» »

Lasst ihr eure Kinder die Schuhe älterer Geschwister auftragen?

E|m3ma_zPeel hat die Diskussion gestartet


Ich hatte gestern eine Diskussion mit einer Bekannten darüber, ob man nun Kindern gebrauchte Schuhe anziehen darf oder nicht.

Anlass war eine Großbestellung (neuer) Schuhe meinerseits für unseren Sohn. Da dort überraschenderweise so viele schöne und passende Paare dabei waren und diese auch noch gut reduziert waren, meinte ich nur, ich würde dann einfach drei Paar behalten. Durch Kindergarten, Wasserspiele, Laufrad und Bobby Car (Aaaaargh! %-| ) fahren und die gewöhnlichen Unachtsamkeiten ist die Lebensdauer hier leider immer nur sehr schwer abschätzbar. Da wir ja im Sommer ein zweites Kind erwarten, setzte ich ganz leichtfertig nach, dass ja – wenn ein Teil der Schuhe wider Erwarten gut erhalten bliebe – die Kleine sie dann als Spielplatz- und Kindergartenschuh übernehmen könnte. Auch bei Gummistiefeln oder Wasserschuhen sah ich das bislang ganz pragmatisch – die werden weggeräumt und weitervererbt, schließlich sind das eh nur Schuhe, die selten getragen werden. Ich war jedenfalls ganz naiv der Meinung, ich bräuchte meiner Tochter dann später bestenfalls nur ein oder zwei Paar "gute" Schuhe in der jeweiligen Größe kaufen (ja, klar, natürlich nur, wenn der Rest von der Jahreszeit und der Fußform überhaupt passt, das ist mir bewusst. ;-) ).

Tja, wenn ich gewusst hätte, was ich da lostrete... Sie sagte, orthopädisch sei das vollkommen untragbar. Die Schuhe hätten durch meinen Sohn ein vorgeformtes Fußbett, das nicht dem Fuß meiner Tochter entspräche und ich würde damit Haltungsschäden geradezu provozieren... Zusammengefasst: Es sei einfach nur fahrlässig, überhaupt diesen Gedanken zu hegen. Insgesamt wirkte sie ziemlich entsetzt.

Sie hätte alle alten Schuhe ihres Sohnes sofort weggeworfen, auch wenn beispielsweise die Gummistiefel nur zwei Mal getragen wurden. Das zweite Kind bekommt ausschließlich neues Schuhwerk, alles andere sei ja auch verantwortungslos. Öhm, ja... ":/

Und nun? Ganz von der Hand zu weisen sind ihre Argumente sicherlich nicht. Umgekehrt habe ich hier aber auch keinen Goldesel im Garten und mir widerstrebt es einfach, gut erhaltene und a***teure Lederschuhe einfach in der Mülltonne zu entsorgen.

Wie ist denn hier so die allgemeine Haltung zu diesem Thema?

Antworten
s#unsRhinxe83


Ich würde Schuhe lieber neu kaufen, jedes Kind hat ja doch ein anderes Gangbild.

Für Bobby Car gibt es jetzt Überschuhe, ich hab früher damit auch noch sämtliche Schuhe kaputt gefahren.

lxe sXangx real


Wenn die Schuhe nur selten getragen wurden, würde ich die schon weitergeben.

z1itmtjzicxke


Die ersten Schuhpaare meiner Großen habe ich nach dem Tragen immer entsorgt, das paßte schon jahreszeitlich nicht, dass die kleine Schwester die nachtrug (und ich hab es auch noch enger gesehen als heute).

Mittlerweile sind sie 11 und 9 und wir handhaben es mal so, mal so.

Es gibt Schuhe, die hat die Große wenig bis kaum getragen, die werden bei Akzeptanz an die Kleine weitervererbt, beispielsweise passen der Kleinen grad die Sandalen der Großen vom Vorvorjahr (eine Saison getragen und da auch nicht täglich). Es gibt Treter, die sind "auf", wenn sie nicht mehr passen, Chucks beispielsweise, da hat sich die Frage dann erübrigt, die kommen in die Tonne. Und es gibt Schuhe, die gefallen der Kleinen eh nicht, da wird über weitervereben auch nicht nachgedacht.

B7rombeermküchlxein


Hallo Emma_Peel *:)

Also ich habe auch "vererbt".

Aber ich habe nur Schuhe vererbt, die maximal dreimal oder viermal getragen wurden. Dann fand ich auch, das das Fußbett zu sehr beansprucht wurde. Wohlgemerkt rede ich auch gerade von den sauteuren Lederschuhen – bei Gummistiefel hab ich nie so ein Gedöns gemacht.

huatsIchipu


Also normale Schuhe würde ich auch nicht weiter vererben, eben wegen der individuellen Fußform,

aber bei selten getragenen wie Wasserschuhen, Badelatschen, diesen Lauflernlederschuhen und Gummistiefeln sehe ich da kein Problem.

Meine Tochter trägt auch Schuhe von Bekannten auf z.B Schuhe für besondere Anlässe (Lackschuhe), da diese vom Vorbesitzer nur wenige Male getragen würden.

Ansonsten stellt sich bei uns die Frage nicht, da ich Mädchen und Junge habe. Da werden nur Unterhemden und Schlafanzüge oder neutrale T-shirts und Hosen weiter vereerbt.

R'omanax40


Ich habe für meine KInder immer neue Schuhe gekauft....es gab ausnahmen, wo ich auge zugedrückt habe, weil der eien Sohn seine Schuhe nur paar Wochen getragen hat und sie zu schade zum weg werfen gewesen sind. also nutzte der jüngere Sohn die Schuhe für draußen um zu spielen....und kaput machen.

Meien Freundin nahm immer Schuhe für ihren Kind mir ab, weil sie sich neue nie leisten konnte und Ihr kleiner Mann hat sie dann getragen.

Ob ich es empfehlen würde kann ich nicht sagen. Eins steht klar. Früher haben Geschwister immer Kleidung und Schuhe vererbt von älteren Geschwistern und keiner hat davon Schaden bekomen

N2a"chthaxse


ich hab eigentlich IMMER die schuhe meiner schwester auftragen muessen ":/ wie alles andere auch ;-D den rosa skianzug fuer den skikurs in der 7. klasse werd ich ihr NIE verzeihen. >:( ]:D

ich glaube darueber hat man sich frueher echt keine gedanken gemacht :=o

btel4lagixa


Gummistiefel und Badeschuhe haben doch gar kein Fußbett, sind aus Gummi und verformen sich nicht dauerhaft. ":/

Bei solchen wäre es mir egal,wenn sie selten getragen sind.

Wenn sie schon total schief gelaufen wären natürlich nicht.

hjag-ttysjxa


ganz am anfang, als unserer seine schuhe nur 6 wochen trug bis zur nächsten größe und die kinder mehr im wagen als auf den füßen unterwegs waren, da haben wir auch gut erhaltene gebrauchte genommen. die sohlen waren wie neu, die innensohlen ebenso...

als der wagen dann weg war und er richtig lief und damit eben auch viel, haben wir das nicht mehr gemacht – wegen des orthopädischen aspektes.

und inwzischen würde es an ein wunder grenzen, wenn die schuhe ihre tragzeit von 3-5 monaten in einem zustand überstünden, der sie auch am ende noch ansehnlich erscheinen ließe.

ich frage mich aber ketzerischer weise ab und an auch, was mehr schadet. richtig gute schuhe mit guter passform gebraucht oder billige, schlecht sitzende neue schuhe mit orthopädisch ungeeigneter sohle....

E`m}ma_Pxeel


zimtzicke

Es gibt Treter, die sind "auf", wenn sie nicht mehr passen

Klar, die kommen hier auch in die Tonne. Ich spreche schon ausschließlich von den gut erhaltenen.

sunshine

Ich würde Schuhe lieber neu kaufen, jedes Kind hat ja doch ein anderes Gangbild.

Hm, okay. Schlägt sich das denn so auf die Schuhe nieder? Meist werden die ja ohnehin nur wenige Wochen oder Monate getragen und dann nicht jeden Tag. Drinnen geht er sowieso barfuß und draußen passt man ja an Umstände und Witterungsverhältnisse an, so dass die wenigsten Paare im Dauergebrauch sind. :-/ Ich würde auch schon darauf achten, dass die Sohle nicht abgelaufen oder die Schuhe ausgelatscht sind, aber sonst?

Brombeerküchlein

Dann fand ich auch, das das Fußbett zu sehr beansprucht wurde.

Ist das denn tatsächlich so? So kauft ja auch beinahe jeder Schuhe (zumindest etwas) auf Zuwachs und nimmt im Herbst im Zweifelsfall für die Winterschuhe lieber eine Nummer größer. Streng genommen dürfte man das dann doch auch niemals machen, sondern immer nur perfekt passende kaufen und dann alle paar Wochen austauschen. ":/

MSae82


Früher wurde gesagt, dass man Schuhe auf keinen Fall auftragen dürfe, wegen der Fußform, die jeder Schuh annimmt. Das war, als ich Kind war. Bereits vor 20 Jahren, als meine Kinder auf die Welt kamen, wurde dieser Rat aber aufgehoben (jaja, ich war fleißige "Eltern"-Leserin). Kinderfüße wachsen so schnell, dass sie die Schuhe gar nicht "verderben" können. So haben meine die Schuhe, die noch in Ordnung waren, von den Geschwistern aufgetragen. Ich habe wirklich nicht eingesehen, warum ich Markensandalen, die noch schön waren, wegschmeißen sollte. :|N Und alle Drei haben gesunde Füße. :)^

Für viel schädlicher halte ich diese billigen Plastikschuhe ohne Fußbett, die viele Kinder tragen. Auch Ballerinas für Dreijährige oder Crogs für Zweijährige halte ich für zweifelhaft. :-/ Da knicksen sie doch dauernd um. {:(

M@ae8x2


ich frage mich aber ketzerischer weise ab und an auch, was mehr schadet. richtig gute schuhe mit guter passform gebraucht oder billige, schlecht sitzende neue schuhe mit orthopädisch ungeeigneter sohle....

Genau das meine ich. :)^

E!mmda~_Pexel


Nachthase

ich glaube darueber hat man sich frueher echt keine gedanken gemacht

Daran dachte ich auch schon. Meine neuen Schuhe in der Kindheit kann ich vermutlich an einer Hand abzählen – ich trug immer die von älteren Cousinen oder Nachbarskindern. Meinen Füßen geht es gut – ich habe keine Senk-, Spreiz oder Plattfüße. Aber das ist natürlich genauso aussagekraäftig wie ein Raucher ohne Lungenkrebs. ;-) Ich habe ja keine Ahnung, ob ich einfach Glück hatte oder ob man heutzutage tatsächlich zu viel Zirkus um so etwas macht.

Exmm+a_Pexel


ich frage mich aber ketzerischer weise ab und an auch, was mehr schadet. richtig gute schuhe mit guter passform gebraucht oder billige, schlecht sitzende neue schuhe mit orthopädisch ungeeigneter sohle....

Ach, am günstigsten für mich wären gebrauchte, schlecht sitzende Plastikschuhe... ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH