» »

Kind fällt einfach um

ESniex79 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Mein Sohn (18 Monate) fällt seit einigen Tagen oft nach hinten um.

Ich hatte es bisher als Ungeschick nach einem Wachstumsschub abgetan und mir nicht viel dabei gedacht.

Aber jetzt hat mich auch die Oma bei der er manchmal ein paar Stunden ist, darauf angesprochen.

Er läuft grundsätzlich etwas unsicher und stolpert oft. Dabei stürzt er aber normalerweise nach vorne. Relativ normal würde ich sagen.

Das nach hinten Fallen passiert dagegen ohne Stolpern, oft aus dem Stand. Er kippt einfach um und schlägt mit dem Hinterkopf auf. Er bleibt dann Sekunden erschrocken liegen, weint aber meist nicht und verhält sich nach so einem Sturz ganz normal.

Er war nicht krank und hatte auch keinen Unfall oder schlimmeren Sturz bevor mir das auffiel.

Nur einen Wachstumsschub.

Ich bin eigentlich keine hysterische Mutter und renne nicht wegen jeder Kleinigkeit zum Doc, aber seit mich die Oma angesprochen hat, mache ich mir schon Gedanken.

Sollte ich das abklären beim Doc oder kann es, wie ich vermutet hatte doch vom Wachsen sein?

Sonst ist er wirklich fit und gesund und irgendwie komme ich mir bekloppt vor, mit nem gesunden Kind zum Arzt zu gehen außer den Us.

Antworten
Hro ney_.Bunany9x1


Sind die Ohren/ das Gleichgewichtsorgan okay?

Ich würde schon zum Arzt gehen - lieber zu viel Als zu wenig! Und nach hinten fallen ist mMn nicht soooo normal ":/

P,apukla


Lieber einmal zuviel, als zuwenig zum Arzt. Ich würds abklären lassen.

Kann es sein, dass er es mit Absicht macht? Zum Ausprobieren, sozusagen?

S\unf2lower&_73


Wenn's ein Ausprobieren wäre, müssten aber eigentlich einige grundlegende Reflexe greifen, so dass bspw. das Aufschlagen deutlich minimiert wird.

Ich würde es ärztlich abklären lassen.

E;ri:oxn


Grundsätzlich würde ich es auch abklären lassen.

Allerdings hab ich gerade einfach mal "Kind fällt nach hinten" gegoogelt und festgestellt, dass dieses Phänomen scheinbar weiter verbreitet ist als man meinen könnte... :)

Daher wäre mein Rat: Nicht verrückt machen, aber auf Nummer sicher gehn. Alles Gute! @:)

E|niex79


Danke für die Antworten!

Ich werde es jetzt noch ein, zwei Tage beobachten und sollte es nicht aufhören, mach ich lieber doch nen Termin.

Heute Morgen ist es auch schon wieder passiert und er macht es definitiv nicht mit Absicht.

Gegoogelt habe ich vorher auch schon, aber irgendwie paßten die Beschreibungen nicht so richtig zu unserem "Fall".

Schönen Tag!

7V7ergrweis


aber im ist nicht schlecht?

R\oma1na4x0


Ich bin eigentlich keine hysterische Mutter und renne nicht wegen jeder Kleinigkeit zum Doc, aber seit mich die Oma angesprochen hat, mache ich mir schon Gedanken.

Ich glaube nicht, dass man eine Mutter, deren Kind nach hinten umkippt als eine hysterische Mutter bezeichnen wurde.

Was glaubst du mit welchen Sachen manche Mütter wirklich zum Arzt rennen?

Seit wann läuft dein Sohn schon? Manche Kinder fangen gerade mal mit 18 Monaten mit laufen an. Du hast es nicht erwähnt.

Es kann sein, dass er noch unsicher ist, wobei meistens fallen die Kinder auf dem Popo. Wenn sie unsicher werden beugen sie sich automatisch nach vorne, damit sie auf dem Hintern fallen.

Ein Sturz nach hinten sollte man auf jeden fall beim Arzt abklären. vor allem weil es nicht nur einmal passiert ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH