» »

Brause schnupfen.... ??

K8eksk~rümel7x8 hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr,

bin grade etwas entsetzt. Meine Tochter ist 12 und geht in die Mittelschule. Sie hat mir vorhin erzählt, dass aus ihrer Klasse einige Brause schnupfen. Sie sagt sie tut es nicht (hoffentlich). Könnt Ihr mir sagen ob das gesundheitsschädlich ist? Gut kann es für die Nasenschleimhaut nicht sein.... aber kann das gefährlich werden? Hab schon überlegt mich an die Klassenlehrerin zu wenden. Vielleicht kann sie da mal aufklären.... natürlich mit der Bitte um Anonymität.... sonst kriegt meine Tochter wohl ordentlich eins auf den Deckel von ihren Klassenkameraden.... aber wenn die das in dem alter mit Brause machen.... was machen sie dann mit 16 ??? Wäre über Aufklärung und Tipps sehr dankbar,

Kekskrümel *:)

Antworten
Syunfl4owe@r_73


Noch nie gehört – aber gesund ist es bestimmt nicht, weil das Brausepulver ja schon recht aggressiv ist und auf Dauer der Nasenschleimhaut nicht gut tut.

N~andanxa


Natürlich ist so eine Reizung der Schleimhäute auf Dauer schädlich. Geschädigte Schleimhäute werden hart, borkig und trocken, die Nasenatmung kann irgendwann behindert sein.

Warum schnupft man denn überhaupt Brause? Stelle ich mir unangenehm und schmerzhaft vor... einen Kick gibt es davon wohl kaum.

MCrs\. MecFly


Selbst als ich noch in der Schule war (bin heute 31) wurde das bereits gemacht...... :(v

Habe eben mal gegoogelt und das hier gefunden:

Die chemischen Bestandteile von Brause sind für die Zersetzung durch Speichel gedacht – in der Nase wird es zum zerreißen der Blutgefäße kommen und die Folge ist langes, schmerzhaftes Nasenbluten.

In schlimmeren Fällen können die Flüssigkeiten den Druckausgleichkanal zum Ohr hinaufschäumen und dort das Innenohr beschädigen, führt dann auch zu Blutungen und vorübergehenden Hörverlust.

Desweiteren können Brausefragmente in der hinteren Nasenhöhle zu stundenlangen Nervenirrationen führen.

Bei wenigen schäumt auch der Hirnstammkanal aus, was zu sofortigen Hirnschlag führt – ein monatelanges Wachkoma ist die Folge.

Klingt ja dufte.... :-(

Kueks5krümecl78


das hört sich nicht gut an.... habe sie vorhin noch mal gefragt warum die anderen das machen.... sie sagte sie wollen cool sein.... und eine Freundin von ihr die das macht hätte jedesmal wohl ziemliche Schmerzen.... aber dadurch ist sie halt in dem Moment Mittelpunkt... ":/ seit anderthalb Wochen geht das wohl so.... was soll ich mache ? Soll ich überhaupt was machen??

Nsa>ndaxna


Ich glaube, ich würde es der Lehrerin sagen. Vielleicht können sie in der Schule eine Aufklärungsveranstaltung machen, um die Schüler wachzurütteln.

hJag-,t`ysja


ich gebe zu, wir haben das in dem alter auch gemacht. es war eine art mutprobe, wer es sich nochmal traut.

es brennt entsetzlich und der schmerz hallt noch eine weile nach.

meinem kind würde ich einfach ganz klar sagen, was passieren kann. wenn sie ein selbstbewusster mensch ist, sinkt das risiko, dass sie da mit macht.

die lehrerin würde ich auch informieren und bitten, den kids dazu mal die risiken zu nennen.

mehr kannst du meiner meinung nach nicht wirklich machen.

KRekskVrümexl78


ja ich denke ich werde es der Lehrerin sagen.... die machen das ja nicht einmalig sondern jede Pause... :(v

SRunflwow$erx_73


Ich würde auch die Schule informieren. Zum einen, falls etwas passieren sollte – und zum anderen, damit ggf. eine Aufklärung erfolgt. Ob nun über Lehrer, oder ob die jemanden von der Drogenberatung kommen lassen,...

Die Schule sollte es aber wissen – zumal sie es kaum selbst mitbekommen kann.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH