» »

Unerklärliches morgendliches Erbrechen

Snmillxi2


Das glaub' ich dir – so eine Aufregung. :°_

Versuch dennoch, wenn es einigermaßen geht, ruhig zu bleiben. Das spürt dann auch deine Tochter.

Ich drücke euch ganz arg die Daumen!!!

E>hedmaliger Nu^tzer ({#393x910)


dany_80

entschuldigung. Ich wollte Dich nicht angreifen oder Dir unterstellen Du würdest nicht genug auf Deine Tochter und deren Umfeld achten. War halt nur so ein Gedankengang von mir. Darum habe ich den einen Teil ja auch "versteckt" geschrieben.

Habe das halt so vor einigen Jahren mal bei einem anderen Mädel erlebt.

Kam halt auf den Mobbinggedanken, weil das Problem anscheinend eben nur Morgens ist.

Also bitte entschuldige nochmal. War echt nicht böse gemeint.

d4anyx_80


kurzer zwischenbericht: Meine Tochter hat einen Spritzenphobie {:( Ich kollabier schier...in dem krankenhaus wurde ihr zwar nach langem hin und her Blut abgenommen, das hat aber nicht ausgerecht, bei der dritten kanüle kam kein blut mehr und meine tochter verweigerte eine erneute Blutabnahme. Den Ärzten ist das alles zu defus, jetzt schickt man uns ins 30km entfernte Kinderkrankenhaus. Ich bin sooo gernevt und wütend. Man hatte meiner tochter dann extra ein Emal-betäubungspflaster drauf gemacht für den zweiten Versuch, aber sie sagt strikt: "Das ist mein Körper, den fasst keiner an" und wehrt sich im wahrsten sinne des Wortes, mit händen und füßen :-o (soviel zum thema "Vergewaltigung")

Ich weiß nicht was ich jetzt in der klinik soll...aber ich mache es eben...schon wieder fehlstunden im geschäft. Eigentlich will ich schon gar nicht mehr gehen, weil ich mir sage: Wenn es ihr WIRKLICH schlecht geht, lässt sie sich auch blut abnehmen. Aber da ist es wieder, das typisch, untypische Symptom: Tagsüber geht es ihr blendend. Morgens spuckt sie sich die seele aus dem leib, dann geht es ihr wieder gut...außer eben schwindelgefühl und sehr zittrig. Leute, ich könnte die wände hoch gehn, gehe jetzt aber in die sch... klinik.

Bis bald

deanky_8x0


@ devil....kein problem,

alles ok. war nur etwas geschockt ;-) @:)

dLanxy_80


Guten Morgen zusammen,

so, meine Tochter ist stationär in der Kinder&Jugend-Klinik aufgenommen worden. Sch.... gefühl :°(

Laut den dortigen Ärzten, hat sie definitiv KEINE Schilddrüsenunterfunktion ":/

Der Wert von 3,7 wäre normal bei Jugendlichen, bis 4,0 wäre alles im grünen Bereich. Ich weiß nun auch nicht mehr wem und was ich glaiben soll ???

Es werden umfangreiche Untersuchungen gemacht, EEG, EKG, Herzultraschall etc.

Egal wie und was, mir wäre es am liebsten es käme einfach nur ein Magen-Darmvirus raus.

So, das war es fürs erste mal wieder.

Bis bald *:)

hnap0hazaxrd


Hat deine Tochter heute morgen auch die Symptome? Ich meine heute besteht ja nicht die "Gefahr ", das sie zur Schule muss...

Ich wünsche ihr auf jeden Fall alles Gute und dir so wenig Aufregung wie möglich.

dLany$_80


@ haphazard

erstens ist sie im krankenhaus und ich im büro und zweitens, ja, es geht ihr unverändert schlecht, habe schon mit der Klinik telefoniert. Und da meine tochter auch bei geplanten Ausflügen und Kinobesuchen nicht zur schule ging, weiß ich, dass es damit nichts zu tun hat.

dFaknGy_8(0


...und danke @:)

K*atphy55x81


Vielleicht sollte auch mal eine Magenspiegelung durchgeführt werden. Vielleicht hat sie Helicobacter oder eine Gastritis. Diese kann sich auch nur in Erbrechen äußern (ohne andere Symptome wie Magenschmerzen, etc.)

Nach einem Magen-Darm Virus kann sich aber auch z.B. die Darmflora negativ verändern oder es resultiert darauf eine Unverträglichkeit auf gewisse Dinge. Was isst sie denn abends? Könnte auch mit dem morgendlichen Erbrechen zusammenhängen

mkarion uaus xwien


hat sie auch kopfweh?sieht sie schlecht?

würde trotzdem auch eine neurologische ursache ausschliessen wollen.

tägliches erbrechen kann durchaus vom hirn auch kommen.

d-anyR_x80


hat sie auch kopfweh?sieht sie schlecht?

meine tochter hat öfters migräne und einer strake sehschwäche entwickelt. Über 5 diptrien und selbst mit enstprechendne gläsern nur eine sehstärke von 80%.

Aber das hängt angeblich wachstumbedingt zusammen. Sie wird ja nun komlett abgecheckt...hört sich blöd an, aber sie ist Privatpatient, die wollen ihr geld verdienen :-/ Ich hasse das so ziehmlich, auf der anderen seite, dazu ahbe ich ja eine krankenzusatzvers. abgeschlossen, dass WENN mal was ist, sie eben die bestmöglichsten behandlungen hat...bzw. einfach ihre ruhe bekommt, wenn sie sie braucht.

Neurologisch und Magenmäßig wird also alles abgecheckt, incl. Herz. Aber ich habe angst vor den ergebnissen :°(

JLuliYanxia


??Hm... gerade wegen der extremen Spritzenphobie halte ich die Vergewaltigungshypothese für etwas plausibler. Vergewaltigung ist ja eben eine Verletzung des Körpers, indem etwas gegen den eigenen Willen hineingesteckt wird. Spritzen machen das im Kleinen nach. Da sie bis jetzt keine mehrwöchigen traumatischen Krankenhausaufenthalte hinter sich hat (?), finde ich die extreme Phobie vor der Verletzung ihres Körpers recht auffällig. ??

Moment... ich hatte auch noch kein Koffein, aber ich frag mal: Ihr Vater ist verstorben und ihr lebt nun im Haus von verstorbenen Großeltern?

J4uliaxnia


Oh Mist, das sollte als *** da stehen. (Soviel zu "noch kein Koffein"). Sorry. :-|

d^any_x80


Hm... gerade wegen der extremen Spritzenphobie halte ich die Vergewaltigungshypothese für etwas plausibler. Vergewaltigung ist ja eben eine Verletzung des Körpers, indem etwas gegen den eigenen Willen hineingesteckt wird. Spritzen machen das im Kleinen nach.

Leute bitte, so ein qutasch, es nervt langsam :-/ Nehmt es mir nicht übel, aber diese vergewaltigungsthese ist völliger unsinn und absolut ausgeschlossen!!! Ich weiß woher die spritzenphobie kommt, möchte dies hier aber nicht erläutern.

JAulviCan|ia


Ah so. Du schriebst weiter oben davon und es las sich so als wärest du davon irgendwie überrascht, also hielt ich das für eine neuerworbene Phobie.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH