» »

Achtjähriger ständig krank

rLi#cky=sxmaus hat die Diskussion gestartet


Seit ungefähr 1 Jahr ist mein sohn ständig krank,ich weiß garnicht,wann ich ihn das letzte mal so richtig gesund erlebt habe.Das heißt,er ist erkältet,dabei extrem dolle kopfschmrzen ,übelkeit...aber auch ohne erkältung plötzliches auftreten von kopfschmerz und übelkeit,teilweise mit 2 tage langem erbrechen.ich hatte schon an migräne gedacht,aber weil der ganze kopf dann weh tut,fällt das wohl weg...jetzt ist er seit anfang der herbstferien wieder krank,es fing mit der übelkeit und den kopfschmerzen wieder an,dann später kam wieder erbrechen dazu..da hieß es,das ist ein virus.dann bekam er starken husten.die ärztin verschrieb ihm ein antibiotikum und nasentropfen.damit sind wir jetzt eine woche durch,der husten wurde nicht wesentlich weniger.dafür klagte er heute morgen über starke halsschmerzen.heut abend dann wieder und natürlich wie üblich die übelkeit und die schmerzen.ich bin total ratlos!!!hat er vielleicht keine abwehrkräfte ??? oder kann etwas ganz anderes dahinterstecken ??? :-/ ??? ??? ??? :-( ":/ :°(

Antworten
Biudd&elixna


Vielleicht kommt Dir die Frage jetzt dumm vor ???

Habe aber ähnliches erlebt, als mein Sohn so alt war!!!

Ist er schon in der Schule? Wie sieht es mit den Leistungen aus?

m8idnXighZtladyx41


hatte er mal einen zeckenbiss, lass sein blut auf borelliose untersuchen.

sowas bringt das imunsystem schon durcheinander :)* :)* :)* gute besserung

rUickOyfsmauxs


Nein nein,die frage kommt mir garnicht dumm vor!! :)^ Also seine leistungen in der schule sind bestens.er ist jetzt in der 2.klasse und den anderen schülern weit vorraus.er konnte schon vor der einschulung lesen,schreiben und rechnen.insgesamt ist er sehr "erwachsen".Da frage ich mich manchmal auch:Kann er deswegen krank sein?ist er damit selber überfordert ??? Ich muß zugeben,ich bin es manchmal,denn ich bin "normal" gebildet ??? ??? ???

Wie war es denn bei deinem sohn ??? ?

r:icJkysmaxus


@ midnightlady41

DAnkeschön @:) vor einem jahr wude sein blut untersucht,aber nichts gefunden.da war es schon mal soo schlimm,wie es jetzt wieder zu werden scheint (also im sommer wars nicht so oft wie letztes jahr oder auch jetzt).ich hatte aber auch shcon an eine erneute blutabnahme gedacht.leider heißt es bei den ärzten immer wieder,es wäre ein virus,grippaler infekt,....

B;udde_lEiuna


also mein Sohn ist inzwischen fast 30 Jahre und verheiratet ;-) ;-)

Aber ich hatte Jahre dabei, da war er auch nur krank; bis hin zum Verdacht auf Hirntumor mit Einweisung in die Klinik war alles dabei!! Fieber, Erbrechen mal eben schnell mit Verdacht auf Appendizitis im Krankenhaus.... :)z

Wöchentlich immer etwas anderes! Es war total schlimm!

Bei uns lag es an der Lehrkraft! Der krönende Abschluss war der Verdacht auf Hirntumor!!! %-|

Aber als ich damals mit Sohn in Klinik war, hat sich mein Mann mit Lehrerin unterhalten, dann kam einiges ans Tageslicht, und Gott sei Dank, war damals auch das Schuljahr zu Ende!!!

Mit der kam er einfach nicht klar!

Mein Sohn wollte damals in Gymnasium gehen, ging aber aufgrund der Noten nicht!

Ein Jahr später waren die Noten bei einem anderen Lehrer kein Problem mehr!

Inzwischen hat er längst Abitur gemacht, und (s)einen Traumberuf!!

Aber mit der damaligen Lehrerin wäre dies nicht möglich gewesen, die hatte er die ersten 4 Jahre! Es fing aber auch schon vor der Schule an, mit Verdacht auf Asthma!???

Wenn er dies wirklich heute noch hätte, könnte er seinen Beruf nicht ausführen!

Ich würde an Deiner Stelle dennoch mal das Gespräch mit der Lehrkraft suchen!

Ist nur so eine Idee, daß da etwas sein könnte, daß ihn belastet; müssen ja nicht unbedingt die Noten sein! Hat er Freunde??

rOick9ysmxaus


ja tatsächlich kommt er mit seiner lehrerin nicht wirklich klar,sie schient etwas überfordert mit einer 2.klasse habe ich manchmal das gefühl,denn sie ist eigentlich OS-lehrerin gewesen.DAdurch wird sie wohl schnell unfreundlich oder auch zickig.Hm,also er hat schon freunde,ist aber doch auch ein wenig zurückhaltender.außerdem ist er ein sehr ernstes kind,also man kann sagen,was für andere kinder normal ist,findet er manchmal nicht witzig,weil er mit spaß und phantasie nicht so wirklich umgehen kann.z.b. bei rollenspielen (mutter-vater-kind-spiele) kann er nicht wirklich abschalten,das muß für ihn alles realistisch sein.er läßt sicih nie fallen kann man sagen.hat auch vor vielem angst.

BHudd,elxina


so wie Du alles beschreibst, würde ich bei dieser Schiene bleiben, d.h. ich vermute wirklich auch, daß dies der Grund für seine ständigen Erkrankungen ist! :)_

Glingt echt dumm, denn man kann sich dies eigentlich gar nicht vorstellen :|N

Auch im Gymnasium hatte mein Sohn noch so seine Problemchen; aber in der Tat nicht mehr so, wie in der Grundschule!

Aber als er mit zunehmendem Alter immer selbstbewusster wurde, hat es sich gebessert! ;-) Und als dieses schlimme Schuljahr um war, wurde es auch schon etwas besser!

Versuche es evtl mal, daß Du Deinen Sohn viel Lob gibst, wie gut er alles macht, viel Anerkennung, ihn positiv stärkst!

Mit ihm auch viel versuchst zu bereden...Immer nachfragst, wie der Schultag war, ob es Probleme gab??

Ich weiß, ist alles gar nicht so einfach, auch ich denke noch oft, daß ich damals nur froh war, da das Schuljahr eh zu Ende war! :)* :)*

Frage ihn nach seinen Wünschen, Gedanken und Vorstellungen...

B(udd}el|ixna


sorry, aber glingt wollte ich eigentlich mit "k" schreiben ;-)

rhiqckyspmaxus


hm ja das mit dem lob ist eine gute sache,da bin ich mir auch ziemlich sicher.seine kinderärztin sagte damals aber,ich solle ihn nicht zuviel loben,da er manchmal auch zur "klugscheißerei * *sorry* neigte.ob das jetzt so richtig war?ich weiß es nicht. :-/ ich frage ihn,wie es in der schule war.allerdings reagiere ich manchmal zu heftig darauf,wenn er z.b. mal geschubst wurde oder die lehrerin etwas gesagt hat,daß wohl nicht sooo toll war.das hat er wohl leider zu doll übernommen.deswegen ist er wohl auch so ernst...es ist wohl meine schuld ":/ |-o denn schubsereien oder ähnliches sind unter kindern normal...solang es natürlich nicht zu mobbing wird.ich mache dann wirklich aus ner mücke nen elefanten.manchmal allerdings,wenn ich versuche mit ihm zu reden,scheint er auch etwas genervt zu sein ":/ ich glaube viele sachen mache ich einfach verkehrt... >:( :°(

also das wäre dann die psychische seite...die könnte man in den griff kriegen :)z Und physisch,wie sieht es da aus ??? ??? :-|

B#uddAelinxa


ich denke, wenn Du bei ihm die psychische Seite in den Griff bekommst, wird die physische Seite auch von alleine besser werden!

Ich würde es nicht so sagen, daß es Deine Schuld ist ":/ Nee, auf keinen Fall!

Daß darfst Du so nicht sehen!

Ich wollte Dir nur Vorschläge machen, wie Du ihn evtl etwas positiv stärken kannst!

Aber weiß man, was in so einem kleinen Kinderkopf alles so vor sich geht ???

Du schreibst ja, daß er immer recht ernst ist, sich nicht so richtig fallesn lassen kann...

Daß deutet meiner Meinung nach schon drauf hin, daß da etwas sein könnte... :-/ Ist ja auch nur eine Vermutung ":/

Falls es ein Virus ist, mußt Du da jetzt durch!

Physisch gesehen, die Abwehr stärken!

Bewegt er sich viel an der frischen Luft? Macht er eine Ausdauersportart?? Wie Fußball, oder etwas ähnliches?? Wäre sinnvoll!

rTick\ysmxaus


Sport macht er leide rkeinen,ist sehr unsportlich.Er traut sich auch vieles nicht zu,vor höheren klettergerüsten o.ä. hat er angst.Auch ist er lieber zu haus,als nach draußen zu gehen.Er mag nicht gern allein rausgehen,denn hier in der straße läuft leider alles nur mit verabredungen.(was ja bei uns damals alles etwas einfacher gehalten wurde ;-) )

Also ok,meine großen Ziele:Mich selbst nicht so hängen zu lassen (denn meine probleme kriegt er ja auch mit),ihn und uns natürlich auch gesünder ernähren und besser aufpassen,was er isst.Denn leider ist er ein sehr sehr schlechter esser.Das wird für die abwehrkräfte auch nicht sooo gut sein :|N ...Hier muß einiges passieren hab ich das gefühl ! :)z Dankeschön! @:) @:) @:)

B`uddexlina


Mich selbst nicht so hängen zu lassen (denn meine probleme kriegt er ja auch mit)

genau daß dachte ich mir, daß hier noch ein paar Leichen im Keller vergraben sind!!! :)z

Natürlich bekommt so ein Kind Deine Probleme und Deine Stimmung mit!

Ich denke fast, daß Du bei der Aufarbeitung Eurer Problematik gar nicht weit gehen musst!

Aber tue etwas, Deinem Kind zuliebe!

Und denke dran, Deine Schuld ist es nicht!!! :)_ Rede Dir auf keinen Fall so etwas ein!!! :|N

Auch Du hast ein Recht auf Deine Gefühle, uns daß vielleicht auch nicht Du nur himmelhochjauchzend sein kannst, wenn die äußeren Umstände nicht stimmen.... :-/ ist halt so! Aber umso mehr musst Du etwas tun! Und falls Du meinst, so alleine schaffst Du es nicht, dann hole Dir professionelle Hilfe bei einem guten Kinder- und Jugendpsychologen! Der wird dann einiges mit Euch zusammen aufarbeiten!

Und ich möchte Euch die Daumen drücken, daß einiges besser wird für Euch!!

Aber vergiss den Sport nicht – Bewegung an der frischen Luft stärkt nunmal das Immunsystem! :)z

So, gehe jetzt arbeiten, schau nach 21:00 Uhr nochmal rein! *:) :)*

rbi[ckys%mauxs


da hast du dann mal richtig vermutet,bei mir befinden sich mehrere "leichen" im keller ;-) aber da müßt ich laaaang ausholen :-D...

Also heut waren wir beim notdienst im krankenhaus,die kinderärztin dort diagnositizierte einen Virus ;-)...das kenn ich doch shcon :-D Nun gut,vielleicht hab ich das alles auch nur überbewertet ??? mir zu viele sorgen gemacht ??? aber außerdem meinte sie,wenn das so oft vorkommt,daß er krank ist,dann sollt ich vielleicht doch mal sein blut untersuchen lassen...nur um sicher zu gehen. :)^ UND die migräne,die ich auch shcon mal in verdacht hatte,könnte doch angehen,denn bei kindern betrifft eine migräne oft nicht nur EINE Kopfseite :-o .ABER allgemein sollte ich wohl wirklich was dran tun,sein Immunsystem zu stärken,denn da hakt es gaaanz sicher...Wenn ich dran denke,als ich in dem alter war...ich war fast nie krank!warum ??? weil ich ständig an der frischen luft war,bewegung hatte,nie mit dem auto durch die gegend kutschiert wurde ;-)...Die ernährung wird auch nen großen teil dazu beitragen,daß er nicht sooo vor gesundheit strotzt.ich koche sehr ungesund,denn leider hab ich nie richtig gelernt zu kochen.tja,ich versuchs zwar,aber ich habe keine großen gemüsefans hier zu haus,die auch genr mal am essen rummäkeln,sobald nur eine karotte o.ä.zu sehen ist ;-)...nicht nur der kleine,auch der Große ;-D

B~udde(lina


Das tut mir leid, daß Du heute wieder zum Notdienst musstest :)_

Ich wünsche Dir echt, daß es mit Deinem Spross aufwärts geht :)z wenn man sich immerzu nur Sorgen machen mußt, ist auch nicht so prickelnd!

Das mit der Ernährung – na ja, sicher nicht unwichtig, aber meine Kinder, vor allem meinem Sohn, musste ich Salat und Gemüse auch mehr oder weniger hinterher tragen!

Aber man kann es ja auch etwas geschickt anstellen, wie Obst in Quark, Kinder auffordern, doch mal einen Obstsalat zu machen, ... zog bei meinen Kindern immer!

Mein Sohn hat so bis 6 Jahre unwahrscheinlich gerne Rohkost gegessen, aber seitdem... :=o so gut wie gar nichts mehr!!! Lieber ein Steak, und das doppelt so dick!!

Aber dennoch, versuche Dich mit ihm etwas mehr an der Luft aufzuhalten, mach Spaziergänge, geh mit ihm auf den Spielplatz ;-)

Was mich dennoch wiederholt nachdenken lies ist, daß Du schreibst er habe Angst irgendwie auf Leiter oder so hochzusteigen..., daß er sich nicht fallen lassen kann, dass er eher ein ernstes Kind ist – macht mich etwas traurig ":/

auch nachdenklich, :-/ ich denke wirklich, daß Du auf Dauer etwas mit ihm unternehmen solltest, damit er etwas ausgeglichener wird!!

Ich verstehe, daß Dir im Moment die physische Ursache vorrangig erscheint, aber ich denke, daß der Kern der Ursachen woanders liegt! ":/

Was macht er denn in seiner Freizeit so??

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH