» »

Polypen-OP

Mnath9ias M.x D. hat die Diskussion gestartet


Guten Abend,

unserer Tochter ( 9J. ) wurden heute zum 2. mal die Polypen entfernt und zum ersten mal

Paukenröhrchen gesetzt. (Silikonröhrchen)

Ich würde gern mal wissen, ob OPs in anderen Kinderkliniken auch so ablaufen.

Fand das heute schon irgendwie seltsam.

Wir wurden auf 7:30 in die Klinik bestellt. Dann dort Zimmer bekommen.

Übliche Untersuchungen: Wiegen, Messen, Fiebermessen und Urin in Becher abgeben.

Dann sofort Betäubungspflaster geklebt bekommen in beide Armbeugen.

Dann kam gegen 8:30 die Kinderkrankenschwester mit einem Zäpfchen an. 15 Minuten große

Überredungen bis meine Tochter sich endlich das Zäpfchen geben lies.

Beim Vorgespräch hieß es nur, dass es ein Medikament zur Vorbereitung gibt. Wie hat uns keiner gesagt.

Dann in den OP -> große Tränen.

Nach der OP Alles in Ordnung.

Am Nachmittag, gegen 16 Uhr durften wird dann gehen. Die Schwester gab uns noch 6 Paracetamol Zäpfchen mit, falls sie Schmerzen habe.

Läuft das bei so großen Kindern immer so ab ?? ? Meine Frau und ich waren schon ein bisschen

Überrumpelt vor allem weil uns vorher zwar gesagt wurde was passiert, aber nicht wie.

Wenn wir das gewusst hätten, dann hätten wir unsere kleine drauf vorbereitet.

Danke

Mathias mit Silke und Celina ( 9J )

Antworten
RFomadna4x0


Ich verstehe nicht, was an diesen Ablauf für dich so ungewöhnlich sein soll?

Wurdet ihr nicht aufgeklärt, wie lange ihr nach der OP in Klinik bleiben müsst, oder in welche Form seit ihr überrumpelt worden?

Ich habe einige meine Kinder Ambulant operieren lassen und der ablauf war genauso.

Die KInder müssen in Krankenhaus eine geisse Zeit nach der OP verbringen, wegen den eventuäelen Nebenwirkungen und Folgen eine Narkose

Mlat+hias9 M.; D.


Meine Frau und ich verstehen nicht,

warum ein so "großes" Mädchen in der Kinderklinik noch Zäpfchen bekommt.

Und vor allem warum bei der Vorbereitung nichts davon gesagt wurde.

Dann hätten wir unsere Tochter drauf vorbereitet.

R[om5anax40


Darüber, ob eure Tochter noch zu groß für Zäpfchen ist, oder nicht, lässt sich streiten.

Vor kurzem war hier das Thema und das Mädchen war glaube ich soger älter.

Ich finde das auch übertrieben mit den Zäpfchen und kann es verstehen, wenn ein Mädchen es nicht möchte. Ich glaube aber in Krankenhaus ist das üblich, dass Diazepam, was für beruhigung gedacht ist, kurz vor dem OP in Form von Zäpfchen verabreicht wird bei allen Kindern, weil es schneller wirkt

h1ag6-t4ysjRa


hmm, das scheint von klinik zu klinik unterschiedlich zu sein.

unserer hatte die op mit 1,5 jahren und hat ein "beruhigungsschnäppschen" bekommen.

E&rdbHeermonxd


Diazepam gibt es nicht als Tablette, also entweder als zäpfchen oder intravenös. Die Gabe als zäpfchen ist sehr effektiv, da die darmschleimhäute gut durchblutet sind und das Medikament schnell aufgenommen wird. Des weiteren wird der first-pass-effekt übergangen, bei dem die Leber bereits einen Teil des wirkstoffes herausfiltert. Somit hat eure Tochter davon nur profitiert. Schmerzfrei, gut verträglich, schneller wirkeintritt. So ungewöhnlich sind zäpfchen im Krankenhaus übrigens nicht, auch Erwachsene bekommen so etwas.

P)iMa05f09


Also ich kenne es jetzt eigentlich auch eher mit Beruhigungsschnäpschen.

Mein Dreijähriger hat das bekommen und auch all die anderen Kinder auf der Station.

Ansonsten finde ich den Ablauf jetzt nicht ungewöhnlich.

Allerdings scheint das Zäpfchen nicht richtig gewirkt zu haben, oder? Wenn es dann doch noch Tränen auf dem Weg in den OP gab.....

E^rdb1ee8rmond


Je nach Dosierung schiesst das ja auch nicht komplett ab, sondern sorgt einfach für innere ruhe und ein wenig Müdigkeit.

R.omyana4x0


Trennen gab es bei uns auch. Trotz Beruhigungsmittel. Das Kind war aber sehr schlapp und hat gejammert

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH