» »

7-Jähriger kann nicht mehr schlucken

Ppatayax78 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

wir haben seit 2 Tagen das Problem das mein Sohn 7 aus heiterem Himmel nicht mehr schlucken kann. Angefangen hat es vor 2 Tagen als er meinte er könne die Haut von der Mandarine oder Bockwurst nicht schlucken und sie somit ausgespuckt hat. Dann am Abend hatte er Probleme mit dem trocken-schlucken. Er wurde auf einmal komplett unruhig, blass und hatte Schweißperlen auf der Stirn und sagte nur "Bitte helft mir" wo wir dann aus Angst den Notdienst anriefen die auch gleich kamen. Im Hals wurden keinerlei organische Gründe gefunden, haben uns dann zum Diensthabenden Kinderarzt überwiesen wo wir am selben Abend noch waren. Der meinte auch es komme "nur vom Kopf" :( Seitdem isst er nicht mehr richtig, trinken geht auch schlecht und ich mache mir wahnsinnige Sorgen um ihn :( Was kann das sein? Das es "nur vom Kopf" kommt kann ich mir nicht vorstellen da er ein ausgeglichener kleiner Junge ist :( Ich habe ne wahnsinns Angst!!! Was soll und kann ich tun um ihm zu helfen?

Antworten
Ephemal{iger NutzTer (#32]5731x)


Ich würde morgen mal zum HNO gehen und den mal schauen lassen. Der kann auch richtig untersuchen ...

P:ata8ya7x8


Das ich vor lauter Aufregung nicht da drauf gekommen bin, ich wäre morgen nochmal zu seinem Kinderarzt. Wie gesagt ich bin voll gegen den Wind, könnte nur noch heulen :°(

WUolfRgaxng


Ich verstehe, dass du dir Sorgen machst. Warum gehst du nicht heute in die nächstgelegende Kinderklinik?

wvattxwurm


Hat dein Sohn sich vielleicht so doll verschluckt, das er nun Angst hat was zu Essen

P;atayxa78


Ps. Sind hier vielleicht Eltern die sowas kennen und wissen was es für Ursachen haben könnte? Wußte gar nicht das es sowas gibt :°(

TVe(xty


Vermutlich hättest du es geschrieben wenn es so wäre... aber ich frage trotzdem mal nach: hatte dein Kind in der letzten Zeit eine Impfung bekommen?

Ich habe mal mit ganz ähnlichen Symptomen auf die Diphterie/Tetanus-Impfung reagiert.

Ich wünsch' dem Kleinen gute Besserung! :)*

P&atayPa7x8


@ Wolfgang:

Ich habe leider kein Auto und die nächste Kinderklinik ist etwas weiter entfernt von meiner Stadt. Selbst der Kinderarzt der heute bereitschaft hat liegt 35km von mir entfernt und macht keine Hausbesuche :(

@ Wattwurm:

Ihm ist ca. vor einer Woche etwas Speck im Hals stecken geblieben, er hat dann aber getrunken und es war wieder gut. Danach hat er auch normal weitergegessen. Das komische ist halt das er nun Probleme beim trocken schlucken hat und sagt er kann nicht schlucken :(

E.hemaRligerY NutzerW (#325731)


Ich würde wie gesagt mal den HNO schauen lassen, der Kinderarzt kann ja auch nur in die Mundhöhle schauen und nicht "um die Ecke". Vielleicht klärt es sich dann auch was das Problem ist

Pkata~ya78


Danke @Texty @:) Nein, keine Impfungen und auch sonst keinerlei Veränderungen im Leben. Hab auch schon mit ihm geredet ob ihn denn irgendwas belastet, er hat verneint und sagt er hat keine Sorgen. Ich weiß auch nicht mehr weiter. Diese Schluck-Beschwerden sind ja auch nicht durchgehend, gibt Paar Stunden in denen Ruhe ist, dann fängt es wieder an :(

nIa{nchxen


Vielleicht wartet eine üble Erkältung auf ihn und der Hals tut jetzt schon übelst weh?! Kennst du nicht Schluckbeschwerden bei einer MAndel oder Halsentzündung? Da schluckt man ja auch Rasierklingen.

Siunf9lowerz_73


Leider gibt es so etwas durchaus. Wichtig ist jetzt, den Kleinen möglichst nicht DEINE Anspannung merken zu lassen.

Würde morgen auch direkt den Gang zum HNO-Arzt empfehlen. Oder heute noch Kinderklinik, wenn es wirklich schlechter werden sollte und Du nicht bis morgen warten magst.

Bahnt sich vielleicht eine Erkältung an? Bei mir fing vor einer Woche mit so einem Schluckproblem eine heftige Kehlkopfentzündung und Erkältung an, wobei es 36 Stunden gedauert hat, bis das klar wurde.

Aber es kann halt auch eine psychische Sache sein, klingt schon stark nach massiver Angstreaktion. Aber um es wirklich auf Psyche und Angst zu schieben macht erforderlich, organisch ALLES abzuklären und auszuschließen. Sollte wirklich keine organische Ursache gefunden werden, wäre es aber genauso wichtig, schnell nach therapeutischer Hilfe zu suchen, damit sich eine eventuelle (!) Angstproblematik nicht weiter verschärfen kann.

S@unflvowerx_73


Versuch' es schon mal mit Anfeuchten der Zimmerluft und "rachenfreundlichen" Sachen wie Milch mit Honig. Und Weglassen von rauhen und scharfen Dingen.

Wuolfagaxng


Das Forum erscheint mir hier eine schlechte Hilfe. Eine Umfrage bringt dich wahrscheinlich nicht weiter. Die Ursachen können von "völlig harmlos" bis "schwerwiegend" sein. Das kann man hier nicht klären.

Wenn du schon heute keinen Arzt erreichst (Kann dir nicht vielleicht ein Nachbar helfen?), dann solltest du morgen bald einen guten Arzt aufsuchen. Aber natürlich wünsche ich dir, dass es völlig harmlos ist. :)_ :)* :)*

P\atWay&a78


@ Nanchen:

Schmerzen hat er überhaupt keine, auch der Hals ist innen nicht rot. Das ist ja das komische für mich...

@ Sunflower:

Danke für deinen Beitrag, ich werde es jetzt weiterhin beobachten. (Momentan sitzt er auf der Couch und ißt Fruchtzwerge, wenigstens Mal etwas)

Das schwerste ist ja in solchen Momenten auch, das er meine Angst nicht mitbekommt. Ich probiere ruhig zu bleiben, was mir denke ich auch einigermassen gelingt. Innerlich bin ich total aufgewühlt und habe solche Angst wenn es ihm nicht gut geht. Wie gerne würde ich ihm das abnehmen :(

@ Wolfgang:

Auch dir vielen Dank! Ich weiß das ein Forum eine schlechte Hilfe ist, aber nachdem ihn 2 Ärzte (Notdienst und Kinderarzt) angeschaut haben und sich beide irgendwie so "einig" waren und ich diese Diagnose nicht glauben will, dachte ich mir vielleicht kennt das irgendjemand und kann mir eventuell meinen Horizont erweitern, da ich von sowas noch nie gehört habe. Ich hoffe auch das alles harmlos ist und es schnell geklärt ist was es ist und es schnell wieder weggeht :( Werde morgen auf jeden Fall sofort zum HNO-Arzt gehen mit ihm.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH