» »

2-Jähriger nur krank seit Sommer, weiß keinen Rat mehr

7D7er greixs


und immer gut zureden das er mal ne Bissen ist. Vielleicht hilft ein kleines Geschenk ;-)

Z,wacxk44


Gibt es irgendwas womit wir sein Immunsystem aufbauen können?

Wie 77ergreis schon andeutete: ein paarmal Nordseeurlaub machen.

R<eneevsmexe


Erst einmal ein paar:

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

für dich und deine Familie.

Das dass vom Kindergarten kommen soll glaube ich auch nicht. Ist er denn schon einmal richtig von Kopf bis Fuß untersucht worden? Vielleicht ist es ja etwas chronisches. Denn das klingt wirklich sehr besorgnieregend.

L'enIz11


solche infekte sind normal und sein immunsystem baut sich auf, indem es mit den viren/bakterien kontakt hat. glaube mir, ich war auch so ängstlich und nun ist er meistens gesund. es wird sich legen, je älter er wird @:)

E(hemali$ger Nutzevr (#23C010)


Wie 77ergreis schon andeutete: ein paarmal Nordseeurlaub machen.

Tjaaa, das haben meine Eltern damals mit mir auch ein paar Mal versucht. Leider kam ich von dort immer schlimmer erkältet zurück, als ich es zu Hause jemals war. Mir ist wohl das Mittelmeer besser bekommen.

RJencekesxmee


Ich hatte als Kind ständig Angina. Das war fürchterlich. Ständig Halsschmerzen und Fieber. Meine Mum wusste manchmal nicht woher das kam. Doch eines Tages meinte meine Kinderärztin das wenn das weiter so geht ich die Mandeln rausbekomme.

aQkaf


Bronchitis hatte meine Maus im ersten Kita-Winter von Oktober bis März fast durchgehend. Deshalb weiß ich zumindest da, welche Medis in welcher Reihenfolge ausprobiert werden sollten:

Zuerst inhalieren von Salbutamol (um die Bronchien zu erweitern). Anwendung länger als 2 oder 3 Wochen am Stück aber vermeiden, spätestens nach 2 Wochen llangsam reduzieren.

Nächstes Mittel der Wahl ist Singulair (wird bei Kleinkindern mir obstruktiver Bronchitis VOR Kortison empfohlen). Wirkt nicht sofort, Erfolg kann man oft erst nach 3-4 Wochen messen.

Danach kommt dann die auf längere Zeit angelegte Therapie mit niedrig dosierten Kortison-Inhalationen. Wir sollten aber im akuten Stadium immer zusätzlich Salbutamol nehmen.

Ich weiß ja nicht, was schon alles gemacht wurde, und das Zusammenspiel mit den anderen Krankheiten kann ich auch nicht einschätzen. Wir sind wegen der Bronchitis vom KiA recht schnell zu einer Kinderallergologin und pulmologin (?) überwiesen worden.

J/ePssicxaM


Salbutamol haben wir auch immer zu hause, zusätlich inhaliert er 2x am Tag mit Kortison.

Gestern hab ich ihm ein süppchen gekocht, immerhin hat er da was von gegessen.

Heute gehts dann mal wieder zum Arzt...mein mann muss das alles machen da ich diese woche arbeiten MUSS, war letzte Woche schon nicht im Büro...bin froh wenn ich endlich mutterschutz habe

w0hit[e Pmagxic


Hallo Jessica,

viel Kraft sdir erstmla,. Mein Kleiner war auch die letzten 3 Monate fast nur krank und ich auch. Als es dannmal ein paar Tage besser wurde bin ich mit ihm in die sauna gegangen. Mir tut das immer gut. Das haben wir an 3 Wochenende gemacht. 3 x in die Sauna. Seit dem ist alles i. O. Das hat anscheinend die letzten Infektreste ausgespült.

Also wenn dein Kleiner wieder so halbwegs fit ist, kannst du das jamal versuchen.

Ich will das im Winter regelmäßig alle 2 Wochen mit ihm machen.

J}essxicaM


Tja white magic ich bin schwanger und vertrage sauna momentan so gar nicht. Bei uns im Dorf und Nachbardorf ist die Sauna auch immer ziemlich voll mit alten leuten, ich glaube auch da wäre ein 2-jähriger irgendwie mit überfordert, oder war dein kleiner auch so klein? Ich arbeite Vollzeit, abends platzt die Sauna aus allen nähten.

wohiteo magxic


Huhu,

ich habe auch nur alte Leute in der Sauna. Ich geh meistens samstags vormittags. Da ist es noch nicht so voll. Dazu muss man sagen dass ich schon jahrelang in die sauna gehen und dort auch einge leute kenne. Daher fühle ich mich da sehr wohl. Ich bin bei den alten Leutchen sowas wie die Ersatzenkelin. ;-D

Mein Sohn war grad mal 10 Monate als ich ihn das erstmal mit hatte. jetzt ist er zwei. Und er findet das toll. erst "switzern" dann gehts ins schwimmbecken und dann Buchlesen, nach dem zweiten durchgang pennt er meistens erstmal 1 stunde weil er so kaput ist. Aber er findet es toll und fragt auch immer wann wir denn mal wieder "switzern" gehen. ;-D

Es ist natürlich nicht für jeden geeignet. Man könnte ja auch mit der Bio-Sauna anfangen. ich bin bis kurz vor der Geburt noch in die sauna, weil das für mich Entspanung pur war. *:)

JRes"sicxaM


Arzt meinte zu meinem Mann: ne Mittelohrentzündung hat er dazu bekommen. Hatten wir ja auch schon lange nicht mehr...

7H7er>grexis


auch das ist "normal" ;-)

hJagg-tyxsjHa


na dann zwiebelsäckchen aufs ohr und waaarten.

ich finde zumindest immer beruhigend, wenn ich weiß, was genau mein kind hat.

KxleinhXäsMchexn


Hi!

Erstmal drück ich dich mal genaz feste!

Bei meinem war es auch seh extrem mit dem krank sein als er in den Kiga kam. Wir hatten echt alles und das ständig. Das Kind war nur noch müde weil es durch die ganzen Erkrankungen so geschwächt und auch geschlaucht war, konnte aber nicht schlafen.

Mit 3 hat er das erste mal die Polypen raus bekommen. Mit 4 das nächste Mal, die Dinger sind einfach nachgewachsen und dann mit 5 hat er die Polypen nochmal und die Mandeln raus bekommen. Seidem ist schluss. Seine Mandeln waren mittlerweile so groß das er nicht mehr richtig atmen konnte und sie waren sehr angegriffen. Jetzt hat er ausser gelegentlich Husten und Schnupfen nichts mehr :-)!

Jeder hatte uns davon abgeraten doch jetzt bin ich froh es gemacht zu haben.

Jetzt ist er im September in die Schule gekommen und da haben die meisten schon gesagt, es wäre fast so wie am anfang im Kiga, die bringen alles mit Heim. Doch bis jetzt toi, toi, toi, aus seiner Klasse sind schon viele krank gewesen, er noch nicht. Zumindest nicht gravierend.

Ich würd das mit den Polypen mal abklären lassen, wie hier ja schon geschrieben wurde, da hängt so viel mit dran ;-)! Es ist immer schrecklich ein Kind operieren zu lassen und der Tag bei der OP und die Tage danach sind nicht so doll, aber dafür besteht Aussicht auf Besserung. Mein Kleiner hatte nur etwas Wundfieber ansonsten war er am nächsten Tag schon wieder soweit fit.

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH