» »

Östrogencreme bei Kleinkind?

E_mmPa_P?eel


Ach und noch ein Gedanke: Wenn Östrogensalbe dagegen hilft, ist es dann nicht möglich, dass diese Verklebung ganz natürlich ist und sich mit Einsetzen der Pubertät (und der dann erfolgenden Bildung des Östrogens) von allein erledigt?

cGatcvarxl


Ob diese Verklebung behandelt werden muss, hängt damit zusammen, inwieweit die Gefahr besteht, dass Urinreste dahinter zu Infektionen führen können.

Meine Tochter hatte fast den kompletten Harnröhreneingang mit diesem Häutchen verdeckt, so dass der Urin zwar austreten, aber Reste davon immer zwischen Harnröhrenausgang und Häutchen geblieben sind und so zu Infektionen hätten führen könnten. Ich habe selbst in meiner Kindheit und Jugend häufige Harnwegsinfekte gehabt, allerdings nicht aus diesem Grund, aber das hat heute noch Auswirkungen und das wollte ich für meine Tochter nicht!

So war das also bei uns... *:)

EFmma1_Pe<el


Ob diese Verklebung behandelt werden muss, hängt damit zusammen, inwieweit die Gefahr besteht, dass Urinreste dahinter zu Infektionen führen können.

Gut, das ist bei Jungs ja genauso. Wenn die Vorhaut so eng ist, dass es zu Entzündungen führt und der Urin nicht abfließt, muss man ja auch was machen. Aber es liest sich so, als sei diese Verklebung generell etwas, was schnellstmöglich behoben werden muss und ich fragte mich halt, inwieweit das überhaupt unnormal ist. ":/

n~ickole1x990


Das Komische ist ja, dass wir schon vor längerer Zeit mal WOCHENLANG mit einer anderen Salbe gecremt haben. Ich glaube, die hieß Linola oder so ähnlich ":/ Hat überhaupt nichts gebracht :|N Und jetzt diese Creme scheint auch noch nicht zu wirken ":/

Oh man :(v

Asleonxor


Linola ist doch eine Fettcreme?!

CraoiVmhe


Polygonatum Officinale hat uns der Kinderarzt verschrieben, ist ein homöopathisches Mittel von Weleda - und hat funktioniert.

nticolFe1990


Linola ist doch eine Fettcreme?

Nein, das ist nicht die mit dem blauen dicken Männchen ;-D

Das war eine Verpackung mit einem dunkelroten Streifen in der Mitte.

naicJolex1990


Ich glaube sie hieß Linoladiol |-o Bin mir aber nicht sicher.

nqicol1e19x90


Habe jetzt die alte Creme wieder gefunden. Sie heißt Linoladiol und enthält ebenfalls Östrogen. Wir haben diese Creme wochen- bzw. monatelang verwendent. Ich werde jetzt nicht mehr weitermachen mit Hormoncremes. Denn warum sollte es jetzt plötzlich helfen? Nein, ich werde mich nochmal bei der Kinderärztin melden und ihr sagen, dass ich es für nicht gut halte, wenn man ein Kleinkind ewig mit östrogenhaltig Cremes behandelt, nein :|N

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH