» »

Besorgte Mütter, 'kränkelnde' Kinder und wie wir damit umgehen

L#uzivndej_7x6 hat die Diskussion gestartet


Hallo.

Seit vorgestern ist mein Sohn (1,5 Jahre) 'krank'. Er litt unter hohem Fieber (40,8°) , ich musste ihn aus der Krippe abholen und bin dann direkt mit ihm nach Hause, habe ihm Fiebersaft gegeben und wir haben etwas auf der Couch geruht. Das Fieber ist runter gegangen, allerdings hat's ne Stunde dafür gebraucht und er wirkte sehr sehr kaputt und abwesend.

Abends hat er ein wenig gegessen, ist dann ins Bett und hat auch durchgeschlafen. Gestern früh habe ich ihn um 06:00 geweckt und habe ihn zu meinen Eltern gebracht, weil ich arbeiten musste. Als ich ihn dort abgegeben habe, sah alles gut aus, er war gut gelaunt und hat gleich losgespielt. Er hatte morgens auch nur erhöhte Temperatur gehabt.

Als ich ihn dann Nachmittags abgeholt habe, war meine Mama ziemlich besorgt. Er hatte starken 'Schüttelfrost' gehabt, unter anderem auch blaue Lippen und Finger, war sehr in sich gekehrt (völlig untypisch für ihn!), kaputt, schlapp, müde. Fieber lag so um die 40,5°. Er hat keinen Husten, keinen Schnupfen, nichts. Nur Fieber.

Ich bin dann mit ihm zu meinem Hausarzt gefahren, weil unser Kinderarzt in Urlaub ist.

Gut, der hat ihn sich angesehen, abgehört, jah, blabla der Schüttelfrost und die blauen Lippen könnten ein leichter Fieberkrampf gewesen sein.

Er sähe keinen Grund zur Besorgnis, Lunge wäre frei, ect. P.P.

Gut, ich hab den kleinen Mann dann wieder eingepackt und wir sind nach Hause.

Dort wollte er sofort ins Bett, nichts essen, nur noch ein wenig Trinken, dann ging es ins Bett. Er hatte den ganzen Tag gestern kaum gegessen, aber sehr viel getrunken.

Seine Nachtruhe dauerte 17 Stunden. !!! Ohne einmal zu Mucken hat er durchgeschlafen, bis ich ihn dann heute Mittag halb elf geweckt habe, weil ich Angst bekommen hab.

Er trank erstmal sehr sehr viel und hat fast zwei Becher Joghurt gegessen. Dann sass er völlig abwesend auf der Couch, war müde, schlapp..... Fieber hatte er nicht.

Anfassen durfte ich ihn nicht, ihn ansprechen durft ich nicht. Nun liegt er wieder in seinem Bett und schläft.... Und ich mache mir Sorgen. :-( Er war bis jetzt zweimal krank, einmal Bindehautentzündung, einmal Noro-Viren. Zweiteres war nicht schön, auch da hatten wir einen 'Schlaftag' , aber ich wusste ja, was er hatte.

Komisch finde ich, dass er keinerlei Symptome hat, ausser dem Fieber. Der Arzt meinte, der Infekt würde eventuell einige Tage später noch durchbrechen , ich solle beruhigt das Wochenende abwarten und im Zweifelsfall Montag den Kinderarzt aufsuchen.

Lange Rede, kurzer Sinn, ich würde mich gerne mit anderen Müttern (und natürlich Vätern!) austauschen und mal hören, wie Ihr mit euren kranken Schätzen umgeht.

Mich beschäftigen Fragen wie:

- kann ein Kind , auch wenn es krank ist, zuviel schlafen?

- ab wann gebt ihr Fiebermittel und was gebt Ihr? Nutzt Ihr alternative Methoden, um hohes Fieber zu senken?

- seid Ihr auch ständig so besorgt, wenn es Euren Kindern nicht so gut geht?

- Wie lange brauchen Eure Kleinen im Allgemeinen, bis sie wieder fit sind?

- Was macht Euch besondere Sorgen?

- kennt ihr diese 'symptomfreien' Fieberschübe auch?

- welche Tipps und Tricks nutzt Ihr, um Eure Kleinen fit zu halten?

Hm... Das war's erstmal von mir. Irgendwie wollte mir kein vernünftiger Titel für den Faden einfallen...

*:)

Antworten
Efmma)_Pexel


3-Tage-Fieber?

Ansonsten habe ich bisher viele Krankheiten durch, aber nur ein einziges Mal war es so wie von dir geschildert. Damals hatte er eine vorausgegangene leichte und vermeintlich harmlose Erkältung, die aber schon weitestgehend abgeklungen war, als das Fieber begann. Mein Sohn verhielt sich ähnlich wie in deiner Schilderung. Nachdem das Fieber nachts auf fast 42 Grad gestiegen war, fuhren wir in die Klinik: nach dem Röntgen stellte sich heraus, es war eine Lungenentzündung (beinahe symptomlos, ohne Lungengeräusche).

Ganz allgemein:

Ab 39,5 Grad gebe ich Fiebersaft/Zäpfchen. Man kann Ibu und Paracetamol alle drei Stunden im Wechsel geben, allerdings sehe ich die Gefahr, dass man dann einen weiteren Fieberanstieg nicht mitbekommt. Daher warte ich immer gern und schaue, wie sich alles entwickelt. Auf Wadenwickel und Co. hat mein Sohn keine Lust und ich nötige ihn damit dann nicht noch extra.

Wie lange es dauert, bis dein Sohn wieder fit ist, hängt sicher von der Art der Erkrankung ab. Ich würde vielleicht nochmal zum Arzt und den Entzündungswert im Blut bestimmen lassen. Außerdem das Fieber beobachten und wenn es weiter steigt und du weiter beunruhigt bist, dann fahr in die Klinik oder zu einem anderen Arzt. Bisher lag ich mit unguten Gefühlen immer richtig. @:)

FDlami"79


Erstmal gute Besserung an den kleinen Schatz :)* :)*

Ich habe 2 Kinder (5 und 2) und ja ich kenne solche Symptomfreien Fiebertage und es ist völlig normal, dass man sich da Sorgen macht.

Ich bin mit der kleinen seit Dienstag zu hause, weil sie genau wie deiner – Fieber hatte , aber nix anderes. :-/ Mich beunruhigt das auch immer....aber oft sind es wirklich nur Infekte, irgendein doofer Virus.....

Bei so hohem Fieber, fällt mir als erstes das DreiTage Fieber ein ( google mal ;-) ) Das ist nix schlimmes und hatten meine alle beide (das Alter passt auch dazu).

Nun zu deinen Fragen:

kann ein Kind , auch wenn es krank ist, zuviel schlafen?

ich glaube nicht..ich lasse meine immer so lange schlafen, wie sie wollen wenn sie krank sind. Natürlich schaut man dauernd auf die Uhr, wenn sie soooo lange pennen, aber ich glaube dann doch meiner Oma "Schlaf ist die beste Medizin" :)_

- ab wann gebt ihr Fiebermittel und was gebt Ihr? Nutzt Ihr alternative Methoden, um hohes Fieber zu senken?

- ich geb Tagsüber ab 39 und abends schon ab 38,5.

Mein Kinderarzt ist sogar der Meinung, den Kindern , wenn sie krank sind , lieber mal 2-3 Tage kontinuierlich aller 6-8h Nurofen zu geben, denn es wirkt ja auch entzündungshemmend.

- seid Ihr auch ständig so besorgt, wenn es Euren Kindern nicht so gut geht?

naja kommt drauf an, was sie haben, Wenn sie nur erkältet sind, bin ich weniger besorgt, wie wenn die ohne ersichtlichen Grund Fieber haben.....und Sorgen um die Kinder ist wohl ein Instinkt der Mütter {:(

- Wie lange brauchen Eure Kleinen im Allgemeinen, bis sie wieder fit sind?

meistens so 1,2,3 Tage....

- Was macht Euch besondere Sorgen?

Symptome, die ich nicht kenne...

- kennt ihr diese 'symptomfreien' Fieberschübe auch?

ja zur Genüge... :)_

- welche Tipps und Tricks nutzt Ihr, um Eure Kleinen fit zu halten?

im Alltag ? oder wenn sie krank sind?

Eigentlich nichts besonderes. Wir versuchen uns gesund zu ernähren...und gehen jeden Tag an die Luft.

FolaEmi79


Emma

schlag ein ;-D beide auf 3 tage Fieber getippt

DgoRNo2x7


Hallo, meine tochter ist 3 jahre alt.

Sie ist bist jetzt 3 mal krank gewesen, finde ich recht wenig für ein frühchen und nicht gestilltes kind plus ein kind das schon überall auf der welt gewesen ist, ja auch indien etc.

Beim 1 mal hatte sie das 3-tage fieber, es hat 5 tage gedauert bis sie kein fieber mehr hatte. Habe mir kein grosses sorgen gemacht da ich eh wusste was es ist.

Beim 2 mal hatte sie einfach nur fieber und sonst gar nicht, kein husten kein schnupfen, wirklich nichts. Bis das fieber endlich weg war hat es 9 !!! tage gedauert. Da habe ich mir wirklich sorgen gemacht weil sie die meiste zeit 41,5 temp. hatte. Sie hat sehr viel geschlafen und gar nicht gegessen, nicht einen bissen und hat in den 9 tagen 2 kilo abgenommen. :-o

Beim 3 mal hatte sie husten und schnupfen und ein bissi fieber. Nicht dramatisch, daher auch keine sorgen gemacht.

Helfen tu ich ihr mit zäpfchen vorm schlafen gehen wenn das fieber über 40 grad ist und sonst verpasse ich ihr essigpatscherl. Hat mir meine mama und oma gezeigt.

Besonders sorgen macht mir natürlich wenn ich nicht weiss was sie hat und mir keiner eine klare aussage geben kann und ich einfach dumm da stehe.

Tipps und tricks um die kleine fit zu halten? Puhhh... Mir ist gesunde ernährung sehr sehr wichtig, viel hinaus gehen, viel kontakt mit der umwelt zu haben etc etc..

Das wars eigentlich.

Fclamix79


achso, ja..kann Emma da nur zustimmen: wenn du ein ungutes Gefühl hast, stell ihn nochmal bei einem Arzt vor. Das ist allemal besser, als sich das ganze WE verrückt zu machen. :)* :)*

OQchNot>onxia


Bei Fieber ohne sonstige Symptome würde ich immer einen Harnwegsinfekt ausschließen lassen (bzw. selber ausschließen).

F*lamix79


selber ausschließen).

an die TE, dazu müsstest du Teststäbchen in der Apotheke kaufen. Ich habe immer COMBUR streifen zu Hause...ABER: bei einem Windelkind isses eher schwer. Da muss man ja so ein kleines Tütchen drankleben. Weiß gar nicht, obs die so zu kaufen gibt.

LYuziFnde_x76


Danke für Eure Antworten.

Der kleine Mann ist jetzt wach, sitzt auf der Couch. Siehe da, die Nase läuft und ab und an mal ein Nieser. Er ist sehr 'jammerig' und ruhig. Trinken will er momentan nicht, essen, naja er hat mir was von meinem Würstchen geklaut. Er hat sich jetzt neben mich gelegt und schlummert noch ein wenig.

Bei Fieber ohne sonstige Symptome würde ich immer einen Harnwegsinfekt ausschließen lassen (bzw. selber ausschließen).

Das hat mein Hausarzt auch gesagt, ich soll Montag dann nochmal zum Kinderarzt, weil es bei Windelkindern unter Umständen für die Eltern schwierig ist, das zu erkennen. Woran würde ich das denn eventuell erkennen? |-o Ich habe schon den Eindruck, dass er ein wenig Schmerzen hat...

Fieber hat er nicht.

Ich halte es wie Ihr, viel frische Luft, viel Obst. Und Fiebermittel immer so ab 39,0 und nachts auch schon ab 38. Mein Hausarzt meinte, bis 40 braucht man am Tag gar nichts geben, weil Fieber ja auch einen Sinn hat.

und sonst verpasse ich ihr essigpatscherl

Nie gehört. ;-)

LEuzhind'e_726


an die TE, dazu müsstest du Teststäbchen in der Apotheke kaufen. Ich habe immer COMBUR streifen zu Hause...ABER: bei einem Windelkind isses eher schwer. Da muss man ja so ein kleines Tütchen drankleben. Weiß gar nicht, obs die so zu kaufen gibt.

Danke für den Tipp, ich werde den Papa mal in die Spur schicken heute. ;-)

F<l"axmi79


Bei Schmerzen (auch ohne Fieber) kannst du auch Nurofen geben. :)*

FklamXi79


ja aber wegen der Teststäbchen, da frag in der Apo, wie man da bei Windelkindern macht. Die sind nicht ganz billig und es wäre ja schade, wenn es umsonst wäre.

L)uzinvde_76


Flami: Okay, da hast Du Recht. Von welchem Preis reden wir da in etwa?

Nurofen: ist notiert. ;-)

L~u!zi4nde_7x6


Bekommt man das ohne Rezept in der Apo?

F#l(ami7x9


Combur-Test-Teststreifen-50-Stück

ich habe die

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH