» »

Besorgte Mütter, 'kränkelnde' Kinder und wie wir damit umgehen

L'uzinNde_x76


Okay, habe ich mir auch mal notiert. Ist aber wirklich ein stolzer Preis, ich vermute mal, in der Apo werden die noch etwas mehr kosten....

MKaxe82


Fieber ist keine Krankheit sondern eine gesunde Reaktion des Körpers. Kleine Kinder fiebern gerne mal hoch und sind dabei auch entsprechend schlapp.

Klar, dass einem die kleine Maus dann leid tut, wenn es ihr so schlecht geht ;-) .

Ich habe meine Kinder (drei, die Jüngste ist jetzt 15) fiebern lassen, wenn es ging. (Dem Großen musste ich anfangs bei jedem Infekt Antibiotika geben, wegen eines kleinen Herzfehlers. Der war dann auch viel anfälliger als die beiden Mädels.) Zäpfchen oder Saft habe ich nur gegeben, wenn sie zu unruhig waren und nicht schlafen konnten. Aber sonst, wie gesagt, fiebern lassen. Das schadet ihnen nicht.

Lange waren sie eigentlich nie krank. So zwei bis drei Tage vielleicht. Fieber einfach so kenne ich auch.

Ich hatte oft den Eindruck, dass sie Fieber bekommen haben, wenn sie einen Entwicklungsschub hatten.

Um das Immunsystem zu stärken habe ich darauf geachtet, dass sie viel draußen waren. Ich habe nicht auf hygienische Sauberkeit geachtet und sie auch Sachen in den Mund stecken lassen, das mal auf dem Boden gelandet war. Schließlich braucht das Immunsystem Arbeit :)z .

L`uzKinde*_7x6


Ich habe eben bei ihm im Nackenbereich rote Flecken entdeckt, was ja auf das Drei-Tage-Fieber hindeuten würde. Da schau ich aber später nochmal, weil er gerade eingeschlafen ist.

und sie auch Sachen in den Mund stecken lassen, das mal auf dem Boden gelandet war

Na Gott sei Dank! Was ich schon diskutieren musste, wenn ich ihm sein heruntergeworfenes Brotchen nach kurzem Abrubbeln wieder gegeben hab! Man man man.

MEaeL8v2


Was ich schon diskutieren musste, wenn ich ihm sein heruntergeworfenes Brotchen nach kurzem Abrubbeln wieder gegeben hab!

Da muss man wohl durch %:| :)_ .

LBuziande_x76


Das muss man, ja. ;-)

D2oRox27


Habe mir auch schon sachen anhören müssen von leuten wenn ich meiner tochter die semmel vom boden wiedergegeben habe... %-| %-| %-|

Sie darf auch sandkuchen essen, können die anderen mütter auch nicht verstehen. Was soll schon passieren, ja würmer vielleicht aber die kann man sofort und rasch ohne tamtam behandeln.

LMuzitnde_x76


Ja eben. In der Krippe ist er auch der Sand-Verschlinger. Und da laufen auch keine Hunde rum, Katzen allerdings schon ;-)

heag-ty[sja


ach je, gute besserung erstmal.

die ersten paar male habe ich mich auch gesorgt, wenn unserer fieberte ohne symptome.

aber schlussendlich ist es dann doch grad anfangs so gewesen, dass erst fieber kam und dann 2.3 tage später erst klar war, was er da ausgebrütet hat.

ich hätte bei euch jetzt auch auf dreitage-fieber getippt.

fiebersaft hab ich eigentlich erst nach dem ersten fieberkrampf bei fieber gegeben – aus angst, dass er wieder krampft. inzwischen (4) geben wir nur noch, wenn es ihm so richtig richtig schlecht geht beim fiebern oder er über 41.0 geht. sonst lassen wir ihn einfach schlafen, der körper braucht ja die kraft.

essen tut unserer mit fieber eigentlich nur suppe, brühe und joghurt, sonst trinkt er eben nur, dafür aber viel.

hört sich bei euch alles normal an – außer die blauen lippen und das zittern – das hört sich wirklich nach einem leichten fieberkrampf hat – die tun aber auch nichts, ausser die eltern erschrecken :-)

L@uzZinde^_7x6


ach je, gute besserung erstmal.

Danke. Der Nachmittag war leider nicht so schön, er hat nur geweint und geschrien, nichts gegessen, nur etwas getrunken, dann geschlafen. Wir haben ihn eben geweckt, um zu schaun, ob er was trinkt und ggf. isst, aber leider nichts. Habe ihm mit nem Applikator bisschen was zu Trinken gegeben. Er war total schlapp.

Jetzt schläft er wieder. Fieber war gar nicht mehr heute.

Sollte sich sein Zustand nicht bessern, fahren wir morgen ins Krankenhaus.

as hört sich wirklich nach einem leichten fieberkrampf hat – die tun aber auch nichts, ausser die eltern erschrecken :-)

Ja. ;-) In diesem Fall mussten Oma und Opa dran glauben. :)*

Fgl}a6mi7x9


ja so würde ich das auch machen. Wenn es ihm morgen nicht besser geht, fahrt ins KH.

Ich mache oft die Arztbesuche vom Allgmeinbefinden abhängig. :)* :)* :)*

L uzibnde_x76


Ich mache oft die Arztbesuche vom Allgmeinbefinden abhängig.

Ist auch das Beste, das man machen kann, denke ich. Wir gehen eher selten zum Arzt, das meiste bekommt man auch so hin.

Heute allerdings ist mir schon mulmig zumute....

*:) @:)

FRlamci79


guten Morgen,

und wie geht es dem kleinen Mäuschen??

L8uzi-nde_x76


Morgen!

Also es geht ihm schon besser. Heute Nacht hatte er einmal Durchfall, war auch jammerig, hat aber dann bis um 8 geschlafen.

Nach dem Aufstehen hat er geweint, etwas getrunken, dann aber im Bett gespielt und erzählt. Wir sind noch etwas herum gelaufen, er hat ein wenig Joghurt und Milchspeise mit Heidelbeeren gegessen. Toast wollte er nicht. Hat zwar abgebissen, aber dann ewig drauf rumgekaut und es runtergeschluckt, dann wollte er nicht mehr.

Jetzt ist er wieder im Bett. Verdauen wahrscheinlich.

Bin schon geduscht und geschminkt, habe mir die Nummer von der Notfallambulanz schon ins Handy gespeicherrt und tja. Sitze nun hier und grüble. Also ich finde, ihm geht es vom Allgemeinbefinden besser als gestern. Er ist noch schwach und wackelig, hat aber schon gegrinst und gelacht, sehr viel getrunken und ruht sich nun aus.

Hm. Wir haben beschlossen, noch abzuwarten, die Ambulanz ist bis heute Abend 23:00 erreichbar. Ab 20:00 nur Hausbesuche. Aber unsicher bin ich schon... ":/

Wir erwarten heute Abend Besuch und mein Freund und ich sind nun am Diskutieren, ob wir es absagen, er meint ja, ich meine nein.

Ekmmax_Peel


Das klingt doch gut. Ich würde auch erstmal abwarten und weder in die Ambulanz, noch den Besuch absagen. Ihr könnt ja einfach mal gegen 16/17 Uhr schauen, ob sich die Besserung bestätigt hat und wenn du unsicher bist, stellt ihr ihn dann in der Sprechstunde vor.

Was den Besuch betrifft, so ist es doch mit einem kranken Kind umso praktischer: die Kinder gehen früh ins Bett und schlafen zuverlässiger. ]:D

Ich würde die Abendplanung nur dann umschmeißen, wenn mein Kind plötzlich erbricht, 41 Grad Fieber bekommt oder irgendwas anderes, was meine volle Aufmerksamkeit an seiner Seite fordert.

L9uziende_7x6


Jah das denke ich auch. Sind enge Bekannte, denen man auch sagen kann "ähm, wir machen an dieser Stelle mal Schluss" – ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen. Und ich freue mich schon die ganze Woche drauf.

Dem jungen Mann geht es ganz okay. Wir haben uns gerade gewaschen und angezogen und er flitzt, zwar etwas taumelig, durch die Wohnung, spielt, untersucht, erzählt und albert herum. Ab und zu jammert er mal rum, aber er ist ja nun mal krank. Essen mag er immernoch nicht, ab und an mal einen Happen Joghurt, aber mühsam ernährt sich das ... das.. Eichhörnchen ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH