» »

Kind hat ständig Bauchschmerzen

RVomaXna54x0


Ich kaufe keine unreifen Bananen und essen tuen wir nur reife, weil sie uns besser schmecken. Ich weiss, es gibt sehr viele Menschen, die grünen Bananen essen, wir allerdings nicht.

Es wurde uns von drei Ärzten besterigt, das Bananen stopfen, also was soll ich dazu noch sagen?

_Parvati_ vielleicht klärst du mich auf, oder gibst du mir irgendwelche Grund dir zu glauben und nicht den Ärzten...

Wenn es wirklich so ist, wo lebe ich denn, wenn man dem Arzt nicht mehr glauben kann.

Mich ärgert das total, weil mein Kind leidet und keiner kann ihn helfen.

Ich weiss nicht was ich ihn essen geben soll. Ganz ehrlich

w\eiße#blDüte


also bevor ich von einem psychosomatischen Problem ausgehe, würde ich erstmal wirklich alle organischen Ursachen ausschließen. Eine Bekannte hatte mit ihrer Tochter genau dasselbe mitgemacht wie du. Sie war immer sehr ängstlich, unsicher, nahm kaum zu und hatte ständig Bauchschmerzen mit Blähungen. Blut, Urin, Stuhl alles schien normal, nur das Kind nicht. Jeder Arzt sagte ihr, sie soll mit ihrem Kind doch zu einem Psychologen, was sie zwar tat, aber ihr Instinkt sagte ihr, da steckt was anderes dahinter. Sie fuhr mit der Kleinen in die Schweiz zu einem Arzt, der auf Lebensmittelallergien spezialisiert ist. Es hat lange gedauert, aber nach langem Austesten und Protokollieren entstand eine ganze Liste an Nahrungsmitteln, die das Kind nicht vertrug. Darunter war auch Lactose und Gluten, auch wenn es durch einige Untersuchungen nicht klar ersichtlich war. Ich bin weiß Gott kein Anhänger von diesen Weizengegnern, die darin das Böse sehen ohne jeglichen Beweis, dass man es nicht verträgt. Die Kleine hat sich aber binnen kürzester Zeit erholt. Ich kann dir nur wirklich dazu raten, dir bei einem Spezialisten Hilfe zu holen und ein Lebensmittel nach dem anderen kategorisch auszuschließen. Es kann eine Allergie/Unverträglichkeit sein, muss aber nicht. Ich würde es nur schlimm finden, dem Jungen psych. Probleme anzukreiden, wenns am Körper liegt. Alles Gute euch 2!

Rzoman(a40


Ja, ich glaube nach den paar tagen leiden, dass er wirklich kein psychisches Problem hat. Wir haben Ferien, hier kommen seine Freunde, die mit ihn spielen möchten, aber er lehnt es ab, weil die Bauchschmerzen da sind.

Na gut, er hat kein Blut im Urin. Es wurde großes Blutbild gemacht, alles in beste Ordung.

Ich werde mich, zu einen Allergiologen begebn, oder so

_'Pgarvxati_


Es wurde uns von drei Ärzten besterigt, das Bananen stopfen, also was soll ich dazu noch sagen?

_Parvati_ vielleicht klärst du mich auf, oder gibst du mir irgendwelche Grund dir zu glauben und nicht den Ärzten...

Auch Ärzte sind nur Menschen und können sich irren. Und ich kenne selbst Ärzte, die diesen Irrglauben noch verbreiten. Ärzte sind aber auch nicht gerade Spezialisten in Punkto Ernährung. Da sollte man sich schon eher an eine Ernährungsberaterin wenden ;-) Vielleicht wäre das auch noch eine Option für dich und dein Kind. Wobei das aber vielleicht auch erst sinnvoll ist, wenn du weißt, was dein Kind hat.

Kam sogar kürzlich erst im TV mit den Bananen: [[http://www.wdr.de/tv/quarks/sendungsbeitraege/2013/0312/006_darm_stopfen_bananen.jsp]]

Gibt aber noch andere Quellen im Internet.

RIoMmahna40


Da gebe ich dir recht. Vor paar Jahren bin ich zu einen Allgemein Arzt gegangen, weil ich halt krank war. den erzählte ich, das ich zu diesen Zeitpunkt als Veganer lebte. darauf hin fragt er mich, was das ist. die Arzthelferin klärte ihn auf.

Ich fragte mich, ob der Arzt mich auf dem Arm nehmen will....

L&etli<e


Ich frage mich, was das ist, dass nahezu die Hälfte aller Kinder ständig Nahrungsmittelallergien haben. Das ist ja zu einer richtigen Volksseuche geworden, und dann direkt in Massen, nicht nur ein Lebensmittel.

Ich kenne auch Kinder, die zusammen mit ihren Müttern ihre Allergieliste haben, auf der ca. 30 Lebensmittel draufstehen...ein Wahnsinn ist das.

R!oma@na40


Ich habe auch gedacht, mir bleibt es erspart das ganze (nagut, noch steht alles Offen) und meinen Kindern, aber anscheinend haben wir doch was falsch gemacht. Wir versuchen uns schon gesund zu ernähren durch vegetarische Nahrung, aber irgendwie.... nicht das richtige. Jetzt werden wir erstmal gucken, was die Ursache ist, warum er diese Probleme hat und je nach dem was es ist, stellen wir ihn eventuäl auf vegan

N9upffi


Meine Tochter hatte lange massive Probleme mit anderen Kindern in der Grundschule und ihr war ständig übel und sie hatte Bauchschmerzen. Ich habe sie von Kopf bis Fuss untersuchen lassen, gefunden wurde körperlichnnichts. Ich bin damals auch fast verzeweifelt. Sie ist inzwischen fast 12 und ihr wird auch heute noch übel oder sie hat Bauchschmerzen wenn sie irgendwie unglücklich ist oder unter Druck steht. Auf einen Termin beim Kinderpsychologen mussten wir ein halbes Jahr warten, leider hatte ich mich vorher nicht ausreichend informiert, die Bewertungen im Internet waren nicht die besten und so war es dann auch wirklich, hat also nicht iel gebracht. Falls du diesen gehen möchtest, kann ich dir nur raten dich vorher zu informieren und auch dann muss man schauen ob es passt. Was uns geholfen hat, war ein Termin bei der Erziehungsberatung der Caritas. Dort sitzen auch ausgebildete Psycholgen und die können einen echt gute Tipps geben. Ich dachte immer, dass ich sie richtig unterstütze, das richtige sage und tue, aber die Psychologin hat mir ein paar Sachen gesagt, die ich umgesetzt habe und es wurde wirklich schnell besser. Natürlich ist sie nach wie vor sensibel und nimmt sich alles zu Herzen, aber wir haben gelernt etwas besser damit umzugehen.

Alles Liebe dir

w:eißenblxüte


darf ich fragen ob du immer noch vegan lebst liebe TE? Wird dein Kind auch so ernährt, oder bekommt er wirklich vegetarische Kost?

LKetMlixe


@ Romana40

Ich glaube in Deinem Falle allerdings nicht so sehr dran, dass es an der Nahrung liegt, bei den Problemen, die der Junge mit den Schulkameraden hat.

Die kann er im wahrsten Sinne des Wortes nicht verdauen.

TfeufGelsbweib


Ich würde dringend eine Termin bei einem Gastrologen machen.

Jahrelang war mir übel usw. Durch die ständige Übelkeit war ich nur zu Hause und kam so etwas schräg drauf, weil ich halt permanent Beschwerden hatte.

Nach 5 Jahren des Leidens, wurde ein Lactosetest und Fructosetest gemacht. Ich hab ne ziemlich üble FI.

Darf ich fragen ob Ihr Fertigprodukte benutzt? Z.b. Ma**i Fix oder so?

Lhetlxie


was ist FI? %-|

TGeufeloskweixb


Fructoseintoleranz.

R/omra%na4x0


Ich anwtorte algemien, ich hoffe es ist ok:

Also was das psychologisches Problem betrifft, denke ich nicht, das bei uns der fall ist. Ich könnte es verstehen, wenn er jetzt stress hätte,, aber seit zwei Wochen haben wir schon fast ferien und das Problem tauchte plötzlich letzte Woche Samstag. Klar hatte er schon mal da drücken und da ein Problemchen, das verschwand meistens aber nach paar Stunden oder einen Tag.

Ich habe versucht mit ihn gestern über den Vorfall mit dem Hauptschüler zu sprechen, aber er sagte, dass er jetzt keien Angst mehr hat, da er halt anderen Weg nach Hause geht und geht nicht allein.

Zu einen psychologen würde ich wirklich gehen, wenn alles erst abgehackt ist wie Intoleranz, oder Allergie.

So schnell wird mich ein pesychologe nicht sehen und ichw eiss wovon ich rede. Außerdem laut Psychologen sind wir alle therapiebedürftig ;-)

zur Frage, ob er vegan, oder vegetaria ist....ja, er ist Vegetaria. Wir lebten vor seine Geburt als veganer. es ist nichts für Menschen, die sich mit dem Thema nicht auskennen Bei uns ist es so, das mein Mann davon wirklich Ahnung hat.

Teufelsweib

ich weiss was du meinst. Ja, manchmal benutze ich diese....sind sie schädlich? Normalerweise koche ich allein, aber es gibt Stresstage, wo ich als berufstätige Mutter keien zeit dafür habe. Ehrlich gesagt, mir währe es lieber eine Schüssel Obstsalat, oder selbstgerechtes Misch salat, als irgendwas feriges zu basteln. Wir essen als vegetaria auch einige BIO produkte aus Soja und da muss ich ehrlich sagen, hab ich bedenken. mein mann ist auch nicht begeistert. Unsere Kinder lieben diese Soja Würstchen, was ich persönlich wiederlich finde

Übrigens, wir haben in zwei Stunden Termin beim Arzt... ichw erde darauf bestehen mein Kind auf alles mögliche zu testen. Ich melde mich später

TkeUufel}swexib


Romana, ich kann Dir halt nur sagen, was diese Päckchen bei mir auslösen. Ich hab dann nämlich die gleichen Probleme wie Dein Sohn. Was nun nicht heißen soll, dass wir das gleiche haben. :-) Kannst du da irgendwie en Zusammenhang finden? Soja? Verträgt auch nicht jeder, oder?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH