» »

Kind 5 Jahre krampft extrem beim Stuhlgang

E/hemKaliQger NOutzer5 (#23x010) hat die Diskussion gestartet


Mein großer Sohn reagiert auf Schokolade sehr schnell mit Verstopfung. An Ostern hatte er ein bisschen mehr gegessen als normal und war gleich verstopft. Ich habe mit Microlax nachgeholfen, hat wunderbar geklappt.

Seitdem achte ich sehr darauf, dass er ausgewogen isst und keine Schokolade mehr bekommt. Und trotzdem ist der Wurm drin. Er hat noch ein zweites Mal Microlax bekommen, aber das kann doch keine Dauerlösung sein? Er hat ja dann auch erlebt, dass es ganz leicht ging.

Doch seitdem haben wir alle 2-3 Tage Gebrüll ohne Ende auf dem Klo. Der Stuhl ist weich, es kann gar nicht weh tun. Doch mein Sohn hat einen sehr starken Willen, und WILL den Stuhl nicht rauslassen. Er stützt sich mit seinen Händen auf der Klobrille hoch, krampft den Stuhl wieder zurück und brüllt was das Zeug hält. Ich habe schon mit Engelszungen auf ihn eingeredet, hilft nicht.

Der KiA weiß auch nichts weiter, als darauf zu achten, dass er nichts bekommt, was stopft, und Apfelsaft pur trinkt. Macht er auch.

Wie kriege ich das wieder in den Griff?

Antworten
cWhri?ssismxum


Hört sich jetzt vielleicht ein bißchen komisch an; aber versuche es ihm auf der Toilette "schön" zu machen.

Wir hatten ähnliche Probleme, ich hab mich auf einem Hocker daneben gesetzt, und Bücher gelesen.... Ein ganz besonderes Buch (mit der Lieblingsfigur) das er nur auf dem Klo vorgelesen bekommt...

Und im allerschlimmsten Fall, darf er solange Spielkonsole spielen, bis es geklappt hat (NEIN er darf nicht jeden TAg stundenlang auf der toilette sitzen; aber wenn er 2 - 3 Tage nicht war, und ich merke es ist kurz vorm Anschlag, dann durfte er mal für 20 min spielen, wenn er auch so lange sitzen bleibt. Für ihn ist das etwas besonderes, normalerweise gibt es die Konsole nur am Wochenende)

Irgendwann vergisst er dann vielleicht das krampfen und läßt locker..

Vielleicht klappt es ja bei Euch auch

Und wir haben als Nachmittags-Snack immer Trockenobst eingeführt

RcomaOna4x0


Ja, wir haben den selben Problem. Mein Sohn hat Angst auf Toilette zu gehen. Er bildet sich ein, dass er Durchfall, oder Verstopfung bekommt und es tut ihn weh. Er hat Bauchschmezen vom Stuhl halten und sehr offt komisches Gefühl am Popo, als müsste er.

Wr sind dabei verschiedene <untersuchungen zu machen. dazu würde ich dir auch raten

w1hite ^magixc


HUhu, hat er vielleicht eine kleine Verletzung am Darm?

Wenn man harten Stuhl hat, kann das ja mal schnell vorkommen und dann tut es auch weh.

RAomaana4x0


War die Frage an mich gerichtet?

Also mein Sohn hat keine Verletzung. Ich glaube, wenn er mit dem Stuhlgang rumläuft und es in sich hält, dann Tut ihn halt Popo weh, wenn es dann endlich raus gelassen wird.

Ich kenne das von mir auch. Das hat nicht unbedingt mit härte des Stuhles zutun.

Ich weiss nicht wieso es weh tut, aber man hat das mal und wieder

EPh(emal<igeEr NutzCer (#{2301{0)


Nein, laut KiA hat er keine Verletzung am Darm.

Wir haben immer noch Theater... er verdrückt es mit aller Gewalt. :-( Und wenn es nicht mehr anders geht, landet's halt in der Unterhose. Nicht hart, er ist also nicht verstopft. Und das stinkt wie die Hölle. :(v

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH