» »

trotz Mandel op 1Jahr später immer noch häufige Halsschmerzen

sWie[benGuhrs$terxn hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen und noch einen schönen Feiertag

meine Tochter ist 9 wird 10 jahre alt hat Ihre Mandeln raus bekommen als sie 4 Jahre war da sie so klein waren und mehr schadeten als nutzten und sie ständig hals schmerzen hatte nun gingen wir davon aus das damit nun schluss ist welches aber nicht der fall war/ist! 1 jahr später klagte sie fast regelmässig und täglich über kratzen jucken und schmerzen im hals die KA sagte das auch wenn die mandeln raus sind das dass noch lange nicht heisse das sie nun keine hals schmerzen bekomme. nun kommt hinzu mein mann ist algerier und es ist bekannt das die kinder früh pupertierend sind so leider auch meine tochter sie fing mit 6 J. an schon pupertiert. sie klagt also häufig üner hals/bauchschmerzen bis hin zu krämpfen wird /ist kreideweiss hat starke häufige blähungen essens protokoll ist gut! und übelkeit hinzu kommen wie erwähnt die hals schmerzen/jucken kratzen im hals von den ärzten höre ich nur das ist so da kann man nicht viel machen aber das ist ja keine lebensqualität die sie hat und die antwort ist einfach nur noch ungenügend nach den jahren! es wurden keine weitern tests gemacht ausser die gewichts kontollen (13 kg übergewicht) und wegen den früh pupertierenden ansonsten nichts weiter! dazu muss ich sagen das mein mann und ich getrennt leben und wir entschieden haben das die kinder beim vater bleiben. sie kommt mit der situation soweit gut klar da ich present und ansprechbar bin aber all diese symtome auch schon lange vor der trennung aktuell waren also somit nur wnig mit der derzeitigen situation zu tun haben.

ich weiss das ist jetzt eine menge an info und ich hoffe das jemand daraus schlau wird und für mich/und einen rat weiss und meiner süssen ihre lebensqualität wieder geben kann!

LG. siebenuhrstern

Antworten
S#chlitezaugex67


Es ist doch ein Irrtum zu glauben, dass man ohne Mandeln nie mehr Halsschmnerzen hätte. Ein kleiner Infekt und zack sind sie da. Das ist bei den Millionen von Menschen auch ohne Mandeln so.

Es ist nur die Frage, was Du ihr dann lindernd gibts. Tonsiotren sind wunderbar, sobald es anfängt zu kratzen, alle 1/4 STunde eine Tablette auf der Zunge zergehen lassen. Nach 3 Stunden kann man zu 5 x täglich, dann 3 x täglich übergehen. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Halsschmerzen dann noch da sind, gehen Richtung Null.

Muß man dann immer im Hause haben. Und Schüsslersalz Nr. 3, 3 x täglich 3 Tabletten hilft gegen den Infekt.

sPiebenvuhGrs1teRrxn


*lächel* ja das haben wir leider bemerken müssen.... :-/ nun die ärztin hat und nicht verschrieben oder gesagt was wir kaufen können :(v ich/wir geben ihr dann wenn es schlimm ist schmerz und fiebersaft oder dobendan die nur bedingt bis garnicht mehr wirken mein mann war mit ihr den einen abend im KKH der hatte dann etwas verschrieben was betäubt aber sie sagte nur ihre zunge ist komisch aber mehr nicht :(v

aber ich habe mir notiert was du mir bis jetzt für tipps gegeben hast die werde ich morgen direkt holen und ihr dienstag geben wenn ich wieder bei ihr bin! schon mal lieben dank dafür! @:)

nur was ist das mit der übelkeit die magenkrämpfe/bauch schmerzen kann ich bedint :-( mir erklären wegen der pubertät aber hmm auch die erklärung ist nur ungenügend!

ich glaube es wird zeit das ich beim KA wieder aufkreuze und dort mal klartext rede mein mann kann soetwas nicht er lässt sich fadenscheinig abspeisen aber ich nicht! ich mach auch morgen einen termin in der praxis!

wenn noch jemand einen rat weiss bin ich/ wir sehr dankbar für jede hilfe auch omas hilfs-rezepte sind gerne genommen!

LG siebenuhrstern

s@iebeEnuDhrstexrn


@ Schlitzauge67

ähm ich vergass zu fragen was sind/ist Tonsiotren ein medikament? ups :=o

S$chliJtzaugex67


Tonsiotren ist ein Medikament ohne Nebenwirkungen.

Ach, und wenn es mal ganz schlimm ist: Eucalyptus D 12 sollte man auch im Haus haben. Als Globuli. Es wirkt desinfizierend, macht jeden Keim hinne, wirkt auch bei Bronchitis und überhaupt allem, was mit ERkältung zu tun hat.

Im Akutfalle alle Stunde 5 Kügelchen. Man merkt schon, wenn man es weniger braucht.

Nebenwirkungen: keine

Hjase


Es ist doch ein Irrtum zu glauben, dass man ohne Mandeln nie mehr Halsschmnerzen hätte. Ein kleiner Infekt und zack sind sie da. Das ist bei den Millionen von Menschen auch ohne Mandeln so.

Jep...meine Mandeln wurde mir mit 10 entfernt, das ist ewig her, allerdings habe ich dann mit schöner Regelmäßigkeit "Seitenstrang-Angina". Sobald ich aufkomemnde Halsschmerzen bemerke, lutsche ich [[http://www.med1.de/Apotheke/Produkt/TONSIPRET-TABLETTEN-50-Stueck-3524554/ Tonsipret]], damit bekomme ich das meist vor der Antibiotika -Gabe in den Griff.

w&hit@e m(agic


Äham. was bitte hat den frühe Pupertät mit Bauch/Magenschmerzen zu tun? Hat sie schon ihre Tage mit 6 Jahren? Oder hab ich da was falsch verstanden?

Und ganz ehrlich bei 13 Kilo Übergwicht in dem Alter würde ich mal eine Ernährungsberatung anstreben und deinem Kind zum Abnehmen verhelfen. Evtl. werden die Symtome (Magen&Bauch)weniger.

Es kann auch eine Nahrungsunveträglichkeit sein. Das sie etwas nicht verträgt oder verstoffwechslen kann odervielleicht auch zuviel ißt/essen muss und davon Probleme bekommt.

Mit wem lebt deine Tochter zusammen? Hat dein Ex eine neue Frau/Familie?

wQhiJte\ magxic


Schlußendlich können undefinierbare Bauchschmerzen auch auf ein psychisches problem hindeuten.

Probleme mit Situationen, Menschen u.s.w.

ERhema:liger N%utzer ( #325731)


Ich hatte das noch viele Jahre. Hatte dann halt keine Mandelentzündung sondern eben Seitenstrangangina ... Die Mandeln werden ja auch nicht rausgenommen damit man keine Halsschmerzen mehr bekommt, sondern damit die chronisch entzündeten Mandeln keine weiteren Krankheiten verursachen ...

sCiebenuhXrstxerSn


@ Schlitzauge67

grins* ja als ich meinen beitrag abgeschickt hatte und alles noch einmal in ruhe durch lass ist es mir klar geworden was du meinst, aber dennoch danke für die ausführliche antwort @:) ja tronsipret werde ich auch gerne mal versuchen aber erst das medi. welches du zuerst nanntest. aber Eucalyptus D 12 habe ich mal für irgend etwas bei meinen sohn genommen ich weiss nicht ich bin da sehr skeptisch ob es gewirkt hat werde es aber dennoch mal versuchen!

@ Hase

nun deswegen muss man keine regelblutung bekommen nur um als früh pupertierende magenschmerzen/krämpfe zu bekommen das hatte meine freundin und ihre mutter damals auch jeder reagiert anders! zudem ist das auch die meinung vom KA nicht die meine.

ja ich war schon mehrfach bei einem ernährungsberater und die tipps die ich unsetzen konnte haben auch geholfen nur mein mann scheint sich offensichtlich nicht dadran zu halten es ist schliesslich einfach nach zu geben.

er muss jetzt auch eines dieser ernährungsblätter ausfüllen hmm was dabei rum kommt werde ich wohl leider kaum erfahren ich weiss das der KA bei mir zufrieden war auch mit den ausgang das sie das gewicht stetig gehalten hat. nein mein mann hat keine andere freundin/frau er lebt mit den kindern alleine.

@ white magic

ja ich befürchte das du damit recht hast nur müssen wir/ich bevor wir therapeutische hilfe in anspruch nehmen erstmal alles andere ausschliessen. aber dennoch danke für den hinweis weil das ist wohl eines der "krankheiten" wodran die wenigsten denken weil es für sie soetwas nicht gibt!

lieben dank euch allen für die schnellen antworten ich bin gespannt was bei den ernährungs protokoll raus kommt werde es notfalls beim KA erfragen!

ich wünsche schon einmal allen einen Guten Rutes ins Neue Jahr und bleibt lange gesund!

LG siebenuhrstern

w)hiteO mNagic


NUn ja es spricht ja nichts dagegen, deine Tochter mal zu einem Therapeuten (alleine) zu schicken.

Meistens bekommen diese geschulten Leute schneller was raus, als man denkt.

Ich war mal wegen Einschlafstörungen bei einer Therapeutin um mit Tipps zu holen und schon in der ersten stunde sind wir darauf gekommen, das ich unter extremem Verlustängsten leide und diese Ursache für die Schlafstörung sind. da wäre ich im Leben nicht drauf gekommen.

Vielleicht leidet deine Tochte runter der Trennung mehr als man denkt.

s@ieben(uhrs!texrn


@@ Ich wünsche allen ein frohes Neues Jahr!

@ white magic

eigendlich nicht, das sie das ja schon lange hat aber nicht so massiv wie z.Z. aber sie hat nun eh Termine bei einer Therapeutin bekommen weil Verdacht auf ADHS (träumerchen) besteht sie wollen mal schauen es ist eine sehr erfahrene Praxis wo sie hin geht und das Kind/er im gesammten betratet wird/werden sie wissen von der Problematik unserer Beziehung durch unseren Sohn der dort auch Therapiert wurde also wissen sie auch gewisse Verhalten usw. zu deuten nun davon gehe ich mal aus da sich das gesammte Team 2x am tag trifft und alles durchgesprochen wird was auffällig erscheint.

Aber Lieben Dank white magic für Deine Antwort!

s;iebeknu+hrstxern


@ schlitzauge67

ich wollte dich noch wissen lassen das dass medi Tonsiotren welches du mit genannt hast wunderbar gewirkt hat meine tochter hat wenn überhaupt nur noch ganz leichte halsschmerzen, ud für die bauchschmerzen hat mir die apothekerin globulis empfohlen ich weiss leider nicht mehr wie sie sich nennen aber auch die haben ganz wunderbar gewirkt die bauchschmerzen sind weg werde es aber dennoch bei der kontrolle wegen ihrer früh pubertät nochmal zur sprache bringen.

@ undlieben dank an alle die sich beteildigt haben und bereit waren mir/ meiner tochter hilfe und ihr wissen mit zuteilen!

LG siebenuhrstern

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH