» »

Plötzlich hohes Fieber dann Erbrechen von Schleim

rRasm*eho hat die Diskussion gestartet


Hallo

Meine Tochter - 4 Jahre alt - hat heute besonders lang geschlafen. Wir haben uns schon Gedanken gemacht. Dann hustete sie sehr auffällig und fing gleich an zu weinen. Ich ging in ihr Zimmer und merkte, dass sie Fieber hatte. 37,9. Sie möchte nichts essen und nichts trinken. Sie hat dann mit viel gutem Zureden Fiebersaft getrunken. Ca. 20 min später hat sie plötzlich sehr viel (schätzungsweise 2 Hände voll eines Erwachsenen) klaren durchsichtigen geruchlosen Schleim gespuckt.

Im Februar hatte sie das schon einmal. Damals waren wir im Urlaub. Damals hatte sie morgens 41,4°C und hatte nach einem Schluck Wasser auch ganz viel Schleim ausgespuckt. Wir sind sofort zu einem Kinderarzt gefahren. Sie war gar nicht bei Bewusstsein. Wenn man sie geweckt hat, hat sie innerhalb weniger Minuten die Augen verdreht und ist in sich zusammen gesackt. Selbst beim Kinderarzt ist sie wieder ohnmächtig geworden. Er hat ihr dann Fieberzäpfchen und Elektrolydlösung gegeben.

Nach jedem Spucken ist das Fieber schlagartig weg und sie ist fit. Essen und trinken mag sie dennoch nicht. Nach ca. 1 - 1 1/2 Stunden kehrt das Fieber wieder. Ziemlich schnell. Dann ist sie wieder in diesem schlechten Zustand. Wenn sie dann irgendwann mal wieder erbrochen hat, gehts ihr wieder besser.

Im Februar hat sie 3x erbrochen. Beim letzten mal waren es knapp 300 ml. Danach war alles weg.

Da sie es jetzt schon wieder hat, mache ich mir natürlich Sorgen, was das nur ist. Vor allem habe ich Angst, dass es irgendwas ansteckendes ist, weil ich schwanger bin.

Habt Ihr eine Ahnung, was es ist?

Könnte es mit dem Husten zusammen hängen? Zumal sie eine ganz hohe Stimme hat. Mein erster Verdacht war ein erneuter Pseudo-Krupp-Anfall. Allerdings macht mich da stutzig, dass es nicht in der Nacht, sondern morgens halb 10 ist.

Danke für Eure Antworten ...

Antworten
a-kaxf


Also, 37,9 ist für mich kein hohes Fieber. Hoch ist über 40. Wenn Sie nichts gegessen hat (weil geschlafen) ist auch klar, dass beim würgen nur Magensaft/Schleim kommt. Ich würde mir erstmal keine Sorgen machen, sondern denken, dass sie einen ganz normalen magen-Darm-Infekt hat. Oder sie musste sich übergeben, weil der Kreislauf durch das Fieber verrückt spielt. hat mein Sohn auch manchmal, ich selber auch.

Die Schilderung vom februar mit der Bewusstlosigkeit hört sich allerdings übel an. Deshalb würde ich sie auch sehr gut beobachten, und ggf ab in die Kinderklinik. Allerdings ist das ja weit über ein halbes Jahr her, deshalb muss man finde ich nicht gkleich damit rechnen, dass es wieder so extrem wird.

Ich würde drauf achten, dass sie nur Schlückchenweise mit großen Pausen trinkt, wenn sie sich häufiger übergibt und deshalb keine Flüssigkeit behält kann man Vomex-A Zäpfchen (rezeptfrei in der Apo) geben. Und das Fieber im Blick behalten. Wobei ich gegen ständiges messen bin, mit der Hand fühlt man eigentlich ausreichen, ob das Kind warm ist oder heiß oder ob es richtig glüht.

Gute Besserung der Maus!!! :)*

r'asm@ehxo


Danke akaf

Ich habe vergessen dazu zu schreiben, dass wir beide eine Autoimmunkrankheit haben und dadurch eine vermindete Grundkörpertemperatur. Bei uns ist 34,9 - 35,1 normale Körpertemperatur. Deshalb ist bei uns 37,9°C wie bei anderen 39,..°C.

Wir beobachten sie genau, allerdings lassen wir sie in Ruhe. Sie will allen sein und Schlafen. Zum Trinken haben wir eine Schnabeltasse raus gekramst und sie mag im Moment viel Tee trinken. Der bleibt auch bisher drin. Na, mal abwarten.

Wir hoffen natürlich, dass es nicht wieder solche Zustände wie im Februar werden.

Aber hast Du eine Ahnung, was das überhaupt sein soll? Kann das auch mit einer Erkältung zusammen hängen? Weil sie ja Husten hat und so eine hohe Stimme.

mOell i29


Also bei meinem Sohn, auch 4 Jahre war es vor ein paar Tagen ähnlich. Allerdings hatte er kein Fieber. Er hat letzten Freitag angefangen, immer mal wieder zu Husten. Am Montag morgen waren wir beim Arzt. Er sagte, Bronchitis. Geht wohl gerade rum. Montag abend hat er so dolle gehustet, das er den ganzen Schleim ausgespuckt hat. Und vor 3 Tagen hat er noch Schnupfen dazu bekommen. Vielleicht ist es bei euch ein ähnlicher Infekt. Mein Sohn ißt nun seit knapp einer Woche auch sehr schlecht. Ich hoffe, er bekommt bald wieder Appetitt. Das macht mir auch etwas Sorge. Eigentlich soll er Montag wieder in den Kiga. Na, mal schauen und euch gute Besserung @:)

rEaxsmexho


Hi Meli

Wir haben jetzt bis Mittwoch im KiGa zum Glück Ferien. Sonst wäre ich ziemlich aufgeschmissen, weil ich sonst immer arbeiten bin.

Die Kleine hat den ganzen Tag über nur 2 Fruchtzwerge und ein paar Salzstangen gegessen. Zum Abendessen dann ein halbes Sandwich aus so einem Sandwichmaker. Da hatte sie richtig hunger. Ihr ist auch nicht mehr schlecht. Nur hat sie noch über 38 Temperatur.

Vorhin fing sie auch an, wieder so komisch zu Husten. Habe gleich das Babyfon wieder raus gekramt und aufgebaut. Sie hat ja noch Pseudokrupp. Da habe ich immer totale Panik. Ich weiß, wie schlimm es bei mir damals war. Bin fast dran gestorben. Hatte mehrere Herzstillstände. Das möchte ich als Mutter nicht erleben.

Zum Glück gibst heute Notfallzäpfchen, die binnen Minuten wirken. Und heute hat zum Glück jeder ein Telefon. Nicht wie früher auf dem Dorf.

Naja, ich hoffe das beste. Deinem Kleinen auch Melli. Locke ihn einfach mit weichen Speisen, die er gerne isst. Das hat bei unserer Motte heute mit dem Fruchtzwergen auch geholfen.

bie{etVlej-uice\2x1


also Pseudokrupp ist das ganz sicher nicht, da kannst du beruhigt sein. Die Anfälle kämen wenn auch nachts und haben wenig mit Schleim spucken, Fieber und kein Appetit zu tun. ist auch nicht schlimm wenn sie mal was weniger isst.. ich vermute ne art von Erkältungskrankheit mit fieber halt...

Hustet sie denn auch schleim ab oder war das rausgewüürgte nicht eher Magensaft? das wäre ja normal wenn man nüchtern ist.

rJasmxeho


Da sie schon mehrere schwere Pseudokrupp-Anfälle hatte und sie jedesmal zu anderen Zeiten (zwischen 0 uhr und 6 Uhr morgens) waren, hätte ich das nicht ausgeschlossen. Auch aus dem Grund nicht, weil sie eine stark veränderte (sehr tiefe) Stimme hatte. Bei mir war so ein Anfall auch oft der Anfang einer Krankheit. Hätte also auch gepasst.

Heute geht es ihr zum Glück soweit gut. Sie hat noch immer knapp 38° Temperatur, ist aber quitsch fidehl. Sie spielt, isst, rennt rum, lacht etc. ABER: Sie hat einen tiefen trockenen Husten. Beim Husten habe ich mal das Ohr auf den Rücken gelegt und gehört, dass es ganz weit unten in der Lunge ist.

Ich werde wohl morgen trotzdem zum Kinderarzt fahren um abzuklären, ob meine vorhandenen Medis reichen, oder ob wir mit Antibiotika rein müssen.

aukxaf


Bei einer Bronchitis helfen Antibiotika nicht! Da gibt es ggf was zum Inhalieren (Salbutamol) damit die Bronchien entkrampfen und der Schleim rausgeht. Fast alle der üblichen Infekte sind durch Viren ausgelöst, und Antibiotika wirken nur gegen Bakterien. Solltest Du deswegen extrem kritisch sein und den KiA genau fragen wieso, wenn er AB verschreibt. Wird viel zu oft gemacht, deswegen gibt es immer mehr resistente Bakterien.

Aber soweit hört es sich doch alles gut an, meine beiden haben auch grad so einen fiebrigen Infekt zusammen mit ekligem Husten und tiefer Stimme. Das geht vorbei... Man kann auch selten sagen "das und das ist es". Es gibt 1000e von verschiedenen Keimen, und jeder Körper reagiert auch noch unterschiedlich drauf. Das zählt immer entweder in die Schublade "grippaler Infekt" oder "Magen-Darm-Infekt" oder "Erkältung".

Gute Besserung weiter!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH