» »

Erfahrung mit Medikinet gesucht (Ritalin retard)

Cxhe


Laß Dich nicht verunsichern.

Differenzierte Diagnose, vorsichtiges Austesten, hohe Motivation (= vorangegangener langer Leidensweg) – das paßt alles.

Alles Gute!

S[unf9loQwerx_73


Die Quote mit 10 von 24 Kindern ist allerdings zu hoch.

Iyn-Kogg Nxito


davon sind beim letzten Elternabend 10 Kinder positiv auf ADS oder ADHS getestet worden... Nur mal so zur Info.

wie valide.

wie lange war denn der elternabend?

pre-fragebogen für eltern und kind, einzelgespräch mit kind und eltern, fragebogen für das kind ....

also pro kind wenigstens 6 stunden diagnostik, x 24....

ergibt....

6 tage ??? ??

sorry, allmählich wird es albern.

C@he


davon sind beim letzten Elternabend 10 Kinder positiv auf ADS oder ADHS getestet worden.

":/

s|onnen0brgisxe


und natürlich versteh ich diese Mutter auch.. ! Aber viele Dinge dann eben einfach auch nicht. Sie schrieben die Diagnostik war im Sommer. Er sei jetzt 10 ? Wenn er so hochbegabt ist, wieso ist er nicht vorher durch diese Diagnostik gekommen? Wenn es so Ausmaße hat( So früh abegangen von der Grunschule usw..) dann frage ich mich wieso das jetzt erst so auffällt?

Also meine Tochter ist jetzt seit 1,5 Jahren in der schule, im ersten halben Jahr ist schon aufgefallen, dass sie viel weiter ist und wir haben dann sofort einen Arzt aufgesucht und eine Diagnostik machen lassen oder mal eine Arzt gefragt.

Also wir sind im ständigen Austausch mit der Grundschullehrin und soweiter, wenn es da Abweichungen gibt, dann sprechen die Lehrer das auch an gerade im kognitiven Bereich!

Sozialverhalten fällt ja immer oft auf die Eltern zurück, aber Hochbegabung merkt doch jeder Lehrer...

S=unGflooweur_73


Ich hab's jetzt mal so aufgefasst, dass 10 Eltern berichteten, ihr Kind habe ADHS. ;-)

Aber BEIM Elternabend testen muss ich mal einer Freundin vorschlagen, die Lehrerin ist (und z.T. auch von Therapeuten Fragebögen bekommt im Rahmen einer ADHS-Diagnostik bei einem Schüler). ]:D

sYonxnen*brxise


nein hochbegabung merkt nicht jeder Lehrer und hat auch nichts mit schulleistungen zu tun, ich weiss. Ich meinte das jetzt wegen ihrem Sohn, also das er soweit war, scheint ja der Fleiß nicht gewesen zu sein, sondern etwas sonderbares.

Wieso haben Sie nicht schon vorher etwas gemacht?

Saunfl`o0wer_7x3


Hochbegabung merkt NICHT jeder Lehrer. Weil es auch Kinder gibt, die aufgr. Unterforderung und Langeweile abschalten und letztlich SCHLECHTE Schüler sind.

Außerdem sind die wenigsten Lehrer wirklich qualifiziert. Und da hier noch eine 2. Diagnose vorliegt und die Eltern sich (herrlicherweise) nicht auf jeden Anhaltspunkt für irgendwas zu stürzen scheinen...

svoOnnenbrxise


Ja beim Elternabend, natürlich liegt es auch daran, dass das JÜL viele Kindern dort lange in einer Klasse hat und es sind dann jährlich immer die Kinder, die es in dem Jahr vorher auch waren... Aber ich finde das viel... ":/

CMhxe


Man muß auch nicht immer alles verstehen ;-) ... es kann ja nicht erwartet werden, daß die TE hier alle Einzelheiten haarklein und chronologisch aufzählt, damit auch alle Zweifel an ihrer verantwortungsvollen Haltung zerstreut werden. :|N

Was sie schrieb, genügte fast allen hier, um sich ein Bild zu machen und ihr zuzustimmen. :)z

s:onnen,brise


@ Che

tut mir leid, Zustimmung suchte sie hier? Ich dachte es würde um Erfahrungen gehen!! :)^

S(unfJloweir_793


Ich steige daher aus dem unkonstruktiven Teil der Diskussion aus... ;-)

C3he


Wieso haben Sie nicht schon vorher etwas gemacht?

wieso ist er nicht vorher durch diese Diagnostik gekommen?

dann frage ich mich wieso das jetzt erst so auffällt?

Ich finde, es reicht jetzt mit diesen inquisitorischen Fragen – zumal sie und die möglichen Antworten nichts am weiteren Verlauf und Vorgehen ändern können.

Inn5-Kog ZNito


mit 4 jahren besuch einer heilpädagogin wegen schlafproblemen.

kind kam in die schule, war in der 1. klasse auffällig. habe jeden tag neon-kleber auf die sachen, die er in der schule vorzeigen mußte.

parallel bekam er kärtchen mit verhaltensregeln in das mäppchen : aufpassen, melden, zuhören. lehrerin hat jeden mittag abgezeichent, bei 5 x positiv gab es eine belohnung (aktivität mit mir etc..).

da kam eine psychologin und hat einen iq-test gemacht.

parallel nahkampfausbildung und tennisspielen begonnen wegen ansage-umsetzungs-training.

iq-test fiel sehr hoch aus.

also wurde überlegt, was machen.

in mathe durfte er in der nächsthöheren klasse teil nehmen, wurde spielend bewältigt mit tollen hefteinträgen, obwohl er offiziell noch nicht schreiben konnte. also nach der 1. gleich in die 3. klasse. parallel ergo-therapie für konzentration.

diese und die 4. hat er gut bewältigt, die aufmerksamkeitsprobleme wurden darauf geschoben, dass ihm langweilig ist.

jeden nachmittag saß ich mit ihm 4 -6 stunden an den hausaufgaben mit allen tricks (pos./neg. verstärkung, strukturen, arbeitsplatzbegutachtung.....)

parallel kurse für hochbegabte. parallel musikinstrument erlernen bei lehrer, der in's haus kam.

empfehlung gymnasium. aufmerksamkeitsprobleme. parallel autogenes training für kinder bei ergotherapeuten, parallel powerlearning an universität für lernstruktur.

erziehungsberatung wegen enormer resistenz gegenüber ansagen. erste asperger-testung bei einem psychologen frühling 5. klasse.

nach der 5. klasse noch einmal umfangreiche diagnostik. stand heute.

seinen schulranzen packe ich immer noch.

MlanHo9n4x3


03.11.12 22:25

@ Che

tut mir leid, Zustimmung suchte sie hier? Ich dachte es würde um Erfahrungen gehen!! :)^

sonnenbrise

was soll diese Haarspalterei?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH