» »

4 Stunden nach Zäpfchen wieder 40 Grad Fieber

avvantxi


Ich zieh den Hut vor soviel Ruhe.

Aber ich glaube, ich hätte permanent schiss.

Als ich in der einen Nacht ins Krankenhaus gefahren bin, sah ich mich schon an seinem Grab. Und das ist nicht als Hyperbel zu verstehen (obwohl es zweifelsfrei ne ordentliche Übertreibung in meinem Kopf gewesen ist).

Achso, er wehrt sich mit dem ganzen Körper gegen zwiebelsocken. Schreit, weint, tritt, macht sich steif etc. Ich braucg oft beim wickeln schon ein Bein und beide arme, noch rabiater will ich nicht werden. Gegen Zäpfchen hat er nichts. Der Kauz.

Hikleines: geht's besser?

Cgaoixmhe


Hm. Aber das ist ja nur wie Socken anziehen, also fast. Ich schummel ihr die immer an. Fand den Effekt aber auch nicht soo überzeugend, dass es mir so nen Stress wert wäre.

a}van"ti


Er lässt sich schon keine Zwiebeln an den Füßen fixieren...

Heute brauchen wir nur noch alle 5-6 Stunden Zäpfchen. Da ist doch ne positive Tendenz ;-)

CSaZoimhe


Pfft, Fieber senken. Bin ich viel zu Öko für. ;-D

DNasistm6einNiOcxkname


caoimhe:

Wie machst du das mit den gefrorenen Himbeeren? Einfach zum Lutschen geben?

Cca(o@imhxe


Ja ;-D Das Kind geht schon von selbst zum Gefrierfach und wenn sie auf dem Arm sitzt, macht sie selbstständig die Tür auf und fummelt sich ne Himbeere raus, wenn man sie lässt. Das hat keinen Effekt, scheint aber angenehm zu sein.

Dtasi[stmei3nNicknaxme


Glaube auch, dass das angenhem ist ;-D

Aber zum Lutschen hatte ich ihr noch nichts geben – wird jetzt getestet.

SXhojUo


Vermelde: Trotz Husten und Schnaufen wurde bei uns endlich wieder durchgeschlafen (der Lütte ist mir gestern um 18:00 mitten beim Puzzeln auf dem Arm eingepennt ;-D ). Fieber noch nicht gemessen, fühlt sich aber ganz normal an, erspare ihm das also. Er wachte auf, streckte sich und bat um ein Ei und einen Tee. Beides findet, zusammen mit den Resten eines Brötchens von gestern, gerade heißen Anklang. Außerdem tanzt er im Sitzen zu der Musik, um die er ebenfalls gebeten hat.

Ich hab nicht durchgeschlafen, bin aber so vergnügt, unseren Kleinen wiederzuhaben, dass ich noch eine Weile mit ihm rumwurschtel, ehe ich den Mann aus dem Bett werfe und schlafe. :-D Der hat mit Ohropax geschlafen. Meine Nacht mit der nicht eingeforderten Nachtschicht sah so aus: Um 22:00 ins Bett, eine Weile zum Wegdösen gebraucht, um kurz vor elf knallt der Nachbar unterm Dach, der passend einen Dachschaden hat, Musik an, und zwar so laut, dass man sich im ganzen Treppenhaus nicht mehr ohne zu brüllen hätte verständigen können. Bin dann ins Wohnzimmer gewandert, wo es nur noch wie ein zweiter Herzschlag war. Konnte nicht einschlafen. Um Mitternacht macht er aus. Frag mich in den nächsten Tagen bloß nicht nach Milch und Eiern, du Arschgesicht, denk ich, döse weg. Zwanzig Minuten später krakeelt die Tochter der Nachbarn (auch 2) nach ihrer Mutter, die aber durchschlafen will, weshalb nur der Papa kommt – MÖÖÖP, das gab Ärger. Bin irgendwann dann ins Zimmer des Lütten getorkelt, wo man nix hörte ... außer seinem Husten und Schnurcheln, das so aus der Nähe behorcht klang wie die Lautäußerungen einer kleinen Herde verschniefter Elefanten. Dass der so schlafen konnte! Konnte er, ich nicht. Gegen zwanzig vor eins wieder zurück ins Bett, wo der Kerl im Schlaf etwas murmelte, das klang wie "Gnatzdumirdrummelbuff". Hund kam und legte sich auf mein Gesicht. Eingeschlafen, war mir alles egal. Bin sooo dankbar, dass nicht zehn Minuten später der Kleine doch Hilfe wollte – zweite Nachthälfte war eine Pracht! ;-D

Gute Besserung an alle!

a[vanxti


Was ist denn mit der Geranien-Senioren-Nachbarin? Wurde die durch den Musikfreund ersetzt?

Freut mich, dass es dem kleinen besser geht.

Hier auch. Glaube ich.

Nachdem er gestern Nacht gebrochen hat (es roch so abartig, nicht nur nach kotze, sondern nach zu lang gegangenen Hefeteig: ich setze auf im Magen vergorene Beeren :-/) waren wir nochmal, hurra, in der notaufnahme, wo er natürlich auch noch gründlichst hinbrach.

Danach hat er ne Stunde wimmernd auf meinen Arm gelegen und kurz bevor der Arzt kam, ging's ihn wieder gut. Ein kleiner Flirt mit der Krankenschwester bewirkte Wunder.

Arzt konnte immer noch nur nen geröteten Hals feststellen.

Zuhause fühlte er sich nur noch warm an, nicht wie ein Backofen, deswegen gab es also das letzte Zäpfchen gestern Nachmittag und heute morgen war er kühl :-o. Hab auch nicht gemessen. Bis zum Frühstück sind wir allerdings noch nicht gekommen: eine Stunde wach sein muss reichen, jetzt liegt er wieder auf mir und pennt.

Suhojo


War bei uns auch so, da geht gerade ein Infekt um: tierisch hohes Fieber, erst mal kein Schnupfen, nur Erbrechen. Dann hört das Erbrechen auf und wird recht nahtlos von Durchfall (und gelegentlichem Würgen) ersetzt, dann setzt Schnupfen ein. Wir sind jetzt bei laufender Nase plus Restdurchfall ohne Fieber und ohne Erbrechen angelangt.

Die geraniennachbarin ist immer noch da. ;-) Der Musikfreund wohnt seit Ewigkeiten unterm Dach, und ich bin schon froh, dass er nicht mehr regelmäßig um 4:00 Musik aufdreht. %-|

KCapduzinejrkrLesse


@ Avanti

dann scheint er ja auf dem weg der besserung zu sein. Schön :)^ . und schlaf ist immer die beste medizin.

:)*

@ Shojo

schön, dass es deinem kleinen auch wieder besser geht.

Du hast eine lustige art zu schreiben :)= .

CzaooDimhxe


Puh, ihr fahrt echt nachts in die Notaufnahme? Ist das nicht noch stressiger als daheim zu bleiben?

Und ja, die Infekte die gerade umgehen sind komisch. Bei uns war's Schnupfen, Husten, Durchfall, Bauchweh, hohes Fieber. So hartnäckig, dass fast jeder Kindergarten eine Gruppe komplett schließen musste.

aDvanxti


Shojo, prima dass deiner schon sprechen kann. So wusste ich, dass meiner ein Ei will ;-D

Jetzt bekomm ich jeden zweiten Bissen Banane. Ich glaub, ihm geht's echt wieder gut.

C>ariLna25x2


Ich finde das auch klasse, wieviele es ohne Fiebermittel versuchen :)^ allerdings finde ich auch es kommt aufs Kind an

So wie du, Caoimhe beschreibst, würde es bei uns nicht gehen. Hatten grade auch alle 5 Tage Fieber, und mein 3 jähriges Kind schläft NICHT mit Fieber, niemals! Haben wir alles bis zum umfallen getestet. Da wird ausschließlich geweint und vor Schmerzen gewimmert. Zwiebel/Essigsocken, Virbocol und Wickel sind IMMER die erste Wahl bei uns, bringen aber GARNICHTS ! Wir haben dann die GANZE! Nacht durchgemacht und waren alle im Eimer. Tagsüber halten wir das aus, nachts geht das einfach garnicht und tut keinem gut.

Mein zweites Kind ist 1 Jahr und bei diesem geht das wie oben beschrieben, nimmt keinerlei Hustenmittel, keine Säfte, Homäophatie, keine Kügelchen, alles wird gespuckt! Da wird auch mit Essigsocken geschlafen, mussten kein Fiebermittel anwenden :)^

Zwei Kinder, zwei Welten ;-D

Ciaoimxhe


Meine schläft mit Fiebersaft nicht :|N Die macht dann Party sobald der Saft wirkt bis er aufhört. Wir haben es einmal getestet, ein einziges Mal. Die war bis in die frühen Morgenstunden topfit und wir im Eimer.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH