» »

Mein Kind (6) sagt, es hätte Stimmen im Kopf

N|eujaYhrstxag


bitte Leute, lasst komische Unterstellungen,d ie mein Leben betreffen etc.sein

Beziehst du das auf meinen letzten Beitrag? ":/

Y9angYxin


TinaLandshut

naja aber bei verhaltensauffälligkeiten spielen die lebensumstände ja möglicherweise eine grosse rolle.........der kleine hat ja keinen schnupfen. ;-)

AAliss*ax4


Gehe mit deinem Kind zum Neurologen. Oder meinst du, er hat etwas schlimmes erlebt, dann wäre ein Kinderpsychologe die erste Wahl.

Wünsche deinem Kind alles Gute.

T;ina!Landesh{ut


Das ist mir schon klar, aber das muss ich nicht hier tun. Das läuft bereits hier vor Ort im realen Leben.

IOn-K[og Nixto


also ist er nun schon mal bei einem kinder- und jugendspsychiater gewesen oder nicht?

kapiere ich gerade nicht....

TVina[Landshxut


nein, ist er noch nicht. Wir waren mal zusamme beim JPI. Aber ich werde ihn wohl oder übel nun doch dort vorstellen.

L[evimderexlen


Hallo Tina

ich kenne die Situation.Mein Sohn ist 8 und wir haben schon seit einiegen Jahren dieselben Probleme.

Wir waren ,glaube ich,schon überall.3 Psychiater widersprechen sich und wir wissen immer noch nichts.

Mein Sohn erzählt das auch mit den Stimmen ,allerdings hat es in dem letzten Jahr nachgelassen.Er spricht allerdings immer noch von seinem Kopf in 3. Person.

Wir hatten verdacht auf Autistische Spektrum Störung und ADHS ,doch der letzte Psychiater hat alles widerlegt und wir sind wieder bei 0.

Manchmal glaube ich es selber besser zu wissen was er hat ,allerdings bekomme ich es nicht von den Ärten bestätigt :-( .Zumindest ist bei dem letzten Psychologen angekommen ,dass es wohl nicht an unserer Erziehung liegt.

Näheres vielleicht über PN ,wenn du magst.

LG

TBinaLeandsxhut


wir spielen jetzt eine Runde Cars-Memory und dann geht der kleine Mann ins Bett. :-)

TkinHaLan/dshxut


Leviderelen, es liegt doch immer an den Eltern oder den Umständen, wenn ein Kind aus der Art gerät... :-/

bis später mal. @:)

EDleonhoxra


Nicht immer, aber 'oft auch'. Wenn du Rat suchst, warum sperrst du dich dann, wenn welcher kommt? Die Ansätze hier sind doch nicht schlecht. ":/

PqfiffZeTrling


Leviderelen, es liegt doch immer an den Eltern oder den Umständen, wenn ein Kind aus der Art gerät... :-/

Na ja, mit Vererbung und Prägung durch das Umfeld hast du ja aber auch schon zwei der wichtigsten Einflussfaktoren auf die Entwicklung eines Menschen. Aber die Schuldfrage muss man halt nicht unbedingt stellen, wichtig ist nur, was man draus macht. Tatsächlich kann es aber schon wichtig sein, ein bisschen was über das Umfeld zu wissen, damit man dir helfen kann, weil es halt sehr prägend sein kann. Wenn er schlechte Erfahrungen gemacht hat oder irgendwas anderes, dann können die Stimmen auch ein Schutzmechanismus sein.

Du tust aber das richtige, du gehst mit ihm zum Arzt und der überweist dich hoffentlich sinnvoll weiter. Manche Dinge kann man als Mutter, auch wenn man seine Kinder liebt, eben nicht alleine lösen und wenn es sowas Großes wie Stimmen im Kopf ist erst recht. Wie ist denn deine Gefühlssituation? Fühlst du dich deinem Kind gegenüber eher ruhig und liebevoll, oder merkst du, dass du angespannt und unruhig bist? Bist du selbst in Behandlung oder bekommst Unterstützung, die du ausreichend findest?

TiinaLand%shuxt


Ich sperre mich nicht, aber ich habe hier schlechte Erfahrungen gemacht und möchte von daher erst gar keine Plattform zum "schiessen" geben. Das muss nicht sein.

Pfifferling, ich möchte gerade nicht über mich selbst sprechen, ok? Als wir vorhin Memory gespielt haben, war es angenehm.

Ich merke gerade beim Schreiben, dass ich das hier eigentlich gar nicht will. Das geht mir irgendwie zu weit, kann das nicht erklären, empfinde im Moment einfach so. Sorry. @:)

Ich mach es lieber per PN, wie mir angeboten worden ist. Danke an alle, dir mir helfen wollten. @:)

S\unflo?wer_x73


Tina,

ich würde mit der Kinderärztin sprechen und dann eine Abklärung durch einen Kinder- & JugendPSYCHIATER anstreben.

Kindertherapeuten können auch "nur" Sozialpädagogen sein; die haben zu wenig Ahnung, SOLLTE es etwas Schizophrenes sein (woran man spontan ja erstmal denkt).

Schizophrenie in dem Alter ist extremst selten; kann aber vorkommen. Ohne Dir Angst machen zu wollen. Es ist halt wichtig, dass wirklich GUT abzuklären. Und so eine Aussage macht hellhörig – und ist auch nicht typisch für andere Verhaltensauffälligkeiten.

Gibt es in der Familie denn Fälle von Schizophrenie? Denn dabei gibt es leider wirklich eine genetische Komponente.

Lass' es bitte von jemandem mit Erfahrung abklären!

TDinaGLan8dshxut


Ja Sunflower, ich werde es auf jeden Fall abklären lassen, weil es mich nachdenklich gemacht hat. Das kann er sich natürlich auch von jemand anderen abgeguckt haben, aber auch das wird ein erfahrener Psychologe oder Psychiater herausfinden können. Nein, in der Familie sind keine solchen Fälle bekannt.

P'fiffer7ling


Pfifferling, ich möchte gerade nicht über mich selbst sprechen, ok? Als wir vorhin Memory gespielt haben, war es angenehm.

Ich merke gerade beim Schreiben, dass ich das hier eigentlich gar nicht will. Das geht mir irgendwie zu weit, kann das nicht erklären, empfinde im Moment einfach so. Sorry. @:)

Ich mach es lieber per PN, wie mir angeboten worden ist. Danke an alle, dir mir helfen wollten. @:)

Ja das verstehe ich, man muss hier, wie in so vielen Bereichen, wo Fremde virtuell aufeinandertreffen, mitunter viel aushalten. Ich wünsche dir trotzdem von Herzen, dass du das mit deinem Sohn hinkriegst @:). Und eigentlich hast du ja schon alles was du brauchst, einen Plan, das Jugendamt, einen Kinderarzt und ein bisschen Hilfe per PN :)z.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH