» »

Einladung zur Kinder-Früherkennungsuntersuchung

-_Löcdkcxhen-


Ich seh das Ganze genau wie Emma_Peel und finde solche Anschreiben unmöglich. Als diese freiwillig gezwungenen U´s eingeführt wurden (wir sind immer hingegangen und das überaus pünktlich), hatte ich tatsächlich diesen Wisch vergessen, beim Kinderarzt abzugeben. Nochmal zum KA fahren hab ich nicht eingesehen (das hatte man von uns verlangt). Prompt hatten wir Besuch vom Gesundheitsamt. Die "Dame" ließ sich das U-Heft vorlegen und wollte unser Kind sehen, das zu diesem Zeitpunkt - wie jeden Tag - im Kindergarten war. Sie fragte, wie sie zum Kindergarten kommt, hinterließ ein motziges "Wissen Sie überhaupt, wieviel Zeit ich hier jetzt gerade wegen Ihnen vertrödeln muss?" und verschwand wieder. Im Kindergarten ist sie nie eingetroffen und dort hat auch nie jemand nachgefragt oder ähnliches. Die Erzieherin sagte, ohne unser Einverständnis hätte die Mitarbeiterin vom Gesundheitsamt unser Kind gar nicht zu Gesicht bekommen :)^ , zumal es hierzu keinen Grund gibt. Den Ton, die Art und Weise wie die Dame mit uns umging und ihr Auftreten war einfach nur widerlich. ICH hab diese Aktion ja nun nicht erfunden und unangemessen find ich das Ganze ohnehin.

Hätte ich das U-Heft nicht vorgezeigt, wäre das Jugendamt eingeschaltet worden. Ja und dann? ???

M@aixca


Das ist ja interessant.

Ich hatte mich schon lange gefragt, ob und wer überhaupt über die Us und das Absolvieren der Us informiert wird. Hier in Bayern habe ich auf jeden Fall noch nie eine Aufforderung bekommen, eine U zu absolvieren, und es hat sich bislang auch noch nie jemand für das gelbe Heft interessiert (bis auf die Kita bei der Anmeldung)..

Nicht ärgern lassen - allerdings finde ich auch, dass Schreiben, die an eine große Anzahl Personen gehen, die sich an die Regeln halten, erstmal freundlich geschrieben sein müssen!!

E9mma_xPeel


Ich bekomme inmwr größere Lust, diesen Zettel

Auch winfach mal zu vergessen und auf Besuch zu warten. :=o

E|mma_P5eel


Oh je... Smartphone versaut Rechtschreibung |-o

p3hil05mena


Ich bekomme inmwr größere Lust, diesen Zettel

Auch winfach mal zu vergessen und auf Besuch zu warten.

Tut mir leid, aber ich finde das albern. Das kostet unnötig Geld und Ressourcen, die vielleicht anderweitig dringender gebraucht werden.

Wenn dich der Ton wirklich so stört, schreib einen Brief und beschwer dich. :)z

a3.fisxh


Ich bekomme inmwr größere Lust, diesen Zettel

Auch winfach mal zu vergessen und auf Besuch zu warten. :=o

Das bindet dann u.U. Kapazitäten, die für echte Problemfälle gebraucht werden. Euren Ärger in allen Ehren, aber lasst das mit dem Trotz doch für eure Kinder übrig. ;-)


Prompt hatten wir Besuch vom Gesundheitsamt.

Und das ist .. schlecht? Ist nicht die gesamtgesellschaftliche Empörung über untätige Jugendämter und desinteressierte Stellen groß? Ich find das ehrlich geagt überraschend, im positiven Sinne.

E(m'ma_Pgeexl


a.fish

Findest du so etwas denn angemessen? Wie viele Ressourcen bindet denn eigentlich so ein Schreiben? Wie oft finden Us statt?

Ehrlich gesagt fänd ich eine generalisierte Meldung gut, von mir aus auch eine freundliche (!!!) Erinnerung und dann ist gut. Meinetwegen sollen sie auch das Kindergeld kürzen oder was auch immer. Aber diesen Wisch finde ich einfach unangemessen und sinnlos.

Ejmma<_|P3eexl


So ganz klar ist mir übrigens auch nicht, ob das nun Pflicht ist oder nicht. Wie ist denn da die Gesetzeslage? Weiß das jemand?

p6hiGl0mxena


Findest du so etwas denn angemessen? Wie viele Ressourcen bindet denn eigentlich so ein Schreiben?

Ich glaube kaum, dass so ein Schreiben viele Ressourcen bindet. So etwas wird wohl automatisiert verschickt.

Ich kann ehrlich nicht verstehen, dass man sich darüber so aufregen kann. Du hast doch eh vor, zu den U-Untersuchungen zu gehen. Dann hat sich das Schreiben doch eigentlich in seinem Zwecke absolut erledigt.

":/

Spära.F5ine


könnte jemand mal den text von so einem brief hier einstellen ??? ??

ich wäre total neugierig was da drinne steh!! :)z :)z

ich wohne in bayern, ich habe noch nie einen brief bekommen, weder vom jugendamt, gesundheitsamt oder meinem kia.

ich weiß anhand der daten vorne auf dem u-heft in welchem zeitraum die u´s gemacht werden und mache dann selbst einen termin beim kia aus.

die einzige post die ich bekomme sind die elternbriefe – aber das sind allgemeine briefe, mit tipps fürs spielen, wachstum, ernährung etc etc.

eine bekannte von mir hatte einmal total vergessen zur u8 zu gehen – war knapp 3 monate drüber bis sie den termin dann endlich gemacht hat. da ist gar nichts passiert, kein brief, keine mahnung kein gar nichts.

B>luedbella


@ emma_peel

Also, mich ärgern solche Schreicben auch, denn es ginge wirklich etwas taktvoller und netter. Aber die machen das jetzt absichtlich so, weil immer noch zu wenig Mütter bzw. Eltern an den Untersuchungen teilnehmen, die es einfach nicht ernstnehmen.

Meine Kinder sind jetzt groß, würde ich aber so ein Schreiben bekommen und mich darüber ärgern, würde ich es nicht – auf einen Besuch vom Jugendamt oder Anruf – ankommen lassen.

Ich würde dem Gesundheitsamt darauf mal einen Brief schreiben, schildern wie man sich als verantwortungsvolle Mutter fühlt, die immer die Termine wahrnimmt im Interesse des Kindes. Manchmal hilft so ein Brief mehr und man hat es sich von der Seele geschrieben. Wenn alle so einen Umgang tolerieren und keiner mal etwas unternimmt – bleibt es auch so.

Ich finde auch – die Menschen könnten viel netter miteinander umgehen! :)_

E!mmfa_P/eel


Einstellen wird schwer. Das ist ne komplette Seite voll mit Anweisungen und Konsequenzen, falls man den Anweisungen nicht folgt. Wie gesagt, es erinnert mich mehr an eine Vorladung als an eine Einladung. ;-)

shi<ngxha


Ich wohne (Gott seinn Dank!) im Ausland, habe aber immer mehr das Gefuehl, dass ich als Vater in Deutschland immer mit einem Bein im Gefaengnis stehe (als Vater=Mann kann ich mich eigentlich gleich selbst einliefern!) %-|

Entweder die Untersuchung ist freiwillig, dann hat es niemanden zu interessieren, ob ich sie mache, oder sie ist verpflichtend, und dann muss die Polizei mein Kind halt vorfuehren.

lJeanax-Bu+rgfest


Heute Morgen lag auch unsere Erinnerung bzw. Einladung im Briefkasten und ich muss gestehen, dass unser Schreiben sehr höflich und verständlich formuliert wurde. Es wurde viel erklärt, auch warum, weshalb, wieso. Es wird nicht aufgeofert, sondern gebeten. Und auch ist die Begrüßungseinleitung und worum es eigentlich geht, ist sehr nett geschrieben.

Vielleicht ist das von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich?

EXmma_JPeexl


Vielleicht ist das von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich?

Sieht so aus. Zeigt ja aber auch, dass es durchaus anders geht als bei uns. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH