ich nehme eher an, daß sich der kleine einen infekt zugezogen hat.

hast du mal euren kinderarzt angerufen und gefragt, was du machen sollst? der wird dir doch sicher was gegen den durchfall und die damit verbundenen blähungen aufschreiben. beispielsweise perenterol. eventuell verlangt er eine stuhlprobe.

wenn der durchfall jetzt schon seit 4 tagen anhält, wirst du um einen kinderaztbesuch nicht umher kommen. das kind könnte dehydrieren.

w`hitpe Vmagi>c


Hab jetzt morgen nachmittag einen Termin beim Arzt. Ist natürlich Mist, wenn es ein Infekt ist. Dann muss ich wiede rzu Hause bleibe, weil ich ihn nicht in die Tagespflege geben darf.

Ich achte schon darauf. So viel ist es nicht, es ist meist wie ein feuchter Pups halt.

ofguxs


vielleicht ist der Zwiebelsaft an dem Pupsen schuld, gibt ihm wenn er mag mal Zwieback u. od. Salzstangen....

wqhiteo magxic


Update: es scheint doch ein Virus o.ä. zu sein.

Er bekackt sich seit gestern abend alle zeit dünnflüssig. Gut das heut der Arzttermin ist.

Und mich hat er mit Husten und Halsweh angesteckt. prima. :-(

rgosa_l|inde


na dann mal euch beiden gute besserung und vielleicht schreibst du mal, was es bei deinem kleinen gewesen ist :)*

w9hit`e Tmagic


ja mittlerweile sind wir durch, aber wir wissen nicht was es war.

Er hat nach Angabe des Arztes nur noch fettfrei zu essen bekommen und das ganze war nach 2 Tagen durch.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH