» »

Frage zum Intelligenztest bei meinem Sohn (7J.)

s(enisi\bgexlman


Für Konzentrationsprobleme und Unruhe verbreiten gibt es ganz viele Ursachen. Unterforderung ist eher selten der matchentscheidende Grund.

Ich verstehe ohnehin nicht, warum eine Unterforderung seitens des Lehrers unbedingt Langeweile hervorruft. Kinder die intelligent genug sind, wissen sich jedenfalls sinnvoll zu beschäftigen. Ich hatte mir als Schüler einfach andere Dinge im Lehrbuch angesehen, die nicht zum aktuellen Unterrichtstoff gehörten oder ich malte einfach meine Ideen auf, den Unterrichtsstoff bekam ich als Schüler dennoch problemlos mit... Langeweile hatte ich sehr selten...

Dankenswerterweise hatte mich meine Mutter bei den Hausaufgaben nie genervt- Ok, ich war Hortkind (aber auch später ließ mich meine Mutter weitgehend in Ruhe)- da war ich schnell mit den Hausaufgaben fertig und konnte mit anderen sinnvollen Dingen spielen.

Meinen eigenen Kindern helfe ich in Schulangelegenheiten auch nur bei Bedarf- wenn gute Ergebnisse nach Hause gebracht werden, gibt es Begeisterung und Lob, wenn schlechte Leistungen kommen (selten) fragen wir schon nach, woran es lag- dann gibt es Hinweise, wie und was sie anders machen sollten. Meine Kinder zählen zu den ruhigsten Kindern in der Schule (nein, mündliche Mitarbeit leisten sie trotzdem und gut sind sie auch ).

Womit spielt dein Kind zu Hause?

IJn-OKog xNito


keine ahnung evtl. privatschule :-/ ? ich weiß kostet geld, aber sonst wüßte ich auch nicht weiter, oder eine evtl. schule für hochbegabte (internat) allerdings, wenn er sich nicht konzentrieren kann usw. weiß ich nicht, ob sie ihn aufnehmen. :-(

alles abgeklopft, in allen richtungen, nichts passendes auf zu treiben.

s^ofia34-%39 jaShre !alt


wieso

wie meinst du das

kannst du es evtl. etwas ausführlicher erklären?

WLaynevlinxe


Hallo!Ganz schön was los hier. Ich möchte erstmal allen danken, die helfen möchten!

Also...Musikinstrument finde ich eine super Idee :)^ Wenn dann möchte er allerdings Schlagzeug spielen ;-) Werd mal schauen ob ich da etwas Interessantes auftun kann.

Des Weiteren macht er noch Schwimmen und Tennis. Aber da tauchen auch schon Probleme auf. Er sagte z.B. schon öfters...Man, beim Tennis ist das voll langweilig, wir spielen immer nur Tennis. ;-D Die Aussage ließ mich etwas am IQ zweifeln...aber es passt mal wieder ins Schema. Er macht nichts monotones. Er liebt Lego über alles, aber auch hier kann er es nicht lange ertragen die Sachen so zu lassen wie sie fertig gebaut aussehen. Er baut alles auseinander, um, hat super kreative Ideen. Auch bei anderen Sachen wie Kaffeemühlen, Playmobil-Sachen können seine Finger nicht still sein, bis alles irgendwie doch auseinander ist.

Habe ihn auch nochmal gefragt was genau er an der Schule nicht mag. Er sagte daraufhin Abschreiben. (Würde ich auch ziemlich ätzend finden..., fand ich als Kind auch, weil es mir einfach zu langsam ging)

Ergotherapie wurde uns bislang verweigert...

Ich bin mal gespannt auf heute Nachmittag, wie es mit den Hausaufgaben läuft. HEute geht das Experiment los der Selbstständigkeit. Habe beschlossen ebenso Tagebuch über sein Verhalten zu führen und werde die Lehrerin auch nochmal bitten mir kurzes feedback zu geben wann (also Fach und Stunde) und weshalb er rausgeflogen ist. Er weiß das meist gar nicht...

I,n-KMog Nixto


also ich würde wirklich abklären lassen,

ob ADS vor liegt, dann bremst er sich nämlich selbst aus und kann nichts dafür, wie bei meinem Sohn. dann ergeben sich maßnahmen.

sollte das nicht fall sein, dann mußt Du aber auch ran, wenn er so tickt (wie gesagt, ich kenne das....)....

nicht nachlassen im klar machen, dass er da durch muß und ansonsten gelegenheiten ergreifen, z.b. kurse für junge forscher etc.. , damit er auch was für interessantes macht, wo er üben kann sich zu konzentrieren.

@ sofia

- Hochbegabten-Klasse hier vor Ort, circa 25 Kinder, Latein/Englisch/Altgriechisch/Italienisch

wollen nur Hochleister, was er nicht ist. Englisch erst ab der 6. :(v , Altgriechsich verpflichtend :(v

- anfrage internat, da waren die noten zu schlecht

- internat für hochbegabte, die wollen nur hochleister, kostet außerdem 2600.-, eigenbeteiligung über 900.-

- internat für ads/asperger, da ist er zu "normal"

- waldorfschule hier vor ort – nicht optimal, da die kinder so gut wie nichts in die tiefe lernen (das differenziert wohl von schule zu schule), da würde er eingehen, er regt sich ja jetzt schon immer auf, dass die lehrer am gym die hälfte weg lassen....

sein altes gym (er hat nun gewechselt) hatte nur 21 kinder in der klasse und war sehr wissenschaftlich ausgerichtet, also genau sein ding eigentlich, weil er sich aber nicht konzentrieren kann, ist er gleich in der 5. wegen latein durch gefallen und die lehrer haben auch deutlich gemacht, dass sie ihn hier nicht mehr brauchen können (weil er im unterricht stört).

ich denke, es wird langfristig auf mediks hinaus laufen, vielleicht bekommt er dann den kick und kann dann irgendwann wieder zurück, ich würde es ihm so wünschen, denn er tut mir auf dem neuen gym, auf dem er niemanden kennt, so richtig leid. :(v

Iwn-AKuog Noito


da war ich schnell mit den Hausaufgaben fertig und konnte mit anderen sinnvollen Dingen spielen.

Meinen eigenen Kindern helfe ich in Schulangelegenheiten auch nur bei Bedarf- wenn gute Ergebnisse nach Hause gebracht werden, gibt es Begeisterung und Lob, wenn schlechte Leistungen kommen (selten) fragen wir schon nach, woran es lag- dann gibt es Hinweise, wie und was sie anders machen sollten.

ja, mag sein. dann hattest du glück, dann haben deine kids glück, wenn es so "einfach" geht.

aber ehrlich gesagt gibt es kinder, die können das einfach nicht.

wenn ich meinen alleine vor den hausaufgaben sitzen lasse, schreibt er in 2 stunden keine zeile.

er fängt einfach nicht an, kommt konzentrationsmäßig nicht auf den punkt

auch wenn ich ihn in der schule nur bei bedarf unterstützen würde, würde bald nichts mehr gehen.

es hat auch lange gebraucht bis ich mir eingestanden habe,dass es eben bei ihm nur mühsam besser wird.

wenn der blöde Hochbegabungs-test nicht von seinen sonstigen problemen abgelenkt hätte, hätten wir schon viel früher eingreifen und er hätte vielleicht auf seiner schule bleiben können.

mbaripxosa


Er liebt Lego über alles, aber auch hier kann er es nicht lange ertragen die Sachen so zu lassen wie sie fertig gebaut aussehen. Er baut alles auseinander, um, hat super kreative Ideen. Auch bei anderen Sachen wie Kaffeemühlen, Playmobil-Sachen können seine Finger nicht still sein, bis alles irgendwie doch auseinander ist.

Was ist am Auseinandernehmen von fertig gebauten Legosachen etc. kreativ?

W=aynelxine


Na er baut dann super tolle andere Sachen daraus...probiert alles aus

IFn-Ko]g ANUitxo


Er baut alles auseinander, um, hat super kreative Ideen. Auch bei anderen Sachen wie Kaffeemühlen, Playmobil-Sachen können seine Finger nicht still sein, bis alles irgendwie doch auseinander ist.

das läßt gott sei dank bei meinem allmählich nach,

er hat hier schon sachwerte im vierstelligen bereich zerstört, weil er einfach von komplexeren aufbauten wie ein magnet angezogen wird, aber noch nicht die fähigkeit hat, das dann wieder zusamemmen zu bauen....

auhc werden ständig alle dinge zweck entfremdet, auch, wenn es von der schule kommt...

wenn man ihm was neues schenkt, wird das interessanteste teil entfernt, rum geschleppt und irgendwann ist es weg oder kaputt.

ich habe auch nie ascorbinsäure im haus, weil man das ja verwenden kann für....

klar hat man auch viel spass mit ihm, beispielsweise hat er im hotel einen milchkühler gebastelt, als der kühlschrank im zimmer ausgefallen ist...

oder im garten hilfskonstruktionen....

aber ehrlich gesagt wiegt das die schon durch ihn entstandenen schäden nicht auf.

_>SterOnen5k_ind_


@ In Kog-Nito,

schon mal was vom Landesgymnasium für Hochbegabte in Schwäbisch Gmünd gehört?

Ist mit Internatsanschluss.

Anscheinend sind die dort spezialisiert auf Kinder mit diversen Problemen. Auch Asperger und ADHS.

Das Gymnasium von meinem Sohn sagte mir, das ein Durchschnitts-IQ von 110 ausreichend ist um das Abitur zu schaffen.

Ich denke, das könnte schon so passen, denn unser gesamtes Schulsystem basiert auf die breite Masse. Auch auf einem Gym.

Viele Grüsse

_{SternZenkind_


Hier der Link für Interessierte:

[[http://www.lgh-gmuend.de/]]

@ Wayneline,

die bieten dort auch Beratungen per Telefon an. Vllt lohnt es sich ja doch mal, dort anzurufen und sich das Testetgebnis noch einmal zu erklären lassen. Mit was für einer Testbatterie wurde Dein Sohn getestet? HAWIK III oder HAWIK IV vllt.?

W6aynUeEline


Inkognitio...hört sich an als würdest du meinen Sohn beschreiben ;-D

Ich hab leider keine Ahnung was das für ein Test war.

Frage nebenbei...darf er Psychologo mir eine Kopie zukommen lassen, wenn ich gerne eine haben möchte?Müsste doch möglich sein, oder?

I8n-K:og -Nxito


Wie gesagt; die wollen hochleister, also nur einser ueberall. Und dann eben 900.- eigenanteil, das geht nicht lange bei uns.

Bei siebenjaehrigen koennte auch kaufmannABC in frage gekommen sein, wir hatten allerdings mit sieben schon den hawik (IV)

Den hat er nun mit 10,10 noch mal gemacht

, bin gespannt - aber selbst wenn dieses mal kein hb raus kommt, sind die symptome ja da, egal, wieviele iq-punkte.

_GStern9enkixnd_


Aber die Schule kostet doch glaube ich nur 450 im Monat oder?

Ich komm aus dem Raum Schwäbisch Gmünd.

Kenne zwei Lehrer von dort. Das die nur Hochleistet wollen hörte sich laut deren Aussagen nicht danach an...

Weil mein Sohn ist HB+Asperger und ein echter Problemfall in der Schule. Interesse an ihm haben sie dort trotzdem gehabt.

Hast Du dort mal angerufen gehabt?

I1n-KogB N0ixto


du hast recht, ich habe das verwechselt.

das von dir empfohlene gym ist erst ab klasse 7, also noch zwei jahre...

das mit dem internat haben wir im blick, er ist gerade neben der schule in so einer art tagesinternat auf dem schulgelände des gyms seiner schwester,

ich hoffe, es läuft gut an.

ich will ihm halt auhc seine freunde hier erhalten....

mit dem internat ist es so:

man kann einen antrag auf hilfe vom JA stellen, diese Hilfe richtet sich nach dem Familieneinkommen.

Unser Mindestanteil sind eben um die 900.- Euro,

was bei vielen Kindern und sonstigen Verpflichtungen nicht möglich ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH