» »

Lasst ihr eure Kinder die Schuhe älterer Geschwister auftragen?

MYae8x2


ich trug immer die von älteren Cousinen oder Nachbarskindern. Meinen Füßen geht es gut

Und ich habe immer neue (Marken-) Schuhe bekommen. Meine Senk-Spreizfüße sind sicher ererbt. {:(

hLagB-tyWsja


emma: ist ein wort – so handhaben wir das jetzt.

M9ae82


am günstigsten für mich wären gebrauchte, schlecht sitzende Plastikschuhe...

;-D

Ernsthaft: Es gibt ja einige Familien, die sich gar nichts anderes leisten können. Machen die alle ihrer Kinder Füße kaputt? ":/ Ich meine, solange die Schuhe nicht zu klein sind...

Eigentlich sind das Luxusprobleme, über die wir hier reden. :-/

E&mma~_Peel


Mae

Eigentlich sind das Luxusprobleme, über die wir hier reden.

Ja, wahrscheinlich hast du Recht.

Vielleicht beschäftigt mich das Thema aber auch gerade deshalb so. Wir sind ja nicht unbedingt darauf angewiesen, an dieser Stelle zu sparen, denn ich könnte ebenso gut jedes Mal ein paar neue Schuhe kaufen. Ich sehe es nur einfach nicht ein, solange es medizinisch unbedenklich wäre, ein gutes Paar gebrauchte zu verwenden.

LdadyxSue


Ich habe gebrauchte Schuhe an die GEschwisterkinder weitergeben.

Ebenso habe ich vom Kinderkleiderbasar passable Schuhe zum Versauen für draussen gekauft.

Bei diesem Thema gingen die Meinungen der Mütter schon immer auseinander.

Aber nachdem ich mal in der Zeitschrift Eltern gelesen habe, dass Kinder besser in etwas ausgetretenen Schuhen laufen als in zu engen neuen oder sonstwie unbequemen, hatte ich da keine Probleme mit.

Bei 4 Kindern werden Schuhe schnell zum Kostenfaktor.

Manche Kinder schaffen ja schon mal 3 Schuhgrößen in 6 Monaten.

Ich habe später allerdings für die Söhne ein Vermögen für Fußballschuhe für draussen, für die Halle oder verloren oder liegengelassen usw. ausgegeben.

Wenn ich mir überlege, in welchen Schuhen die Kinder vor 100 Jahren rumliefen und die Leute waren auch nicht alle gehbehindert, mag ich heutzutage da auch nicht so einen Hype drum machen.

BKromb$eerzküchxlein


Na ja für mich stellt sich die frage nach gebrauchten Schuhen nicht mehr. Früher als meine "Großen" klein waren hab ich eben vererbt – ob das wissenschaftlich erwiesen ist, das das Fußbett nach dem 4. mal tragen hin ist wag ich zu bezweifeln ... war halt meine meinung. ]:D

Wie schon geschrieben – bei Gummistiefeln und Wasserschuhen hab ich nie gedöns gemacht.

Jetzt bei meinem kleinen Nachzügler muss ich neu kaufen da sie zur Schwester einen altersunterschied von 13 Jahren hat und logischerweise hab ich keine 13 Jahre Schuhe aufgehoben (war ja nicht geplant ;-D )

In meinem Umfeld hat auch keiner kleine Kinder wo man günstig gebrauchte Schuhe bekommen würde und gebraucht kaufen etwa bei Ebay oder so kommt für mich auch nicht in frage. Plus Versand würde man dann auch auf den Neupreis kommen.

a_.f|ish


@ Emma_Peel

Rechne es auf Dein Öko-Karma. :-) Wenn Deine Bekannte Dich wieder angreift, konterst Du einfach mit einem empörten Vortrag über die ökologisch-sozialen Auswirkungen von gedankenlosem Konsum und legst ihr dar, wie für jedes Paar Schuhe, was sie ihren Kindern gekauft hat, ein anderes Kind ausgebeutet wurde. Selbstgerechte Empörung kann man immer nur mit MEHR selbstgerechter Empörung bekämpfen. ;-D

m2anu+x4


wir vererben auch....find ich nich schlimm..

Vortrag über die ökologisch-sozialen Auswirkungen von gedankenlosem Konsum und legst ihr dar, wie für jedes Paar Schuhe, was sie ihren Kindern gekauft hat, ein anderes Kind ausgebeutet wurde.

genau :)z :)z

MparryPSoppixns


Kinderschuhe haben heute so gut wie kein Fußbett mehr.

Nachtragen ist kein Problem wenn der vorherige Träger kein extrem schlechtes gangbild hat und die Schuhe somit "ausgelatscht" sind. Das kann man sehr gut erkennen wenn man sich die Schuhe genau ansieht, auch von innen.

Und billige Schuhe müssen nicht unbedingt schlecht sein. Natürlich sind Lederschuhe besser als Synthetikschuhe, aber bei manchen geht es finanziell eben nicht anders.

Und zur Passform, es sollten etwa 12 mm Platz sein beim größten Zeh, das ist etwa eine Daumenbreite. Ist etwas mehr Platz, das Kind kann aber gut damit laufen spricht nichts dagegen, lieber zu groß als zu klein!

Sjup4erkrxöte


Ich tue einfach neue Einlagen in die Schuhe rein. Mir tuts leid gute Kinderschuhe wegzuschmeißen also tue ich es nicht. Außer wenn sie echt durch sind oder unansehnlich. Und manche Schuhe tue ich weg, wir schicken sie dorthin wo die Kinder oft gar keine Schuhe haben, obwohl sie welche bräuchten.

E6mm0a_Peexl


a.fish

Rechne es auf Dein Öko-Karma.

Stimmt. Und mein Karma-Konto hat es auch bitter nötig. ]:D

Selbstgerechte Empörung kann man immer nur mit MEHR selbstgerechter Empörung bekämpfen.

Auch wahr. Und normalerweise bin ich ja auch ganz gut bei so etwas – ich war nur etwas überfahren, weil ich in meiner grenzenlosen Naivität sowas losgetreten habe. Spontane selbstgerechte Empörung war da irgendwie nicht sofort drin.

MarryPoppins

Und zur Passform, es sollten etwa 12 mm Platz sein beim größten Zeh, das ist etwa eine Daumenbreite. Ist etwas mehr Platz, das Kind kann aber gut damit laufen spricht nichts dagegen, lieber zu groß als zu klein!

Vielleicht liegt es daran, dass unser Sohn recht schmale Füße hat, aber mit dieser Faustregel kommen wir irgendwie nie besonders weit. Zig Schuhverkäuferinnen sind schon an uns gescheitert und haben dann schnell doch zum kleineren Modell gegriffen. ;-)

Wobei ich mich auch da frage: Ich habe schon erlebt, dass die Füße meines Sohnes quasi über Nacht gewachsen sind und ich teste nicht jeden Tag, ob der Schuh noch passt (bei einigen Schuhen ist das ja auch gar nicht so einfach zu bewerkstelligen). Insofern will ich gar nicht wissen, wie viele Kinder übergangsweise in zu kleinen Schuhen laufen, ohne dass ihre Eltern es überhaupt bemerken – einfach, weil das Wachstum oft schubweise und gar nicht kontinuierlich erfolgt.

LadySue

Ich habe später allerdings für die Söhne ein Vermögen für Fußballschuhe für draussen, für die Halle oder verloren oder liegengelassen usw. ausgegeben.

Das zeichnet sich hier ja auch schon so langsam ab und daher überlege ich ja... Wie haben vernünftige Halbschuhe, Kindergartenschuhe, Schlappen, Sandalen, geschlossene Sommerschuhe (Leinen)... und das alles in einer Größe. Wenn man nicht reduziert kauft und dann auch noch etwas Besonderes braucht (z.B. wegen hohem Spann, schmalen oder extrabreiten Füßen etc.), dann gibt man locker 60 Euro pro Paar aus. Die Sandalen letztes Jahr kosteten uns sogar 85 Euro, weil wir einfach nichts fanden, was ihm sonst passte.

AeFinVchexn


Ist etwas mehr Platz, das Kind kann aber gut damit laufen spricht nichts dagegen, lieber zu groß als zu klein!

Würde ich so nicht unterschreiben.

1. Wer beurteilt denn, ob das Kind wirklich gut damit laufen kann?

2. Auch zu große Schuhe sind Ursache für Hammerzehen, Hallux valgus und Krallenzehen.

E"mma2_Peexl


AFinchen

Interessant, dass du das auch nicht uneingeschränkt so siehst mit dem größer kaufen.

Ich hatte ja auch schon angesprochen, dass ich dann nicht den Unterschied zu Schuhen sehe, die jemand anders vorher getragen hat. Wenn ein Paar von meinem Sohn ein halbes Jahr getragen wird und er sozusagen reinwächst, dann hat sich der Fuß ja in der Zeit auch verändert und damit den Schuh. Das müsste dann doch ebenso schädlich sein, wie einen fremd vorgeformten Schuh zu tragen. :-/

AmFinchxen


Interessant, dass du das auch nicht uneingeschränkt so siehst mit dem größer kaufen.

Berufskrankheit :=o

Wenn ein Paar von meinem Sohn ein halbes Jahr getragen wird und er sozusagen reinwächst, dann hat sich der Fuß ja in der Zeit auch verändert und damit den Schuh

:)^

Reomtanax40


Laufen ist am gesündesten so, oder so barfuß.

Schuhe werden eigentlich nur getragem um die Füße zu schützen. Die anderen schmücken sich die Füße ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH