» »

Baby schon impfen, ja oder nein?

Hdatsschepsuxt_


Dort gibt es auch viele Quellen, auch zum Thema Hypothesen, Wikipedia fand ich sehr gut beim Thema Masern. Auch Zusammenhang Autismus mit Impfung

Y%uhuk@a


Ich würde nur gegen das Impfen lassen, was wirklich sinnvoll ist.

Bin zwar keine Mama aber Krankenschwester in Ausbildung.

Und einige Krankheiten, da ist es besser wenn das Baby oder später Kind geimpft wird.

Z.B: Röteln, HepB, Tetanus usw.

Ich bin zum Beispiel gegen alles geimpft.

Au?er Grippe und so ein Schrot, ich würde es als Mama machen. weil die Konsequenten der Krankheiten sehr gefährlich sind bzw können

@:)

R<omanxa40


@Romana, du nutzt doch auch Quellen die genauso beeinflusst sind / sein könnten,warum also das anderen zum Vorwurf machen und dich selbst in besseres Licht stellen?

auf keinen fall ;-)

SradToTBeAlonxe


irendwie ist diese Impfgegnerei doch dadurch aufgetaucht dass so viele Sachen auf einmal geimpft werden. Für ne Mutter mit nem winzigen Säugling hört sich 6-Fach Impfung schrecklich an!

Vllt wäre die Bereitschaft größer wieder weniger auf einmal zu impfen, zB. 3-Fach?

In diesem Fall hätte ich mir auch ga keinen Kopp gemacht und warten wollen bis er ein halbes Jahr ist^^

bReetleju'icAe21


Nun zwei impfungen heißt auch zweimal Quecksilber und Aluminium. . Die pharmazeutischen Unternehmen hätten wohl von zwei verkäufen auch mehr.. es muss also andere Gründe und Vorteile geben

C#ao`imhe


Es ist ja so, dass teilweise 6-fach-Impfung plus Rota-, Meningokokken C und Pneumokokken geimpft werden. Das ist dann schon echt, echt hart.

etlamxar


"neue" infos kann ich da auch nicht beitragen, allerdings impft unser kinderarzt erst nach dem ersten lebensjahr, und auch dann nur ausgewählt.

mich und meine geschwister hat er auch insgesamt vor so einigen eingriffen bewahrt und das jeweilige problem eben oft langwieriger, aber eben unversehrter gelöst. selbst mein vater ist mal zur konsultation dagewesen, weil ihm drei andere ärzte nicht sagen konnten, was er hatte und wie man damit verfahren sollte. auf der anderen seite berät er eben auch wirklich über alle alternativen, ist kein genereller vermeider von invasiver behandlung – wenn sie denn nötig ist.

wir werden uns auch in punkto impfen erstmal von ihm beraten lassen.

SwadTHoBeAxlone


zitat im internet gefunden

Die Masern-, Mumps- und Rötelnimpfung (MMR) ist erst im Alter von 11 bis 14 Monaten sinnvoll, da vorher die möglicherweise noch vorhandenen mütterlichen Antikörper die Impfviren neutralisieren würden.

b9e9et lejDuice2x1


Alles auf einmal also 6+3 wäre mir auch zuviel. . Rota ist in meinen augen auch unsinnig. .

S!adnToBeAXloznxe


und auf der selben HP:

Über die Muttermilch wird Ihr Baby auch mit denjenigen Antikörpern versorgt, die Sie selbst aufgrund von Impfungen oder durchgemachten Erkrankungen gebildet haben. Das nennt man den Nestschutz. Dessen Stärke ist allerdings von Erreger zu Erreger unterschiedlich.

Bei Masern, Mumps und Röteln beispielsweise ist die Antikörper-Übertragung bei geimpften Müttern (die diese Erkrankungen nicht durchgemacht haben) nicht ausreichend, so dass die Ständige Impfkommission (STIKO) die Grundimmunisierung des Kindes gegen diese drei Krankheiten bereits ab dem vollendeten 11. Lebensmonat empfiehlt.

??? ja was denn nun?

S]adToxBeA1lonxe


Nestschutz schützt auch gegen Impfstoffe

also kann ich entpannt nach b. fahren?

SQadToBehAlxone


@ beeltejuice

rotha mach ich auch nicht. macht man im ersten halben jahr und naja... es ist sommer. da gibts nicht so viele durchfallerkrankungen

bJee`tmlejluice291


Vor allem gibts ca 20 rota Stämme und die impfung schützt gegem einen.. oder waren es zwei?

dManc`ing8diamxond


Sad, hattest du selbst Masern und wie viel stillst du noch?

S.adTolBeAl'onxe


ich stille voll.

hatte keine masern, geimpft bin ich aber ..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH