» »

Baby schon impfen, ja oder nein?

bveetlzejuxice21


ich glaub da ist sich keiner so sicher und würde dir darum nie ne garantie dafür geben... denn bei durchgemachten Masern (oder auch impfung) kann der titer ganz unterschiedlich sein. manchmal ist er wohl hoch genug, dass das Baby die Antikörper mitbekommt, manchmal halt nicht so...

Man kann ja wenn die Erkrankung nur schwach war und der titer nicht reicht, z.b. zwei mal eine Kinderkrankheit kriegen. Mein Bruder hatte z.b. zwei mal masern.

d(ancVingdiramond


Wie lange ist die Impfung her?

Bei guten Titern soll der Nestschutz für etwa 10 Monate reichen. Gute Titer entstehen durch eine noch nicht so lange zurückliegende Impfung oder durch ständiges Boosten der Antikörper durch Masernviren von Außen, was es aber heutzutage kaum noch gibt, da es kaum mehr Masernerkrankungen gibt (die kleineren "Epidemien" in Großstädten mal ausgenommen).

Dass heute vermehrt die Risikogruppe der Säuglinge erkrankt, ist zum Beispiel auch eine Folge der Masernimpfung.. Mütter haben keine ausreichenden Antikörper-Titer mehr und der Nestschutz reicht oft nur noch für die ersten zwei, drei Monate. Eine durchgemachte Masernerkrankung und regelmäßige Boosterung würden dafür sorgen, dass Säuglinge einen guten Nestschutz hätten und lange aus der gefährlichen Zeit raus sind, bevor sie die Erkrankung bekommen können.

Masern-Impfstrategie – blöde Sache, echt!

b'eetle1juicex21


also das heißt hätte jeder die Masern gäbs booster und die Säuglinge hätten glück aber alle Kinder wären krank? ist natürlich ne tolle Strategie :-X

u%pelxa


Ja, weil eine durchgemachte Masernerkrankung nämlich so toll und einfach ist. Du hast recht, in Zukunft kriegt wieder jeder sechs Kinder, impfen ist nicht, eines verreckt an Masern, eines ist durch blattern entstellt, eines kann nicht laufen wegen Polio und eines verliert man noch an die Diphterie. Die restlichen zwei haben dann einen tollen Titer, hurra!

C)a}oximhe


Ja, weil eine durchgemachte Masernerkrankung nämlich so toll und einfach ist. Du hast recht, in Zukunft kriegt wieder jeder sechs Kinder, impfen ist nicht, eines verreckt an Masern, eines ist durch blattern entstellt, eines kann nicht laufen wegen Polio und eines verliert man noch an die Diphterie. Die restlichen zwei haben dann einen tollen Titer, hurra!

Würdest du auch so schreiben, wenn dein Säugling jetzt an Masern und später an SSPE erkrankt? Das Säuglingsalter ist das denkbar beschissenste Alter für die Masern, danach das Erwachsenentum. Wohingegen Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter viel weniger Komplikationen haben.

b;eetlDefjui?ce2x1


Ahm das wsr doch ironie auf den grandiosen Beitrag von dancingdiamond...

Und den fand ich grandios weil man damit masern ab nem alter von einem jahr total harmlos abtut.. und bzw die ungestillten Säuglinge haben ja such keinen nestschutz egal wie toll manas titer ist. 10monate langt der nur von der plazenta her nie und nimmer.

H)atscghepxsut_


Was mich auch immer erstaunt: Das Kind impfen möchten die Impfgegner nicht, weil dies nicht notwendig und eine Masche der Pharmaindustrie sei. Ist das Kind aber erkrankt, möchte man selbstredend die beste Versorgung für den Zögling durch die Pharmaindustrie. Wie passt das zusammen? Auch hier wieder der klassische Fall von Rosinenpickerei. Genauso wie das Verlassen auf den Impfschutz der Allgemeinheit.

C,aoiPmhxe


Was mich auch immer erstaunt: Das Kind impfen möchten die Impfgegner nicht, weil dies nicht notwendig und eine Masche der Pharmaindustrie sei. Ist das Kind aber erkrankt, möchte man selbstredend die beste Versorgung für den Zögling durch die Pharmaindustrie. Wie passt das zusammen? Auch hier wieder der klassische Fall von Rosinenpickerei. Genauso wie das Verlassen auf den Impfschutz der Allgemeinheit.

Wem kann man Rosinen picken für das eigene Kind verübeln? ":/

HVatsche.psuxt_


Nun, wenn es dermaßen auf Kosten (finanziell und gesundheitlich) anderer geht, habe ich da Riesenproblem mit. Insbesondere, wenn der moralische Finger förmlich geschwungen wird, wenn Eltern ihre Kinder impfen.

C{aoimchxe


Warum finanziell und gesundheitlich? Der Boostereffekt existiert ja wirklich, da ist schon was dran. Es ist nicht nur schlecht. Was hat das mit den Finanzen zu tun?

E/hem#ali,ger Nutzer u(#28287r7)


Was mich auch immer erstaunt: Das Kind impfen möchten die Impfgegner nicht, weil dies nicht notwendig und eine Masche der Pharmaindustrie sei. Ist das Kind aber erkrankt, möchte man selbstredend die beste Versorgung für den Zögling durch die Pharmaindustrie

Also die Impfgegnerin die ich kenne ist da straight und sitzt dann alles homöopathisch aus. Da gibt es dann auch mal Zuckerkugeln bis die Windpocken von alleine ausgestanden sind...

CYaoim7hxe


Recht hat sie. Was willst du auch gegen die Windpocken machen?

HYaKtscahepsuIt_


Ich rede nicht von Fällen, in denen kleine Kügelchen ausreichen, sondern von schwereren Nebenwirkungen wie Lungenentzündung bei Masern. Hut ab, wenn deine Bekannte in diesem Fall auch mit Kügelchen. Meine Windpocken wurden übrigens gar nicht behandelt, die Gürtelrose war für die Allgemeinheit schon teurer danach bei mir. Zumal ich mit dieser in der akuten Phase auch hätte andere Risikogruppen anstecken können.

Exhemal9iger NutzerW (#282L87x7)


Recht hat sie. Was willst du auch gegen die Windpocken machen?

Im Vorfeld impfen wäre eine Möglichkeit. Aber ich würde bestimmt nicht behaupten das der schwere Verlauf irgendwann wegen der Homöopathika besser wird (nachdem 3 verschiedene Präparate ausprobiert wurden) sondern eher vermuten das es halt von alleine besser geworden ist.

Ich rede nicht von Fällen, in denen kleine Kügelchen ausreichen, sondern von schwereren Nebenwirkungen wie Lungenentzündung bei Masern. Hut ab, wenn deine Bekannte in diesem Fall auch mit Kügelchen.

Ist zu vermuten, ich bin gespannt. Ihr Mann bunkert seine Medikamente inzwischen wohl schon heimlich im Büro.

CLaoi5m)he


Windpocken impfen ist so absurd. Das ist eine rein wirtschaftliche Impfung. Damit Eltern nicht so lang ausfallen wegen erkrankten Kindern.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH