» »

Einladung zur Kinder-Früherkennungsuntersuchung

S6hokjo


Ich finds auch zum Kotzen.

Bei uns gibt es auch noch das Angebot eines "Familienlotsen", das ist wohl jemand, der in jungen Familien hilft, jedenfalls in manchen, die Schreiben werden per Zufallsauswahl verschickt, und wir gehörten zu den Glücklichen. Mittendrin im Stillen, Quaken, Überleben bekamen wir einen Brief mit einem Termin, wann die Lotsin vor der Tür stünde. Fall er nicht passe, sollten wir bitte absagen. Der Brief war nett, aber ich habe das als massive Nötigung empfunden. Mir war nämlich nicht danach, jemanden anzurufen, und ich habe auch nicht sofort jemanden erreicht. Ich hatte null Nerven dafür - noch weniger aber darauf, dass irgendwer an der Tür klingelt, wenn vielleicht der Lütte gerade pennt. Sich sozusagen selbst einzuladen fand ich höllisch daneben - habe aber, als ich die endlich erreicht habe, offenbar nicht erklären können, was mich daran stört. So ist das mit diesem ganzen krampfhaften Kinderbeschützen an falscher Stelle und mit der Effektivität einer Kerze am Grund eines Tümpels ... ist ja alles so lieb gemeint, dass man kaum was dagegen sagen kann, zugleich aber so neurotisch und aufdringlich und übergriffig, dass die mich allesamt kreuzweise am Arsch lecken können.

Ich schicke übrigens den Schrieb zurück. Lektoriert und mit Anmerkungen und einer kurzen Notiz. Und ich glaube, genau so, wie ich den zurückschicke, nur eben mit unkenntlich gemachten persönlichen Daten, stelle ich das nächste Ding auch ins Netz. Die ticken nicht ganz sauber.

ABFinch'en


Wir hatten heute auch so ein Schreiben in der Post. Bin das schon gewohnt, denn irgendwie bekommt unsere KiA-Praxis das nicht auf die Reihe, die Untersuchungsergebnisse rechtzeitig weiterzuleiten. Allerdings hat sich auch der Ton geändert. Während das allererste Schreiben mir fast einen Herzinfarkt bescherte, weil es so drohend verfasst war, wird mittlerweile in recht freundlichem Ton geschrieben.

Wir wohnen in NRW und hier sind die U´s (noch) nicht Pflicht.

Die Briefe wandern bei mir direkt in den Müll. Das JA hat sich noch nie mit uns in Verbindung gesetzt.

Im Schreiben wird immer erwähnt dass auf rechtlicher Grundlage die Gemeinde informiert wird. Frage mich nur, wo die die rechtliche Grundlage hernehmen, wenn keine Untersuchungspflicht besteht.

Das JA hereinlassen musst du übrigens nicht.

d,anaeeg87


Shojo

Meine Güte, das ist ja eine Unverschämtheit. Es wäre ja auch möglich einem die Information zu schicken das es sowas gibt und das man dort und dort anrufen kann falls man Hilfe braucht. Wieso muss man gleich so übergriffig werden?

bSelel+agia


Also wenn ich ehrlich bin, dann habe ich noch nie eines der Schreiben gelesen. |-o

Ich klaube den Wisch raus für die Kinderarzt und werfe den Rest ungelesen ins Altpapier.

Der Termin steht eh schon vorher fest, das machen wir immer sehr zeitig mit dem KiA aus.

Immerhin hab ich mir so den Ärger erspart. ;-D

L<ittl-eHChxap


Dann sollen die den Mist doch an die Krankenkassen bzw. die Praxen übertragen. Die Kassen "kontrollieren" ja gewissermaßen auch, für welches Kind wann welche U fällig ist, ansonsten bekäme ich von denen ja nicht auch noch eine Erinnerung.

Wir erhalten keine solchen Erinnerungen der Krankenversicherung.

Bei uns ist der Ton der Einladungen sachlich gehalten und wir handhaben es im Übrigen wie bellagia. Was mich jedoch rein linguistisch an jeder "Einladung" reizt, ist die Tatsache, das die Us durch die (Eltern des) Patienten mittels der KV teuer bezahlt werden müssen und mein Baby eben NICHT EINGELADEN wird.

PSlumbLbob


Wußte ich (NRW und ohne Kind) noch gar nicht, dass es jetzt Zwangsuntersuchungen für Kinder gibt, die regelmäßig mit Feldwebelton schriftlich eingefordert werden.

Würd mich auch stören. Finde ich irgendwie ....äh...pervers.

Obwohl ich es andererseits wieder gut finde, dass die Untersuchungen für die Kinder nicht nur in den Händen der Eltern liegt, da es ja wirklich vernachlässigte Kinder gibt, die bei ihren Eltern krank in der Ecke vergammeln würden, wenn sich niemand von außen kümmern würde. ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH